Einloggen
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
News: Aktuelle News
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & ForexRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersInstitutionelle AnlegerTermineSektoren 
Alle NewsWirtschaftDevisen & ForexKryptowährungenCybersicherheitPressemitteilungen

Ifo - Knappheit bei Vorprodukten bedroht Industrieaufschwung

03.05.2021 | 08:06
FILE PHOTO: VW re-starts Europe's largest car factory after coronavirus shutdown

Berlin (Reuters) - Knappheit bei Vorprodukten sind dem Ifo-Institut zufolge zu einem ernsthaften Problem für die deutsche Industrie geworden.

Besonders betroffen sind davon die Hersteller von Gummi- und Kunststoffwaren: 71,2 Prozent der Unternehmen beklagten hier eine Materialknappheit, wie das Münchner Institut am Montag seiner Umfrage mitteilt. Es folgen die Autohersteller und ihre Zulieferer mit 64,7 Prozent, die Produzenten von elektrischen Ausrüstungen (63,3 Prozent), die Computerhersteller (57,6 Prozent), die Möbelhersteller mit (56,9 Prozent) sowie die Produzenten von Holz-, Flecht- und Korbwaren mit 53,3 Prozent.

Insgesamt berichteten 45 Prozent der vom Ifo im April befragten Industriefirmen von Engpässen. Das ist mit Abstand der höchste Wert seit Januar 1991. Zum Vergleich: Im Januar 2021 waren es erst 18,1 Prozent, im Oktober 2020 nur 7,5 Prozent. "Dieser neue Flaschenhals könnte die Erholung der Industrie gefährden", sagte Ifo-Experte Klaus Wohlrabe. Einige Branchen dagegen waren von dem Problem kaum berührt: So spürten nur 9,1 Prozent der Pharmafirmen die Materialknappheit und nur 1,6 Prozent der Getränkehersteller. Die Frage nach den Vorprodukten stellt das Ifo-Institut alle drei Monate.

Ende März hatte das Containerschiff "Ever Given" tagelang den Suez-Kanal blockiert und damit Importe aus Asien verzögert. Außerdem sind derzeit wegen des kräftigen Aufschwungs in den beiden größten Volkswirtschaften USA und China beispielsweise Computerchips und Holz knapp.


© Reuters 2021
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"
11:51EU-Kommission richtet in Fischereistreit Vorwürfe an Großbritannien
DP
11:51Spahn betont Ziel von Corona-Impfstoffen für die ganze Welt
DP
11:48Ehemalige lettische Bank ABLV scheitert mit Klage gegen die EZB
RE
11:44Aufhebung von Impfstoff-Patentschutz wird Thema beim EU-Gipfel
DJ
11:43FEHLENDE PERSPEKTIVE : Schwarzwald fürchtet um Pfingsturlauber
DP
11:39DEBATTE UM PATENTE : China will Zugang zu Impfstoffen verbessern
DP
11:38IFO-INSTITUT : Bis zu 221 000 Stellen in der Autobranche auf der Kippe
DP
11:38Bundesgerichtshof stärkt Verbraucherrechte bei Widerruf eines Vertrags
DJ
11:32Ifo-Studie - Trend zu E-Autos könnte Branche rund 100.000 Jobs kosten
RE
11:31Zweiter Luftwaffen-Transporter nach Indien unterwegs
DP
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"