Einloggen
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
News: Aktuelle News
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & ForexRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersInstitutionelle AnlegerTermineSektoren 
Alle NewsWirtschaftDevisen & ForexKryptowährungenCybersicherheitPressemitteilungen

Dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN vom 26.05.2021 - 15.15 Uhr

26.05.2021 | 15:21

ROUNDUP: Amazon kauft MGM-Filmstudios für mehr als 8 Milliarden Dollar

BEVERLY HILLS/SEATTLE - Der weltgrößte Online-Händler Amazon will sein Unterhaltungsgeschäft mit der Milliarden-Übernahme der Metro-Goldwyn-Mayer (MGM) Filmstudios stärken. Der Kaufpreis beträgt laut einer Mitteilung vom Mittwoch 8,45 Milliarden US-Dollar (6,9 Mrd Euro). Zuletzt hatte es in den Medien Spekulationen über einen solchen Deal gegeben, der den Streaming-Dienst Prime Video des Internetriesen im zunehmend harten Wettbewerb gegen Konkurrenten wie Netflix und Walt Disney helfen soll. Die Amazon-Aktien legten im vorbörslichen US-Handel um 0,7 Prozent zu.

Lieferdienst Delivery Hero verkauft Balkan-Geschäft an seine Beteiligung Glovo

BERLIN - Der Lieferdienst Delivery Hero trennt sich von Teilen des Geschäfts in der Balkanregion. Das Geschäft gehe für einen Transaktionswert von etwa 170 Millionen Euro an den spanischen Online-Marktplatz Glovo, teilte der Dax-Konzern am Mittwoch in Berlin mit. Delivery Hero ist seit 2018 bei Glovo investiert und hält nach der jüngsten Finanzierungsrunde im Frühjahr 2021 rund 37 Prozent an dem Unternehmen.

EU-Nutzfahrzeugmarkt erholt sich im April weiter

BRÜSSEL - In der EU sind im April erneut mehr Nutzfahrzeuge zugelassen worden als im Vorjahr. So wurden in dem Monat mit 171 283 knapp 180 Prozent mehr Fahrzeuge registriert als im April 2020, wie der europäische Branchenverband Acea am Mittwoch in Brüssel mitteilte. Damit erholte sich der Nutzfahrzeugmarkt weiter und stieg den dritten Monat in Folge. Allerdings profitierte er auch von einem schwachen Vorjahresvergleich, als die Beschränkungen im Zuge der Corona-Krise erstmals voll zum Tragen kamen. Die größten Zuwächse erzielten Italien, Spanien und Frankreich. Mit einem Plus von gut 60 Prozent trug Deutschland ebenfalls kräftig bei. In den ersten vier Monaten des Jahres kam der EU-Nutzfahrzeugmarkt auf ein Plus bei den Registrierungen von rund 42 Prozent auf 673 179 Stück.

Audi: 'Lamborghini steht nicht zum Verkauf'

INGOLSTADT - Audi will seine italienische Luxus-Sportwagenmarke Lamborghini nicht verkaufen. Nach Berichten der Zeitschriften "Autocar" und "Automobilwoche" bietet die Schweizer Quantum-Gruppe zusammen mit dem Londoner Finanzinvestor Centricus 7,5 Milliarden Euro für Lamborghini. Quantum wolle den 1800 Beschäftigten eine fünfjährige Beschäftigungsgarantie geben und strebe eine strategische Partnerschaft mit dem VW-Konzern an. Eine Audi-Sprecherin sagte am Mittwoch: "Uns liegt kein Angebot vor, und Lamborghini steht nicht zum Verkauf." Darüber gebe es auch keinerlei Diskussion im Konzern.

Welthandel springt an: Hapag-Lloyd muss Container nachkaufen

HAMBURG - Der Hamburger Transport- und Logistikkonzern Hapag-Lloys verzeichnet im anspringenden Welthandel weiterhin ein weltweit knappes Containerangebot. "Hapag-Lloyd hat daher erneut in seine Containerflotte investiert und insgesamt 60 000 TEU Standardcontainer in China bestellt", teilte die Hapag-Lloyd AG am Mittwoch in Hamburg mit. Bereits im April diesen Jahres hatte Hapag-Lloyd Bestellungen von insgesamt rund 150 000 TEU für 2021 verkündet.

Supercup zwischen FC Bayern und BVB am 17. August

FRANKFURT - Der Supercup 2021 zwischen dem FC Bayern München und Borussia Dortmund findet am 17. August 2021 statt. Wie die Deutsche Fußball-Liga (DFL) am Mittwoch mitteilte, wird die Partie zwischen dem Meister und dem DFB-Pokalsieger im Dortmunder Stadion ausgetragen. Beide Teams hatten sich bereits im vergangenen Jahr im Kampf um den ersten Titel der Saison gegenübergestanden. Dabei hatte sich der FC Bayern in München mit 3:2 durchgesetzt. Der Anpfiff des Spiels, das bei Sat.1 und bei Sky live übertragen wird, erfolgt um 20.30 Uhr.

Frankfurts Terminal 2 öffnet wieder - Besucherterrasse bleibt zu

FRANKFURT - Wenn am 1. Juni das Terminal 2 des Frankfurter Flughafens nach 14 Monaten wieder öffnet, haben dort auch einige Neuerungen ihren Platz gefunden: neue Fahrtreppen, neue Oberlichter, hunderte Spuckschutzwände. Die Corona-Auszeit wurde nicht nur für Anpassung an den Hygieneschutz, sondern auch für Modernisierung genutzt. Das Terminal war seit dem 7. April 2020 gesperrt. Die Besucherterrasse bleibt nach Angaben des Flughafenbetreibers Fraport zunächst weiter geschlossen.

^

Weitere Meldungen

-'Haben Fluggesellschaft gerettet': Norwegian verlässt Gläubigerschutz

-Scharrenbach zu Vonovia: nicht besorgt wegen 'Megadeal'

-ROUNDUP: CO2-Abgabe und Mehrwertsteuer sorgen für Preissprung an Tankstellen

-Galileo-Vergabe: Bremer Raumfahrtfirma scheitert vorerst vor Gericht

-ROUNDUP 2: Staatsschutz ermittelt nach Kabelbrand nahe dem künftigen Tesla-Werk

-ROUNDUP: Sport-Streamingdienst DAZN wird wieder teurer

-Nach Zenimax-Kauf: Xbox-Manager rechnet mit weiteren Übernahmen

-Vorwerk wächst im Corona-Jahr 2020 kräftig

-SN1500 Instagram und Facebook lassen Like-Zahlen ausblenden

-Hellofresh: Online-Lebensmittelhandel hängt Jahre hinterher

-Telekomanbieter ändert Namen: Aus 1&1 Drillisch wird 1&1

-Becks, Astra, Flens, Lübzer und Co: Warnstreiks bei Brauereien

-WhatsApp verklagt Indiens Regierung - will mehr Privatsphäre

-Curevac schreibt wegen hoher Forschungskosten weiter Verluste

-Meyer Burger nimmt Solarfabrik in Freiberg in Betrieb

-ABN Amro will Deutschlandgeschäft über Bethmann Bank ausbauen

-US-Regierung genehmigt Windparks vor der Küste Kaliforniens°

Kundenhinweis:

ROUNDUP: Sie lesen im Unternehmens-Überblick eine Zusammenfassung. Zu diesem Thema gibt es mehrere Meldungen auf dem dpa-AFX Nachrichtendienst.

/mis


© dpa-AFX 2021
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
1&1 AG 0.56%25.26 verzögerte Kurse.23.58%
DAX 0.33%15744.67 verzögerte Kurse.14.77%
FACEBOOK INC 1.13%362.97 verzögerte Kurse.32.88%
FRAPORT AG 3.62%56.68 verzögerte Kurse.14.83%
NETFLIX, INC. 1.46%524.89 verzögerte Kurse.-4.32%
TESLA, INC. 0.52%714.63 verzögerte Kurse.1.27%
VONOVIA SE 0.52%58.46 verzögerte Kurse.-2.18%
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"
06:30- Freitag, 06. August 2021 -
AW
06:15Charité hat Corona-Auffrischimpfungen von Mitarbeitern gestartet
DP
06:14Deutschland zahlt Rekordbetrag in EU-Haushalt
DP
06:13Stiko-Chef Mertens sieht Vorschlag zu Veränderung der Stiko kritisch
DP
06:10Börsen-feiertagskalender 2021
DJ
06:07EUREX/DAX-Future im frühen Handel niedriger
DJ
06:06CORONA-BLOG/Bundesweite Sieben-Tage-Inzidenz steigt auf 20,4
DJ
06:05TAGESVORSCHAU : Termine am 06. August 2021
DP
06:05WOCHENVORSCHAU : Termine bis 19. August 2021
DP
06:05Dobrindt gegen Automatismus bei der Verlängerung der Pandemie-Notlage
DP
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"