Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
News: Aktuelle News
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & ForexRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersInstitutionelle AnlegerTermineSektoren

HINTERGRUND/Evergrande vergrault nicht alle -2-

23.09.2021 | 12:07

Die Fragen, die sich in dieser Woche um Evergrande und chinesische Aktien drehen, kommen zu einer Zeit, in der die diplomatischen Beziehungen zwischen den USA und China stark belastet sind, angefangen von der Handelspolitik bis zu Menschenrechtsverstößen. Die Konfrontation mit China ist eines der wenigen Themen, bei denen sich alle Abgeordneten im US-Kongress derzeit einig zu sein scheinen.

Chinesische Unternehmen, die an US-Börsen gehandelt werden, könnten sich schon in wenigen Jahren gezwungen sehen, ihre Aktien aus den USA zurückzuziehen. Hintergrund ist ein 2020 verabschiedetes Gesetz, das von Auslandsunternehmen verlangt, sich von US-Behörden prüfen zu lassen.

Mit zunehmender Bedeutung Chinas in den Schwellenländer-Indizes ist das finanzielle Engagement vieler Amerikaner in chinesischen Firmen wie Evergrande gewachsen - womöglich sogar ohne ihr Wissen, wenn sie die Investitionen ihrer Fonds nicht verfolgen. Trotz steigender geopolitischer Spannungen mit den USA ist in vielen Schwellenländerfonds der Anteil an chinesischen Aktien nämlich schon deshalb gestiegen, weil die Indizes, die sie abbilden, ihr China-Engagement erhöht haben.

Ungeachtet der aktuellen Turbulenzen und insbesondere, da sich die Probleme von Evergrande ausweiteten und auch verwandte Unternehmen betrafen, halten einige Anleger nach eigenem Bekunden weiter nach Kaufgelegenheiten Ausschau.

"Industrieunternehmen, die im chinesischen Immobiliensektor engagiert sind, sowie Banken und Immobilienverwaltungsunternehmen könnten eine Aufstockung wert sein", sagte etwa Louis Lau, Direktor für Investitionen bei Brandes Investment Partners.

Es überrascht ihn nicht, was mit Chinas fremdfinanzierten Immobilienentwicklern passiert. "Es handelt sich um einen Unfall auf der Strecke, der sich schon in den letzten zwei Jahren ereignet hat", sagte er.

-Mitarbeit: Charley Grant

Kontakt zum Autor: unternehmen.de@dowjones.com

DJG/DJN/rio/kla

(END) Dow Jones Newswires

September 23, 2021 06:06 ET (10:06 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ALIBABA GROUP HOLDING LIMITED 0.14%177.42 verzögerte Kurse.-23.77%
ALLIANZ SE -0.27%198.58 verzögerte Kurse.-1.06%
BLACKROCK, INC. 0.09%903.72 verzögerte Kurse.25.14%
CHINA EVERGRANDE GROUP -12.54%2.58 Schlusskurs.-82.68%
CRÉDIT AGRICOLE S.A. -0.56%12.842 Realtime Kurse.24.44%
SOCIÉTÉ GÉNÉRALE -0.94%28.345 Realtime Kurse.66.52%
TENCENT HOLDINGS LIMITED -0.79%505.5 Schlusskurs.-10.37%
TRUIST FINANCIAL CORPORATION -0.47%63.58 verzögerte Kurse.32.65%
UBS GROUP AG -0.53%15.935 verzögerte Kurse.27.79%
Aktuelle Nachrichten "Unternehmen"
08:23Übernahme von Siltronic durch Globalwafers stockt - Freigaben fehlen
DP
08:19Renault schätzt Produktionsausfall auf halbe Million Autos - Umsatz sinkt
DP
08:16EUREX/DAX-Futures leicht im Plus
DJ
08:14Remy übertrifft im 2. Quartal die Prognosen und erwartet "außergewöhnliches" Gewinnwachstum im 1.
MR
08:14Sainsbury's beendet Gespräche über den Verkauf des Bankgeschäfts
MR
08:14SAP : Know-how, Innovationen, Networking – drei gute Gründe, sich zur SAP TechEd 2021 anzumelden
PU
08:09HALO COLLECTIVE INC. : Halo schließt drittes geändertes und berichtigtes Schuldscheindarlehen zu einem Kapitalbetrag von bis zu 15 Millionen CAD ab
DP
08:08Der Gewinn des Tissue-Herstellers Essity wächst dank zunehmendem Hygienebewusstsein stärker als erwartet
MR
08:06EU-HERSTELLERVERBAND : Hybridelektro-Fahrzeuge erstmals beliebter als Dieselautos
DP
08:03LEVITEE LABS INC. : Levitee Labs schließt Kreditfazilität über bis zu 12 Millionen CAD ab
DP
Aktuelle Nachrichten "Unternehmen"