Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Watchlisten für Ihre Werte
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
News: Aktuelle News
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & ForexRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersInstitutionelle AnlegerTermineSektoren 
Alle NewsWirtschaftDevisen & ForexKryptowährungenCybersicherheitPressemitteilungen

Iran will bei neuen Atom-Gesprächen in Wien Einigung erzielen

29.11.2021 | 12:00

TEHERAN (AFP)--Der Iran ist eigenen Angaben zufolge "fest entschlossen", bei den neuen Gesprächen über das Atomabkommen in Wien eine Einigung zu erzielen. Die Delegation aus Teheran "freut sich auf fruchtbare Gespräche", sagte Außenamtssprecher Said Chatibsadeh vor Journalisten.

Der Iran habe seine Bereitschaft zur Verhandlung unter Beweis gestellt, indem er ein "qualifiziertes Team" zu den Gesprächen geschickt habe. "Wenn die andere Seite die gleiche Bereitschaft zeigt, sind wir auf dem richtigen Weg zu einer Einigung." Örtlichen Medienberichten zufolge wurde die iranische Delegation unter Leitung des stellvertretenden Außenministers Ali Bagheri für die kommenden Verhandlungen deutlich erweitert.

Nach mehr als fünfmonatiger Unterbrechung werden in Wien die Gespräche über eine Wiederbelebung des Internationalen Atomabkommens mit dem Iran wieder aufgenommen. Das Atomabkommen soll den Iran am Bau von Atomwaffen hindern. 2018 stiegen aber die USA unter Präsident Donald Trump einseitig aus dem Abkommen aus und verhängten erneut massive Sanktionen. Danach zog sich Teheran ebenfalls schrittweise aus der Vereinbarung zurück.

Kontakt zum Autor: konjunktur.de@dowjones.com

DJG/apo

(END) Dow Jones Newswires

November 29, 2021 06:00 ET (11:00 GMT)

Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"
19:07Verfassungsgericht lehnt AfD-Klage gegen 2G-Plus-Regelung im Bundestag ab
DJ
19:00ÜBERBLICK am Abend/Konjunktur, Zentralbanken, Politik
DJ
18:57Deutsche Bank kündigt Aktienrückkauf im Wert von 300 Millionen Euro und Dividendenzahlung für 2021 an
MR
18:54DEUTSCHLAND LIEFERT UKRAINE 5000 HELME - KLITSCHKO : "absoluter Witz"
DP
18:53WTO-Schlichter erlaubt China Strafzölle auf US-Importe
DP
18:49UBS kauft den US-Vermögensverwaltungsspezialisten Wealthfront für 1,4 Milliarden Dollar
MR
18:46SICHERHEIT IN EUROPA : Russland bestätigt Erhalt von US-Schreiben
DP
18:41Dritter Wahlgang bei Präsidentenwahl in Italien erneut ergebnislos
DJ
18:41LATE BRIEFING - Unternehmen und Märkte -2-
DJ
18:41LATE BRIEFING - Unternehmen und Märkte
DJ
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"