Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Watchlisten für Ihre Werte
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
News: Aktuelle News
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & ForexRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersInstitutionelle AnlegerTermineSektoren 

Habeck will Polen Flüchtlinge aus Belarus abnehmen

24.10.2021 | 11:33

FRANKFURT (Dow Jones)--Der Ko-Vorsitzende der Grünen Robert Habeck schlägt vor, die Flüchtlinge, die gegenwärtig über Belarus nach Polen strömen, in einer gemeinsamen europäischen Anstrengung in der EU aufzunehmen. Im Gespräch mit der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung (F.A.S.) sagte er, das Angebot müsse gemacht werden, obwohl die polnische Regierung unter der Führung der nationalkonservativen Partei PiS trotz klarer polnischer Zusagen nie bereit war, Flüchtlinge aus anderen EU-Ländern zu übernehmen. "Vielleicht denkt die PiS-Regierung ja um", sagte Habeck. „Wir müssen Polen jedenfalls beistehen und die Flüchtlinge aus Belarus in Europa verteilen. Und wir müssen daran erinnern, dass humanitäre Standards einzuhalten sind."

Habeck übte zugleich scharfe Kritik am belarussischen Diktator Aleksandr Lukaschenko, dessen Regime nach Ansicht von Kritikern den Migrantenstrom nach Polen organisiert, um die EU unter Druck zu setzen. "Lukaschenko ist ein Schleuser als Präsident", sagte der Grünen-Vorsitzende. "Er setzt Menschen für hybride Kriegsführung ein". Sein Ziel sei, dass Europa die Sanktionen gegen sein Regime lockere. Dieser "Erpressung" dürfe die EU aber nicht nachgeben. "Stattdessen sollte sie Sanktionen verschärfen. Im Bereich der belarussischen Kali-Exporte sowie gegen alle, die auf höherer Ebene das Regime stützen". Außerdem müssen man „mit schärferen Sanktionen gegen die Fluglinien" darauf hinwirken, "dass Flüge nach Minsk, die Menschen in Not bringen, unterbunden werden"

Kontakt zum Autor: konjunktur.de@dowjones.com

DJG/cln

(END) Dow Jones Newswires

October 24, 2021 05:32 ET (09:32 GMT)

Aktuelle Nachrichten "Rohstoffe"
01.12.Iran fährt trotz Atomverhandlungen Urananreicherung weiter hoch
DP
01.12.Ölpreise erholen sich während Opec-Treffens
DP
01.12.US-Rohöllagerbestände gesunken
DJ
01.12.USA : Rohölvorräte gehen leicht zurück
DP
01.12.++ Analysen des Tages von Dow Jones Newswires (01.12.2021) +++
DJ
01.12.TABELLE/US-Bauausgaben Oktober
DJ
01.12.PROGNOSE/US-Bauausgaben Oktober
DJ
01.12.Immer mehr Haushalte beziehen Ökostrom
DP
01.12.Von der Leyen kündigt Milliardeninvestitionen für mehr EU-Einfluss an
DP
01.12.VORGEZOGENER KOHLEAUSSTIEG 2030 : Kretschmer ermuntert zu Protest
DP
Aktuelle Nachrichten "Rohstoffe"