Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  News  >  Rohstoffe

News : Aktuelle News
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & ForexRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersInstitutionelle AnlegerTermineSektoren 

Erdgasstreit: Erleichterung in EU und Nato über geplante Gespräche

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
23.09.2020 | 17:58

BRÜSSEL (dpa-AFX) - In der Nato und in der EU gibt es große Erleichterung, dass sich Griechenland und die Türkei auf die Wiederaufnahme von Gesprächen über eine Beilegung ihres Streits über Seegebiete verständigt haben. Er begrüße, dass die diplomatischen Vermittlungsbemühungen Deutschlands zu einer Einigung über Sondierungsgespräche geführt hätten, sagte Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg am Mittwoch in Brüssel. Auch bei den im Bündnis geführten Beratungen zur Reduzierung des Risikos von militärischen Zwischenfällen zwischen der Türkei und Griechenland habe man bereits gute Fortschritte erzielt.

EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen äußerte sich nach einer Videokonferenz mit dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan ebenfalls zufrieden. Die geplante Aufnahme von Gesprächen sei für die Stabilität im östlichen Mittelmeerraum und für ein konstruktives Verhältnis der Türkei zur EU von wesentlicher Bedeutung, kommentierte sie.

Griechenland wirft dem Nato-Partner Türkei vor, er erkunde vor griechischen Inseln illegal Erdgasvorkommen. Die Regierung in Ankara weist die Vorwürfe zurück und vertritt den Standpunkt, dass die Gewässer zum türkischen Festlandsockel gehören.

Der Streit war zuletzt gefährlich eskaliert. Im Zuge von Militärmanövern in einem umstrittenen Seegebiet war es sogar zu einer Kollision zwischen einem griechischen und einem türkischen Kriegsschiff gekommen./aha/DP/nas

© dpa-AFX 2020

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
Aktuelle Nachrichten "Rohstoffe"
17:46Ölpreise geben weiter kräftig nach - WTI fällt auf tiefsten Stand seit Juni
AW
13:00Corona-Krise treibt Nachfrage nach Goldbarren und belastet Schmuckgeschäft
AW
12:31Ölpreise geben kräftig nach - US-Öl bei 36 Dollar
AW
07:56Ölpreise stabilisieren sich etwas
DP
28.10.Ölpreise brechen mit harten Corona-Maßnahmen ein
DP
28.10.USA : Rohölvorräte gestiegen
AW
28.10.Kommunale Wasserwirtschaft fordert klimarobustere Versorgung
DP
28.10.Goldpreis fällt unter 1900 US-Dollar - Starker Dollar belastet
DP
28.10.Ölpreise fallen - Corono-Sorgen nehmen zu
DP
28.10.Ölpreise zeigen sich schwach
DP
Aktuelle Nachrichten "Rohstoffe"