Einloggen
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
News: Aktuelle News
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & ForexRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersInstitutionelle AnlegerTermineSektoren 
Alle NewsWirtschaftDevisen & ForexKryptowährungenCybersicherheitPressemitteilungen

KBA meldet 19 Prozent weniger Pkw-Neuzulassungen im Februar

03.03.2021 | 12:19

FRANKFURT (Dow Jones)--Die Zahl der neu in Deutschland zugelassenen Pkw ist im Februar in Folge der Lockdown-Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie erneut rückläufig gewesen. Wie das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) mitteilte, wurden im vergangenen Monat mit 194.349 Pkw 19,0 Prozent weniger zugelassen als vor Jahresfrist. Immerhin stellte sich der Februar damit nicht ganz so schlecht da wie der Januar, als 31 Prozent weniger Pkw neu zugelassen wurden. Akkumuliert ergibt sich für beide Monate ein Rückgang um rund ein Viertel im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.

Unter den deutschen Marken erreichten Smart mit plus 123,0 Prozent, Mini mit plus 18,6 Prozent und Porsche mit plus 3,6 Prozent im Februar Zulassungssteigerungen. Bei Mercedes (minus 28,3 Prozent), Opel (minus 11,3 Prozent) und Audi (minus 11,0 Prozent) fielen die Rückgänge dagegen zweistellig aus. Bei Ford brachen die Neuzulassungen sogar um 40,1 Prozent ein. Bei den Importmarken legten die Neuzulassungen bei Tesla um 180 Prozent zu, bei Land Rover um 23,4 Prozent und bei Ssangyong um 8,4 Prozent. Starke Einbußen bei den Neuzulassungen mussten hingegen Honda (minus 62,8 Prozent), Mazda (minus 59,6 Prozent), Mitsubishi (minus 55,9 Prozent), Suzuki (minus 52,3 Prozent) und Dacia (minus 51,3 Prozent) hinnehmen.

Kontakt zum Autor: unternehmen.de@dowjones.com

DJG/brb/mgo

(END) Dow Jones Newswires

March 03, 2021 06:18 ET (11:18 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
BMW AG 1.04%88.38 verzögerte Kurse.22.36%
DAIMLER AG 2.69%77.39 verzögerte Kurse.33.92%
FORD MOTOR COMPANY -0.08%12.23 verzögerte Kurse.39.14%
GENERAL MOTORS COMPANY 0.17%58.71 verzögerte Kurse.40.99%
HYUNDAI MOTOR COMPANY 0.43%231500 Schlusskurs.20.57%
KIA CORPORATION 2.00%86900 Schlusskurs.39.26%
MAZDA MOTOR CORPORATION 0.11%890 Schlusskurs.28.61%
NISSAN MOTOR CO., LTD. -1.06%576.1 Schlusskurs.2.88%
RENAULT 2.29%36.13 Realtime Kurse.1.03%
SUZUKI MOTOR CORPORATION 0.30%4714 Schlusskurs.-1.42%
TOYOTA MOTOR CORPORATION -0.40%8530 Schlusskurs.7.20%
VOLKSWAGEN AG 2.85%245.05 verzögerte Kurse.60.77%
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"
10:47Altmaier verteidigt Pläne für bundesweite Notbremse
DP
10:44CDU-Politiker Bäumler will Gremium für künftige Klärung der K-Frage
DP
10:41POLITIK : Chef der Senioren-Union wirbt für Laschet - 'Talent zu integrieren'
DP
10:41CDA-CHEF LAUMANN FÜR LASCHET : 'Auf ihn ist Verlass'
DP
10:41PEKING 2022  : FDP und Grüne fordern Boykott der Olympischen Winterspiele
DJ
10:39RKI registriert 19 185 Corona-Neuinfektionen und 67 neue Todesfälle
DP
10:25Linnemann warnt vor Kampfabstimmung über Kanzlerkandidatur
DJ
10:18Hamburgs CDU-Chef macht Druck auf Laschet und Söder
DJ
10:08CDA-Chef Laumann wirbt für Laschet
DJ
10:05Altmaier verlangt harten Lockdown
DJ
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"