Einloggen
Einloggen
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
Registrieren
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
News
Alle NewsUnternehmenIndizesDevisen / ForexRohstoffeKryptowährungenETFZinssätzeWirtschaftThemenSektoren 

Klingbeil verteidigt Entlastungspläne: 'Auch im europäischen Sinne'

07.10.2022 | 18:46

BERLIN (dpa-AFX) - Der SPD-Vorsitzende Lars Klingbeil hat die deutschen Entlastungspläne gegen Kritik anderer EU-Länder verteidigt. "Das ist auch im europäischen Sinne, dass wir Industrie und Arbeitsplätze hier sichern in Deutschland", sagte Klingbeil im "F.A.Z.-Podcast für Deutschland". "Das tut Europa gut." Er warnte: "Die Alternative wäre ja, dass solche Industrie, dass solche Unternehmen nachher nach Amerika, nach China abwandern - das können wir als Europäer insgesamt nicht wollen."

Der bis zu 200 Milliarden schwere Abwehrschirm, mit dem die Bundesregierung von Kanzler Olaf Scholz (SPD) Energie für Haushalte und Unternehmen in Deutschland günstiger machen will, stößt auf heftige Kritik in Europa. Viele EU-Länder kritisieren, dass nicht alle Staaten die finanziellen Mittel hätten, um ein solches Vorgehen zu finanzieren, und daher der Binnenmarkt verzerrt werden könnte.

Klingbeil sagte, die Kritik habe ihn "schon ein bisschen verwundert". "Es gibt viele andere europäische Länder, die ja schon beispielsweise einen Gas- oder einen Stromdeckel umsetzen. Die sind weiter als wir und jetzt ziehen wir nach."/sku/DP/ngu


© dpa-AFX 2022
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft"
17:59MÄRKTE EUROPA/Hoffnung auf Inflationshoch treibt Börsen
DJ
17:55Explainer-Der Phala Phala Farmgate-Skandal, der Südafrikas Ramaphosa belastet
MR
17:54Biden und Macron betonen Einigkeit - Handelszoff überschattet Besuch
DP
17:52S&P warnt vor einer möglichen Verdreifachung der Ausfallraten in den USA und Europa
MR
17:51Industrie macht Weg für Kampfflugzeugprojekt FCAS frei
RE
17:43Kroatien will verkaufsoffenen Sonntag zum Großteil abschaffen
DP
17:41Griechenland, Bulgarien, Rumänien und Ungarn vereinbaren den Ausbau der Gasnetz-Verbindungen
MR
17:38Dramatische Engpässe in Kinderkliniken - 'Katastrophale Lage'
DP
17:37REUTERS NEXT: Adeyemo vom Finanzministerium sagt, dass die US-Wirtschaft "ziemlich stark" ist
MR
17:37EU-Länder wollen schwächere Regeln bei Lieferkettengesetz
DP
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft"