Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Watchlisten für Ihre Werte
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
News: Aktuelle News
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & ForexRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersInstitutionelle AnlegerTermineSektoren 
Alle NewsWirtschaftDevisen & ForexKryptowährungenCybersicherheitPressemitteilungen

Lindner: FDP bleibt Anwalt der bürgerlichen Mitte

17.10.2021 | 18:12

BERLIN (dpa-AFX) - FDP-Chef Christian Lindner sieht seine Partei in einer möglichen Ampel-Koalition in einer besonderen Verantwortung. In einem Beitrag für die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" (Montag) schreibt Lindner, in dem Sondierungspapier von SPD, Grünen und FDP sei festgehalten, dass eine neue Regierung auch für diejenigen da sein solle, die ihr nicht die Stimme gegeben hätten. Bereits im Wahlkampf habe die FDP klar gemacht, dass es mit ihr "keinen Linksdrift" geben werde. Auch viele Punkte im Sondierungspapier zeigten: "Wir als Freie Demokraten bleiben der Anwalt und der Ansprechpartner der bürgerlichen Mitte in Deutschland."

"Eigenverantwortung, Leistungsbereitschaft und Chancengerechtigkeit bleiben die Maßstäbe unseres Handelns", so Lindner. Das habe seine Partei in den Jahren der Opposition bewiesen und das gelte auch für jede Art von Regierungsbeteiligung: "Die Grundwerte von Freiheit und Selbstbestimmung sind für uns nicht verhandelbar." Einer Regierung, die Steuern erhöhe oder die Schuldenbremse missachte, könnte die FDP deshalb nicht beitreten. Im Sondierungspapier sei nun klar verankert, dass sich eine künftige Regierung "zwingend innerhalb dieser Leitplanken bewegen muss".

Lindner begründete zugleich, warum die FDP nun doch - entgegen anderslautender Signale im Wahlkampf - über eine Koalition mit SPD und Grünen verhandeln wolle, die sich als "Kräfte links der Mitte" verstünden. Die Demut vor dem Votum der Bürgerinnen und Bürger gebiete es, Gemeinsamkeiten zu finden. Darin liege auch die Chance, die dieses Wahlergebnis biete: "Wir können manche Polarisierung überwinden."/wn/DP/he


© dpa-AFX 2021
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"
02:31Impressum
DJ
02:05REUTERS NEXT-Große Fusionen im Jahr 2022 unwahrscheinlich, da Biden den regulatorischen Druck verschärft
MR
00:58Chevron erhöht Ausgabenbudget und Aktienrückkäufe
MR
00:36Länderchefs fordern einheitliche Corona-Regeln von MPK am Donnerstag
DP
00:33WDH/Türkischer Präsident Erdogan tauscht Finanzminister aus
DP
00:15AUSTRALIENS CROWN : Übernahmeangebot von Blackstone in Höhe von 6,2 Milliarden Dollar nicht überzeugend".
MR
01.12.JACK DORSEY : Das von Dorsey geführte Square firmiert in Block um, um auf die Blockchain hinzuweisen
MR
01.12.INDEXÄNDERUNG/QONTIGO : Grand City, Teamviewer und Zooplus fallen aus Stoxx-600
DJ
01.12.Verdoppelung der neuen Corona-Fälle in Südafrika
DP
01.12.WDH/Olaf Scholz ruft bei Joko und Klaas zum Impfen auf
DP
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"