News: Aktuelle News
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & ForexRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersInstitutionelle AnlegerTermineSektoren 
Alle NewsWirtschaftDevisen & ForexKryptowährungenCybersicherheitPressemitteilungen

Im Dezember über ein Viertel weniger Pkw-Neuzulassungen in Deutschland

05.01.2022 | 12:46

FRANKFURT (Dow Jones)--Die Flaute auf dem deutschen Automarkt hat sich auch zum Ende des Jahres 2021 fortgesetzt. Wie das Kraftfahrt-Bundesamt mitteilte, wurden im Dezember 227.630 Pkw neu zugelassen und damit 26,9 Prozent weniger als im entsprechenden Vorjahresmonat. Damit fiel der Rückgang zwar nicht so drastisch aus wie im November mit damals knapp 32 Prozent weniger Pkw-Neuzulassungen, auf Jahressicht ergibt sich dennoch ein deutliches Minus von 10,1 Prozent auf 2,62 Millionen Neuwagen.

Mit Ausnahme von Porsche (+33,6 Prozent) mussten alle anderen deutschen Marken im Dezember teils deutliche Zulassungsrückgänge hinnehmen. Während sich das Minus bei Opel lediglich auf 5,1 Prozent belief, waren die Rückgänge bei den Premiumherstellern BMW, Audi und Mercedes mit 36,9 Prozent, 27,8 Prozent bzw 31,2 Prozent deutlich zweistellig. Von der Marke VW wurden im Dezember 35,7 Prozent weniger Pkw neu zugelassen als im Jahr davor. Negativer Spitzenreiter war Ford mit 50,5 Prozent weniger Neuzulassungen.

Bei den Importmarken fiel die Zulassungsbilanz unterschiedlich aus. Während die Elektroauto-Marken Tesla und Polestar ein Zulassungsplus von 87,9 bzw 37,9 Prozent schafften, verzeichneten ansonsten nur noch Mitsubishi und Suzuki Zuwächse, die mit 42,8 bzw 82,5 Prozent zugleich aber sehr kräftig ausfielen.

Kontakt zum Autor: unternehmen.de@dowjones.com

DJG/brb/sha

(END) Dow Jones Newswires

January 05, 2022 06:45 ET (11:45 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
BMW AG 0.65%80.77 verzögerte Kurse.-8.72%
FORD MOTOR COMPANY 3.89%13.63 verzögerte Kurse.-34.38%
GENERAL MOTORS COMPANY 3.07%38.57 verzögerte Kurse.-34.21%
HYUNDAI MOTOR COMPANY 0.82%185500 Schlusskurs.-11.24%
KIA CORPORATION 0.61%82900 Schlusskurs.0.85%
MAZDA MOTOR CORPORATION 0.36%1105 verzögerte Kurse.24.41%
MERCEDES-BENZ GROUP AG 1.26%66.02 verzögerte Kurse.-2.32%
NISSAN MOTOR CO LTD 0.53%490.2 verzögerte Kurse.-12.27%
PORSCHE AUTOMOBIL HOLDING SE 0.14%73.42 verzögerte Kurse.-12.01%
RENAULT -0.49%25.185 Realtime Kurse.-17.55%
SUZUKI MOTOR CORPORATION 1.28%3718 verzögerte Kurse.-17.11%
TESLA, INC. 7.33%759.63 verzögerte Kurse.-33.03%
TOYOTA MOTOR CORPORATION 0.10%2084 verzögerte Kurse.-1.12%
VOLKSWAGEN AG 0.59%152.24 verzögerte Kurse.-14.22%
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"
07:00Habeck weist Kritik über mangelnde Ukraine-Unterstützung zurück
DJ
06:39Ukraine sagt, dass sich die Truppen aus der östlichen Region zurückziehen könnten, da Russland vorrückt
MR
06:34Ukraine sagt, dass sich die Truppen aus der östlichen Region zurückziehen könnten, da Russland vorrückt
MR
06:07Analyse-Russlands "politischer" Schuldenausfall schafft Präzedenzfall für Schwellenländer
MR
04:49UKRAINE UND RUSSLAND : Was Sie jetzt wissen müssen
MR
03:31Impressum
DJ
03:22Depps und Heards Anwälte werben bei den Geschworenen für den Verleumdungsprozess
MR
02:42U.S. Behörde bittet Tesla um Informationen über den Brandvorfall in Kanada
MR
02:23SCHIESSEREI AN EINER SCHULE IN TEXAS : Polizei "falsch", weil sie mit der Erstürmung des Schützen wartete, als die Schüler um Hilfe baten
MR
01:09Deutscher Maschinenbauverband streicht Prognose für 2022 - Bericht
MR
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"