Einloggen
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
News: Aktuelle News
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & ForexRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersInstitutionelle AnlegerTermineSektoren 
Alle NewsWirtschaftDevisen & ForexKryptowährungenCybersicherheitPressemitteilungen

EZB tagt zu Krisenhilfen und weiterem geldpolitischen Kurs

10.06.2021 | 09:41
Headquarters of the European Central Bank (ECB) is seen illuminated with a giant euro sign at the start of the

Frankfurt (Reuters) - Die EZB berät an diesem Vormittag vor dem Hintergrund einer sich langsam von der Pandemie befreienden Wirtschaft über ihren weiteren geldpolitischen Kurs.

Volkswirte gehen davon aus, dass die Euro-Wächter auf der Zinssitzung beschließen werden, trotz der einsetzenden Konjunkturerholung und der anziehenden Inflation ihre Geldschleusen weit offen zu lassen. Erwartet wird, dass sie das Kauftempo ihres großen Krisen-Anleihenkaufprogramms PEPP erst einmal beibehalten, um günstige Finanzierungsbedingungen im Euro-Raum zu sichern. Auch an den Zinsen werden EZB-Präsidentin Christine Lagarde und die anderen Ratsmitglieder wohl nicht rütteln. Der Schlüsselsatz zur Versorgung der Geschäftsbanken mit Geld liegt bereits seit März 2016 auf dem Rekordtief von 0,0 Prozent.

Die Euro-Wächter wollen ihren Zinsbeschluss um 13.45 (MESZ) veröffentlichen. Lagarde wird ihn dann ab 14.30 auf einer Pressekonferenz erläutern. Experten gehen davon aus, dass sie dann dazu befragt wird, wie lange die Notenbank ihre umfangreichen Notfallhilfen für die Wirtschaft noch beibehalten wird. Im Blickpunkt stehen die PEPP-Käufe von Anleihen, die auf 1,85 Billionen Euro angelegt sind und noch bis Ende März 2022 laufen sollen. Neue Konjunktur- und Inflationsprognosen der Notenbank-Volkswirte, die zur Sitzung vorliegen werden, dürften wichtigen Aufschluss zur Konjunkturlage geben. Auch die laufende Strategieprüfung könnte ein Thema auf der Pressekonferenz werden. Die EZB will Ergebnisse ihres Strategiechecks im Herbst vorlegen.


© Reuters 2021
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
AUSTRALIAN DOLLAR / EURO (AUD/EUR) 0.08%0.63501 verzögerte Kurse.0.46%
BRITISH POUND / EURO (GBP/EUR) -0.41%1.16484 verzögerte Kurse.4.43%
CANADIAN DOLLAR / EURO (CAD/EUR) -0.13%0.679676 verzögerte Kurse.5.73%
INDIAN RUPEE / EURO (INR/EUR) -0.19%0.011283 verzögerte Kurse.0.54%
US DOLLAR / EURO (USD/EUR) 0.04%0.838603 verzögerte Kurse.2.32%
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"
17:11Axel Springer bekommt für TV-Sender BILD Rundfunkzulassung
DP
17:10Ist die WHO gegen Alkohol für Frauen? Sprecherin beschwichtigt
DP
17:10EM : England übt vor Klassiker Elfmeter - Deutschland-Tipps von Sancho
DP
17:07EU-Rechnungshof kritisiert Hilfen für Milchbauern nach Importverbot
DP
17:06DPA-AFX ÜBERBLICK : KONJUNKTUR vom 24.06.2021 - 17.00 Uhr
DP
17:05Zwei Verletzte nach Unwettern - hunderte Schadensmeldungen
AW
17:00CORONA-BLOG/Auch Stiko hebt Empfehlung zu Impfpriorisierung für alle Erwachsenen auf
DJ
16:54DEVISEN : Eurokurs steigt etwas nach starken Konjunkturdaten
DP
16:49KREISE : Nächstes Treffen Merkel-Ministerpräsidenten am 25. August
DP
16:39Ausländische Pflegekräfte können jetzt auf Mindestlohn pochen
DP
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"