Einloggen
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
News: Aktuelle News
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & ForexRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersInstitutionelle AnlegerTermineSektoren 
Alle NewsWirtschaftDevisen & ForexKryptowährungenCybersicherheitPressemitteilungen

Fünf Sterne machen Vorschlag für Lösung der Italien-Krise

30.05.2018 | 20:20

ROM (dpa-AFX) - Die populistische Fünf-Sterne-Bewegung hat in der festgefahrenen Regierungskrise in Italien einen Lösungsvorschlag gemacht. Um doch noch mit der fremdenfeindlichen Lega zu regieren und eine Übergangsregierung abzuwenden, könne man vom umstrittenen Kandidaten für das Finanzministerium abrücken und eine Person "mit gleichem Format" finden, sagte Sterne-Chef Luigi Di Maio am Mittwoch in einem Video auf Facebook. Die Regierungsbildung der Sterne und der Lega war am Sonntag geplatzt, weil Präsident Sergio Mattarella den Euro- und Deutschlandkritiker Paolo Savona nicht als Finanzminister akzeptiert hatte.

Man habe den Vorschlag Di Maios "mit großer Aufmerksamkeit" zur Kenntnis genommen, hieß es auf Anfrage aus dem Quirinalspalast, dem Sitz des Staatspräsidenten. Allerdings ist fraglich, ob sich Lega-Anführer Matteo Salvini darauf einlässt. Seine Partei hat seit der Wahl am 4. März weiter zugelegt, weshalb sie von einer baldigen Neuwahl profitieren könnte. Die Sterne dagegen sind derzeit die stärkere Partei in einem möglichen Bündnis und haben somit ein größeres Interesse daran zu regieren./lkl/DP/he


© dpa-AFX 2018
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"
15:31FORTSCHRITTE IM ANTI-CORONA-KAMPF IN ITALIEN : Keine Roten Zonen mehr
DP
15:28Corona-Lage entspannt sich
DP
15:26RKI registriert 12 656 Corona-Neuinfektionen - Inzidenz sinkt weiter
DP
15:22ZUKUNFT EUROPAS : Reformkonferenz in Straßburg gestartet
DP
15:14EU startet Zukunftskonferenz
DP
15:01Paris droht im Brexit-Streit um Fischerei wieder mit Vergeltung
DP
14:58Putin betont zum 'Tag des Sieges' Schutz russischer Interessen
DP
14:57SPD greift Klimapolitik der Union scharf an
DP
14:53Kretschmann, zum Dritten - Grüne und CDU stimmen Koalitionsvertrag zu
DP
14:52Schottland-Wahl heizt Debatte über Unabhängigkeit an
DP
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"