Einloggen
Einloggen
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
Registrieren
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
News
Alle NewsUnternehmenIndizesDevisen / ForexRohstoffeKryptowährungenETFZinssätzeWirtschaftThemenSektoren 

Japanische Aktien fallen im schlechtesten Monat seit März 2020

30.09.2022 | 08:52

Die japanischen Aktien fielen am Freitag deutlich und verzeichneten den größten monatlichen Rückgang, seit die COVID-19-Pandemie die Märkte vor 2-1/2 Jahren erschütterte, und folgten damit den Verlusten an der Wall Street über Nacht.

Der Nikkei schloss mit einem Minus von 1,83% bei 25.937,21 und damit auf dem niedrigsten Stand seit dem 1. Juli. Der Index verlor im September 7,669% und verzeichnete damit den größten monatlichen Rückgang seit März 2020.

Der breiter gefasste Topix fiel um 1,76% und verzeichnete damit ebenfalls seinen schlechtesten Monat seit März 2020.

Alle drei großen US-Aktienindizes fielen über Nacht aufgrund der gestiegenen Angst vor einer Rezession und eines Berichts, dass Apple Inc. eine geplante Produktionssteigerung des iPhone 14 abgesagt hat.

"Die gestrige Nachricht, dass Apple seine Produktionssteigerung aussetzen wird, hat den Markt dazu veranlasst, eine globale Rezession einzukalkulieren", sagte Tokai Tokyo Research Institute Senior Strategist Takashi Nakamura.

"Selbst wenn sich die Wirtschaft in Japan verbessern sollte, werden die Trends in Übersee es den Anlegern schwer machen, allein japanische Aktien zu kaufen."

"Ich denke, dass die Rückgänge bei den US-Aktien eine Überreaktion waren", sagte Eiji Kinouchi, technischer Chefanalyst von Daiwa Securities, und fügte hinzu, dass dies auch für Japan gelten könnte, wobei er auf eine Lücke zwischen Angebot und Nachfrage zum Monatsende verwies.

Alle Sektoren des Nikkei fielen mit Ausnahme des Immobiliensektors, der um 0,54% zulegte. Von den 225 im Index enthaltenen Werten gaben 186 nach, 35 stiegen, und vier blieben unverändert.

Unitika Ltd, mit einem Plus von 2,41%, und Oki Electric Industry Co Ltd, mit einem Plus von 1,84%, gehörten zu den besten Werten im Nikkei. Beide Titel sollen nach dieser Woche aus dem Index genommen werden.

Shinsei Bank Ltd sprang um 6,96% nach oben, nachdem in der Online-Ausgabe der Zeitung Nikkei berichtet wurde, dass SBI Holdings die Zulassung als Bankholdinggesellschaft beantragt hat, wodurch sie ihren Anteil an der Bank auf mehr als 50% erhöhen kann.

Die Automobilhersteller gehörten zu den schlechtesten Werten, angeführt von Mazda Motor Corp mit einem Minus von 8,17%. Mitsubishi Motors Corp , Nissan Motor Co Ltd, und Subaru Corp folgten diesem Beispiel.

Der Bekleidungsriese und Uniqlo-Mutterkonzern Fast Retailing Co Ltd belastete den Index mit einem Minus von 3,58% am stärksten. (Berichte von Sam Byford und dem Tokioter Marktteam; Bearbeitung durch Rashmi Aich)


© MarketScreener mit Reuters 2022
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
APPLE INC. -0.34%147.81 verzögerte Kurse.-16.76%
FAST RETAILING CO., LTD. 3.11%83890 verzögerte Kurse.24.58%
MAZDA MOTOR CORPORATION -1.07%1021 verzögerte Kurse.16.61%
MITSUBISHI MOTORS CORPORATION -2.55%574 verzögerte Kurse.83.49%
NIKKEI 225 0.15%27820.4 Realtime Kurse.-3.52%
NISSAN MOTOR CO LTD -2.72%461.7 verzögerte Kurse.-14.61%
OKI ELECTRIC INDUSTRY CO., LTD. -3.14%709 verzögerte Kurse.-19.03%
SBI HOLDINGS, INC. -0.84%2591 verzögerte Kurse.-16.65%
SHINSEI BANK, LIMITED -0.31%2246 verzögerte Kurse.20.29%
SUBARU CORPORATION -0.94%2215 verzögerte Kurse.8.70%
TOPIX INDEX -0.31%1947.9 verzögerte Kurse.-1.92%
UNITIKA LTD. -0.39%257 verzögerte Kurse.-14.00%
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft"
12:39Scholz will Deutschland zum Garanten europäischer Sicherheit machen
DP
12:34Signale für weniger aggressive Zinserhöhung der EZB mehren sich
RE
12:30Bank von Italien warnt vor den Risiken einer Lockerung der Beschränkungen für Barzahlungen
MR
12:29MARKT USA/Wall Street mit Abschlägen erwartet
DJ
12:14Chinas Sunshine Insurance will beim Börsengang in Hongkong 863 Millionen Dollar aufnehmen - Quellen
MR
12:14Economiesuisse erwartet "fragiles" Wachstum im 2023
AW
12:12Entschließungen von US-Eisenbahninvestoren drängen auf bezahlten Krankenurlaub für Arbeitnehmer
MR
12:09Die Geschworenen im Prozess gegen die Trump Organization wegen Steuerbetrugs beginnen mit ihren Beratungen
MR
12:08Nordkorea reagiert auf US-Manöver mit Warn-Salven
RE
12:07Europas Anleger gehen vor Notenbanken-Woche in Deckung
RE
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft"