Einloggen
Einloggen
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
Registrieren
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
News
Alle NewsUnternehmenIndizesDevisen / ForexRohstoffeKryptowährungenETFZinssätzeWirtschaftThemenSektoren 

ENERGIE-BLOG/Unionsparteien fordern dritten Stresstest für Strom

27.11.2022 | 12:17

Kommentare, Einschätzungen und Entwicklungen zur Energieversorgung und -sicherheit in Deutschland:

Unionsparteien fordern dritten Stresstest für Stromversorgung 

CDU und CSU fordern von der Bundesregierung einen erneuten Stresstest für die Stromversorgung in Deutschland. "Die Bundesregierung glaubt immer noch, dass die Energiekrise im nächsten Jahr beendet sei. Das ist eine fatale Fehleinschätzung", sagte die umweltpolitische Sprecherin Unionsfraktion im Bundestag, Anja Weisgerber (CSU), der Augsburger Allgemeinen. Die Union dringt darauf, dass eine weitere Überprüfung für den Winter 2023/2024 noch in diesem Monat in Auftrag gegeben werden sollte. Das Ergebnis solle, so Weisgerber, spätestens Ende Januar nächsten Jahres präsentiert werden. Die CSU-Politikerin rechnet damit, dass die verbliebenen deutschen Atomkraftwerke über das Frühjahr hinaus gebraucht werden. "Die rechtzeitige Bestellung von frischen Brennelementen wird von der Bundesregierung aber gerade wieder verschlafen", kritisierte sie.

Atomkraftgegner blockieren Atomkraftwerk Neckarwestheim 

Rund hundert Atomkraftgegnerinnen und -gegner haben am Samstag das Haupttor des Atomkraftwerks Neckarwestheim 2 in Baden-Württemberg blockiert. Die Kampagne "Runterfahren" teilte mit, sie wollten mit der Sitzblockade ein deutliches Zeichen gegen den Weiterbetrieb der deutschen Atomkraftwerke setzen. Am Freitag hatte der Bundesrat grünes Licht für die Verschiebung des Atomausstiegs bis Mitte April gegeben. Die Atomkraftwerke Neckarwestheim, Isar 2 und Emsland können damit über den Winter weiterlaufen. Die Regierung erhofft sich einen Beitrag zur Sicherung der Stromversorgung. Die Kampagne "Runterfahren" erklärte, der Stresstest der Regierung habe gezeigt, dass Atomkraftwerke auch in diesem Winter überflüssig seien.

Kontakt zur Redaktion: konjunktur.de@dowjones.com

DJG/gos

(END) Dow Jones Newswires

November 27, 2022 06:16 ET (11:16 GMT)

Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft"
08.02.U.S. Repräsentantenhaus stimmt für Abschaffung der COVID-Impfpflicht für ausländische Flugreisende
MR
08.02.US-Finanzministerin Yellen: Inflation bleibt hoch, aber es gibt ermutigende Anzeichen
MR
08.02.BNPL-Kreditgeber Affirm baut rund 19% seiner Belegschaft ab
MR
08.02.Chinesischer Wissenschaftler: Welt sollte sich über chinesische COVID-Varianten "beruhigen
MR
08.02.Macron sichert Ukraine 'Unterstützung bis zum Sieg' zu
DP
08.02.Scholz: 'Ukraine gehört zur europäischen Familie'
DP
08.02.New Yorker Anwaltskanzlei Shearman & Sterling entlässt Anwälte und Mitarbeiter
MR
08.02.Exklusiv - JPMorgan-CEO sagt, die Wirtschaft sei "okay", aber es gebe potenzielle Sturmwolken
MR
08.02.MSCI erhält Rückmeldung über Adani Group wegen Streubesitz von Wertpapieren
MR
08.02.Überraschung Überraschung!
MR
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft"