Einloggen
Einloggen
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
Registrieren
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
News
Alle NewsUnternehmenIndizesDevisen / ForexRohstoffeKryptowährungenETFZinssätzeWirtschaftThemenSektoren 

Kabinett benennt neue 'Wirtschaftsweise' - Gremium wieder komplett

10.08.2022 | 15:30

BERLIN (dpa-AFX) - Das Bundeskabinett hat neue "Wirtschaftsweise" benannt

- damit ist das Beratergremium nun nach längerer Zeit wieder

komplett. Neu im fünfköpfigen Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung sind der Ökonom Martin Werding und die Finanzmarktexpertin Ulrike Malmendier, wie das Wirtschaftsministerium am Mittwoch mitteilte.

Malmendier und Werding werden Mitglieder des Sachverständigenrats zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung, die umgangssprachlich als "Wirtschaftsweise" bezeichnet werden. Das Gremium berät die Bundesregierung. Die beiden neuen Mitglieder müssen formal noch von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier berufen werden.

Wirtschafts- und Klimaschutzminister Robert Habeck (Grüne) nannte Malmendier eine weltweit renommierte Verhaltensökonomin. Erstmals habe man eine Professorin von einer US-amerikanischen Spitzenuniversität für die Arbeit im Sachverständigenrat gewinnen können. Werding sei ein ausgewiesener Fachmann für Arbeits- und Sozialpolitik sowie öffentliche Finanzen.

Malmendier lehrt an der Universität Berkeley in Kalifornien (USA). Sie wird laut Ministerium das erste Mitglied des Sachverständigenrates, das gleichzeitig eine Professur außerhalb Deutschlands innehat. Werding ist Professor für Sozialpolitik und öffentliche Finanzen an der Ruhr-Universität Bochum.

Im Sachverständigenrat sind damit künftig erstmals Frauen in der Mehrheit. Der Rat hatte zuletzt nur noch drei Mitglieder.

Der Vorsitzende Lars Feld war vor mehr als einem Jahr ausgeschieden, die alte Bundesregierung hatte sich nicht auf eine Verlängerung seiner Amtszeit einigen können und auch nicht auf einen Nachfolger. Volker Wieland hatte das Beratergremium der Bundesregierung Ende April verlassen, weit vor Ablauf seiner Amtszeit. Werding und Malmendier komplettieren nun das Gremium, in dem bisher die Ökonomen Veronika Grimm, Achim Truger und Monika Schnitzer vertreten sind./hoe/DP/jha


© dpa-AFX 2022
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft"
04:57Sojabohnen: 3. wöchentlicher Verlust wegen geringer Nachfrage aus China und Rekordproduktion in Brasilien
MR
04:54INDIA STOCKS-Indische Aktien eröffnen niedriger; US-Arbeitsmarktdaten im Fokus
MR
04:11Bank of Korea wird am Mittwoch eine zweite große Anhebung vornehmen
MR
04:05Asiatische Aktien geben wegen der Angst vor einer weltweiten Rezession nach; Dollar fest
MR
03:47Südkoreanische Aktien auf dem Weg zur besten Woche seit acht Monaten
MR
03:40Südkoreas Won stabilisiert sich, da Yoon verspricht, zur Stabilisierung der Märkte beizutragen
MR
03:31Impressum
DJ
03:15Tokioter Börse nennt Hunderte von Unternehmen, die sie aus dem Topix-Index entfernen wird
MR
03:00Australische Aktien fallen, stehen aber vor der besten Woche seit fast 2 Jahren
MR
02:54Wie wird Elon Musk für Twitter bezahlen?
MR
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft"