Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
News: Aktuelle News
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & ForexRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersInstitutionelle AnlegerTermineSektoren 
Alle NewsWirtschaftDevisen & ForexKryptowährungenCybersicherheitPressemitteilungen

LATE BRIEFING - Unternehmen und Märkte

22.06.2021 | 18:24

Der Markt-Überblick am Abend, zusammengestellt von Dow Jones Newswires:

=== 

+++++ AKTIENMÄRKTE (18.20 Uhr) +++++

INDEX             Stand      +-%  +-% YTD 
EuroStoxx50    4.123,13   +0,26%  +16,06% 
Stoxx50        3.550,40   +0,11%  +14,22% 
DAX           15.636,33   +0,21%  +13,98% 
FTSE           7.098,11   +0,51%   +9,31% 
CAC            6.611,50   +0,14%  +19,10% 
DJIA          33.894,64   +0,05%  +10,74% 
S&P-500        4.238,56   +0,33%  +12,85% 
Nasdaq-Comp.  14.208,47   +0,47%  +10,24% 
Nasdaq-100    14.230,50   +0,66%  +10,41% 
Nikkei-225    28.884,13   +3,12%   +5,25% 
EUREX             Stand  +-Ticks 
Bund-Future      171,95      -18 
 

+++++ ROHSTOFFMÄRKTE +++++

ROHOEL          zuletzt  VT-Settl.   +/- %  +/- USD   % YTD 
WTI/Nymex         73,17      73,66  -0,67%    -0,49  +50,8% 
Brent/ICE         74,66      74,90  -0,32%    -0,24  +45,6% 
 
METALLE         zuletzt     Vortag   +/- %  +/- USD   % YTD 
Gold (Spot)    1.776,48   1.783,23  -0,38%    -6,75   -6,4% 
Silber (Spot)     25,75      25,98  -0,85%    -0,22   -2,4% 
Platin (Spot)  1.071,85   1.054,55  +1,64%   +17,30   +0,1% 
Kupfer-Future      4,25       4,18  +1,64%    +0,07  +20,6% 
 

Die Ölpreise tendieren nach der Rally des Vortages auf ein 32-Monatshoch leichter. Teilnehmer führen dies auf einen Medienbericht zurück, demzufolge Russland einen Vorschlag zur Ausweitung der Produktion der Gruppe Opec+ erwägt. Der Goldpreis zeigt sich trotz sinkender Marktzinsen etwas leichter. Die wichtige Unterstützung bei 1.775 Dollar hält aber bislang.

+++++ FINANZMARKT USA +++++

Gut behauptet - Die Wall Street zeigt sich am Dienstagmittag (Ortszeit) mit kleinen Aufschlägen. Doch richtig ins Risiko gehen Anleger nicht, auch weil der Dow am Vortag so stark gestiegen war wie seit über drei Monaten nicht mehr. Angesichts der Diskussion um den Zeitpunkt der geldpolitischen Straffungen in den USA mahnen die Aussagen von US-Notenbankgouverneur Jerome Powell vor einem Ausschuss des Repräsentantenhauses im Sitzungsverlauf zur Vorsicht. Mit Crown Electrokinetics hat ein kleines Unternehmen Geschäftszahlen vorgelegt, die nicht gut ankommen. Die Gesellschaft wies für ihr Geschäftsjahr 2020/21 einen Verlust aus. Die Aktie gibt daraufhin 0,4 Prozent nach. Tupperware Brands steigen um 14,7 Prozent - gestützt davon, dass das Unternehmen Aktien zurückkauft und außerdem Schulden vorzeitig ablöst.

+++++ AUSBLICK KONJUNKTUR ++++++

- US 
  22:30 Rohöllagerbestandsdaten (Woche) des privaten 
        American Petroleum Institute (API) 
 
 

+++++ FINANZMÄRKTE EUROPA +++++

Etwas fester - Das Geschäft verlief impulsarm, im Blick standen bevorstehende Reden von US-Notenbankern im Tagesverlauf. Für Bayer ging es deutlich um 1,7 Prozent nach unten. In den USA ist wieder eine Klage wegen eines Krebsleidens nach Verwendung von Glyphosat eingereicht worden. Drägerwerk stiegen dagegen um 4,6 Prozent. Der Medizintechnikkonzern hat die Prognosen angehoben. Aston Martin büßten 1,6 Prozent ein. Der Gewinn wird in diesem Jahr durch Kosten für ein Gerichtsverfahren im Zusammenhang mit nicht erfolgten Kundenzahlungen geschmälert. Essilorluxottica gaben um 0,3 Prozent nach. Der Brillenhersteller prüft seine Optionen im Zusammenhang mit der Übernahme des niederländischen Optikers Grandvision, nachdem ein Schiedsgericht entschieden hat, dass Essilorluxottica die Pläne aufgrund nicht eingehaltener Zusagen von Grandvision ohne Zahlung von Gebühren stoppen kann. Grandvision gaben deutlich nach um 7,7 Prozent. Die Aktien von Online-Apotheken standen unter Druck. Dieser stand im Zusammenhang mit einem Artikel in der Fachzeitschrift Apotheke Adhoc. Danach soll es bei der geplanten Einführung des E-Rezepts Probleme geben. Shop Apotheke fielen um 6,3 Prozent, Zur Rose gaben 5,2 Prozent nach.

+++++ DEVISEN +++++

DEVISEN               zuletzt   +/- %  Mo, 8:27 Uhr  Fr, 17:20 Uhr  % YTD 
EUR/USD                1,1910  -0,07%        1,1860         1,1858  -2,5% 
EUR/JPY                131,92  +0,34%        130,53         130,76  +4,6% 
EUR/CHF                1,0959  +0,19%        1,0948         1,0938  +1,4% 
EUR/GBP                0,8557  +0,06%        0,8596         0,8590  -4,2% 
USD/JPY                110,77  +0,42%        109,81         110,26  +7,2% 
GBP/USD                1,3918  -0,14%        1,3813         1,3805  +1,8% 
USD/CNH (Offshore)     6,4852  +0,29%        6,4773         6,4599  -0,3% 
Bitcoin 
BTC/USD             31.639,51  +0,46%     33.989,26      36.597,01  +8,9% 
 

Am Devisenmarkt erholt sich der Dollar leicht von seinen Montagsverlusten. Der Dollarindex steigt um 0,1 Prozent. Der Euro ist zwischenzeitlich unter 1,19 Dollar zurückgefallen, liegt nun aber wieder knapp darüber. Die Frage, wie es mit der Geldpolitik weitergehe, bleibe der entscheidende Impulsgeber für den Greenback, heißt es.

+++++ FINANZMÄRKTE OSTASIEN +++++

Fest - Überwiegend erholt von den Vortagesverlusten haben sich die Börsen in Ostasien und Australien am Dienstag gezeigt. Rückenwind kam von der Wall Street. Dort hatten die Kurse am Montag Boden gutgemacht, weil Konjunkturoptimismus die Oberhand über Inflations- und Zinsängste gewann, zumal einige Vertreter der US-Notenbank die zuletzt falkenhafteren Töne etwas abmilderten. Angeführt wurden die Börsen der Region vom Tokioter Aktienmarkt, wo der Nikkei-225-Index um 3,1 Prozent stieg. Am Vortag war der Index allerdings auch überraschend massiv um fast 3,7 Prozent eingebrochen. In Sydney verbesserte sich der S&P/ASX-200 um 1,5 Prozent. In Seoul rückte der Kospi um 0,7 Prozent vor, getragen auch von optimistischen Erwartungen an die bevorstehende Bilanzsaison zum zweiten Quartal. Die Börse in Schanghai schloss 0,8 Prozent im Plus, der Aktienmarkt in Hongkong tendierte dagegen im späten Handel knapp behauptet. Dort bremsten Verluste der Technologiewerte die Erholung. So ging es in Hongkong mit dem Schwergewicht Tencent um 2,5 Prozent abwärts. Alibaba sanken um 0,8 Prozent.

+++++ UNTERNEHMENSMELDUNGEN SEIT 13.30 UHR +++++

Pierer will Anteil an Leoni auf knapp 25 Prozent aufstocken

Leoni-Großaktionär Pierer Industrie will den Anteil am deutschen Autozulieferer weiter aufstocken. Die Holding des Unternehmers Stefan Pierer wolle bis zu 3.135.218 Aktien der Leoni AG kaufen, teilten die Österreicher mit. Das entspricht bis zu rund 9,6 Prozent des Grundkapitals. Pierer will laut Mitteilung 12,50 Euro je Aktie zahlen. Die Transaktion diene dem "strategischen Ausbau der bestehenden Beteiligung auf bis zu 24,90 Prozent".

Beiersdorf investiert 170 Millionen Euro in neues Drehkreuz in Leipzig

Beiersdorf plant in Leipzig den Bau eines Drehkreuzes für den europäischen Markt in unmittelbarer Nachbarschaft zum neuen Produktionswerk. Wie der Hamburger Konsumgüterkonzern mitteilte, sollen in den kommenden Jahren 170 Millionen Euro in den neuen Hub investiert werden, zusätzlich zu den 220 Millionen Euro für das Werk.

Hapag-Lloyd bestellt sechs weitere Großcontainerschiffe

Hapag-Lloyd lässt sich in Südkorea weitere sechs Großcontainerschiffe mit einem Ladevolumen von mehr als 23.500 Standardcontainern (TEU) auf Kiel legen. Die Reederei besorgte sich zur Finanzierung von zehn Banken einen sogenannten Green Loan über bis zu 852 Millionen Dollar. Betrieben werden sollen die Schiffe mit Flüssigerdgas.

Zinnwald übernimmt Rest an Deutsche Lithium von Solarworld

Die insolvente Solarworld trennt sich von ihrem Anteil an der Deutschen Lithium GmbH. Die Zinnwald Lithium plc kauft den Solarworld-Anteil von 50 Prozent an dem sächsischen Gemeinschaftsunternehmen und übernimmt es damit komplett. Der Preis beträgt 8,8 Millionen Euro. Zinnwald zahlt den Kaufpreis zu 1,5 Millionen Euro in bar und gibt 50 Millionen Aktien an die insolvente Solarworld aus. Die Gesellschaft bekommt damit die volle Kontrolle über das fortgeschrittene Zinnwald-Lithium-Projekt im Erzgebirge.

Centogene peilt Therapien für 100 seltene Krankheiten in Dekade an

Centogene will in den kommenden zehn Jahren Therapien für 100 seltene Krankheiten entwickeln. Das Unternehmen will auf der kommenden Online-Investorenveranstaltung seinen strategischen, mehrgleisigen Ansatz bekannt geben, um seltene Krankheiten zu diagnostizieren, zu verstehen und zu behandeln.

Vivendi-Aktionäre stimmen der Abspaltung von UMG zu

Die Aktionäre der Vivendi SE haben dem Plan des französischen Medienkonzerns zugestimmt, die Tochter Universal Music Group (UMG) abzuspalten. Damit ist das weltgrößte Musikunternehmen einen Schritt näher dran, ein eigenständig gelistetes Unternehmen zu werden. Die Aktionäre stimmten mit mehr als 99 Prozent dem Plan zu, 60 Prozent der Universal-Aktien an die bestehenden Vivendi-Aktionäre auszugeben und das Unternehmen an der Euronext in Amsterdam zu listen.

Blackstone kauft für 6 Mrd Dollar im Immobiliensektor zu - Kreise

Die Blackstone Group verstärkt sich mit einem Zukauf im Immobiliensektor. Die Investmentfirma hat eine Vereinbarung zum Kauf von Home Partners of America Inc getroffen, wie mit der Angelegenheit vertraute Personen berichten. Der Preis soll bei 6 Milliarden US-Dollar liegen.

Keytruda von Merck & Co auch gegen Gebärmutterhalskrebs wirksam

Merck & Co hat mit seinem Blockbuster-Medikament Keytruda bei einer weiteren Krebsart Erfolg. In der zulassungsrelevanten Phase-3-Studie wurden bei der Erstlinienbehandlung von Frauen mit persistierendem, rezidivierendem oder metastasiertem Gebärmutterhalskrebs die Ziele (primäre Endpunkte) Gesamtüberleben sowie progressionsfreies Überleben erreicht.

IPO/US-Sensorspezialist Quanergy geht via Spac an die Börse

(MORE TO FOLLOW) Dow Jones Newswires

June 22, 2021 12:23 ET (16:23 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
DJ INDUSTRIAL 0.21%35677.02 verzögerte Kurse.16.33%
NIKKEI 225 0.34%28804.85 Realtime Kurse.4.96%
S&P/ASX 200 0.45%7447.3 Realtime Kurse.12.58%
UNIVERSAL MUSIC GROUP N.V. 1.21%25 Realtime Kurse.0.00%
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"
03:48Konsortium unter Führung von Canderel erwirbt kanadisches Unternehmen Cominar für 4,6 Milliarden Dollar
MR
03:31Impressum
DJ
02:42Nikkei fällt wegen schwacher Gewinne und US-Tech-Sorgen
MR
02:28TED ROGERS : Rogers Communications bekräftigt Unterstützung für den CEO nach dem Versuch des entlassenen Vorsitzenden, die Kontrolle wiederzuerlangen
MR
01:30Bollywood-Stars und indische Prominente bringen NFTs auf den Markt - und das weltweit
MR
00:03Sibanye-stillwater steht kurz vor einem 1-milliarden-dollar-geschäft zum erwerb von nickel- und kupferprojekten in brasilien - wsj
MR
24.10.Lauterbach (SPD) warnt vor stark steigenden Corona-Zahlen bei Kindern
DJ
24.10.DGB : Tarifflucht und Lohndumping kosten Sozialversicherungen jährlich ca 30 Mrd EUR
DJ
24.10.Exklusiv - Italien und UniCredit wollen Gespräche über Monte dei Paschi abbrechen - Quellen
MR
24.10.DPA-AFX-ÜBERBLICK : UNTERNEHMEN - Die wichtigsten Meldungen vom Wochenende
DP
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"