News: Aktuelle News
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & ForexRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersInstitutionelle AnlegerTermineSektoren 
Alle NewsWirtschaftDevisen & ForexKryptowährungenCybersicherheitPressemitteilungen

Dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN vom 16.12.2021 - 15.15 Uhr

16.12.2021 | 16:15

ROUNDUP: Metro verspricht nach Jahresverlust Rückkehr auf Vorkrisenniveau

DÜSSELDORF - Der Großhandelskonzern Metro will im neuen Geschäftsjahr wieder zum Vorkrisenniveau zurückkehren. Im Ende September abgelaufenen Geschäftsjahr 2020/21 hatten die coronabedingten Lockdowns in der Gastronomie und Hotellerie dem Unternehmen schwer zu schaffen gemacht, denn die Branche ist ein wichtiger Kunde für die Metro. Unter dem Strich reduzierte der Konzern zwar seinen Jahresverlust, anders als im Vorjahr müssen die Aktionäre diesmal jedoch auf eine Dividende verzichten. An der Börse sorgten die Nachrichten am Donnerstagmorgen für Kursverluste.

Airbus kommt bei Großauftrag von Qantas zum Zuge - Ersetzt Boeing-Jets

SYDNEY/TOULOUSE - Der europäische Flugzeugbauer Airbus hat den US-Rivalen Boeing bei einem Großauftrag in Australien ausgestochen. Die australische Fluggesellschaft Qantas will ihre alternde Heimat-Flotte aus Boeing 737- und 717-Fliegern vornehmlich durch Maschinen von Airbus ersetzen, wie Qantas am frühen Donnerstag (Orstzeit) in Sydney mitteilte. Sollten die Qantas-Gremien zustimmen, gehen bis zu 134 Orders an Airbus für deren A320neo- und A220-Modellfamilien. 40 Jets sollen demnach fest bestellt werden, 94 weitere wären Kaufoptionen, die über ein Lieferfenster von mehr als zehn Jahren bezogen werden könnten.

'MM': Chipkrise könnte Volkswagen noch länger belasten

HAMBURG/WOLFSBURG - Der Mangel an Elektronikteilen könnte den Autobauer Volkswagen einem Bericht zufolge stärker belasten als erwartet. Nach Informationen des "Manager-Magazins" (Donnerstag) dürfte der Hersteller Probleme bekommen, seine in der vorigen Woche beschlossene Fünfjahresplanung ganz zu erfüllen. Die für 2022 angepeilten Verkäufe von knapp zehn Millionen Autos und von fast elf Millionen 2023 seien angesichts fehlender Chips wohl zu optimistisch, heißt es unter Berufung auf einen beteiligten Krisenmanager.

Dermapharm erhöht ein weiteres Mal sein Ergebnisziel

GRÜNWALD - Beim Arzneimittelhersteller Dermapharm läuft es gewinnseitig noch besser als zuletzt gedacht. Angesichts der Zahlen für November schraubt der Vorstand deshalb ein weiteres Mal seine Gewinnziele für das Jahr hoch. Wie Dermapharm am Donnerstag in Grünwald mitteilte, dürfte das bereinigte Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) nunmehr um 70 bis 75 Prozent im Vergleich zu den im Vorjahr erzielten gut 200 Millionen Euro zulegen. Die Aktie schnellte auf ein Plus von mehr als 7 Prozent nach oben.

Adidas will bis 2025 eigene Aktien für bis zu 4 Milliarden Euro kaufen

HERZOGENAURACH - Der Sportartikelhersteller Adidas will über mehrere Jahre eigene Aktien im Wert von bis zu vier Milliarden Euro kaufen. Vom kommenden Januar an bis zum Jahr 2025 soll das Aktienrückkaufprogramm laufen, wie der Dax-Konzern am Donnerstag in Herzogenaurach mitteilte. Erst Mitte Oktober hatte der Konzern angekündigt, im laufenden Jahr eigene Anteilsscheine im Wert von einer Milliarde Euro zu erwerben. Die Adidas-Aktien bauten ihre Gewinne auf die Nachricht hin ein wenig aus. Zuletzt notierten sie 1,4 Prozent im Plus.

Italienischer Telekomkonzern Telecom Italia (TIM) senkt Prognose

ROM - Der italienische Telekommunikationskonzern Telecom Italia (TIM) hat seine Erwartungen an das laufende Geschäftsjahr kurz vor Toreschluss nach unten korrigiert. Die Festnetzgeschäfte liefen schwächer als gedacht, was unter anderem an niedrigeren Erlösen aus dem Vermarktungsdeal der italienischen Fußballliga Serie A mit dem Streaminganbieter DAZN liege, hieß es vom Konzern am späten Mittwochabend in Rom. Statt eines hohen prozentual einstelligen Rückgangs des bereinigten operativen Ergebnisses (Ebitda AL) aus eigener Kraft im Heimatgeschäft dürfte nun im Gesamtjahr ein niedrig zweistelliges Minus zu Buche stehen.

Zalando erweitert Vorstand

BERLIN - Der Online-Modehändler Zalando erweitert zum 1. März 2022 seinen Vorstand um einen Posten für das operative Geschäft (COO). Auf diese neu geschaffene Stelle rücken soll der aktuelle Finanzchef des Unternehmens, David Schröder, wie Zalando am Donnerstag in Berlin mitteilte. Als Schröders Nachfolgerin werde dann Sandra Dembeck die Leitung der Finanzen bei Zalando übernehmen. Die Managerin kommt von der britischen Compass Group.

Gerresheimer entwickelt Medikamentenpumpe für US-Biotech-Konzern

DÜSSELDORF - Erfolg für Gerresheimer: Der MDax-Konzern hat von einem "bekannten" US-Biotech-Konzern einen Auftrag zur Entwicklung einer Medikamentenpumpe erhalten. Zunächst finanziere der Kunde die Pumpenentwicklung, wie der Düsseldorfer MDax-Konzern am Donnerstag mitteilte. Der Name des US-Unternehmens wurde nicht genannt. Nach der Markteinführung werde Gerresheimer die Pumpe dann für den US-Partner produzieren. Zielmärkte seien dann die USA und Kanada. Der Auftrag ist ein wichtiger Schritt für den mit Abstand kleinsten Geschäftsbereich Advanced Technology. Gerresheimer baut den noch jungen Bereich rund um den 2018 übernommenen Mikropumpen-Hersteller Sensile Medical auf. Die Gerresheimer-Papiere bauten ihre Kursgewinne am Donnerstagvormittag auf zuletzt ein Prozent aus.

Novartis setzt Erlös aus Roche-Verkauf für Aktienrückkauf ein

BASEL - Der Schweizer Pharmakonzern Novartis will mit dem Erlös aus dem Verkauf seines Roche-Anteils für 15 Milliarden US-Dollar eigene Aktien zurückkaufen. Die Transaktion soll bis Ende 2023 vollzogen sein, wie der Konzern am Donnerstag mitteilte. Mit diesem Schritt ziele man darauf ab, "Investitionen in das Kerngeschäft mit der Rückgabe von Überschusskapital an die Aktionäre zu kombinieren", hieß es in der Mitteilung weiter.

^

Weitere Meldungen

-McKinsey: Pläne für stabilere Lieferketten zu wenig umgesetzt

-Verbraucherschützer: Private Ladestationen für E-Autos wieder fördern

-Haaland führt BVB zum Pflichtsieg - Fürther Ärger über den Schiri

-VW ruft verkaufte Golf 8 in die Werkstätten zum Software-Update

-Gericht will im Mai über Wirecard-Bilanzen entscheiden

-Heinrich Hiesinger wird neuer ZF-Aufsichtsratschef

-ROUNDUP 2/Ende einer Ära: Airbus liefert letzten Riesenjet A380 aus

-BGH zum Diesel: Rückgaberecht schließt Schadenersatz nicht aus

-Kanaren-Vulkan verstummt - Aber Menschen trauen der Ruhe noch nicht

-Novartis erhält 'Fast Track'-Status von FDA für Branaplam

-Labortests: Moderna erzeugt schwächere Immunantwort gegen Omikron

-EU-Behörde vor Entscheidung über Zulassung von Impfstoff Novavax

-ROUNDUP: Ärger um Fluggastrechte - Lufthansa sperrt sich gegen Ampel-Pläne

-ROUNDUP: Bau erwartet weiter steigende Preise und Umsätze

-Wieder mehr Fluggäste über die Feiertage am BER erwartet

-Axel Springer rechnet für 2021 mit zweistelligem Umsatzwachstum

-IPO: Online-Plattform Reddit will an die Börse - Details noch nicht bekannt

-Milliardendeal: Spanische Topclubs ziehen gegen Profiliga vor Gericht

-Zoff im Nachspiel: BVB-Coach Rose sauer auf Kritiker Hamann

-Flughafen Heathrow erhält grünes Licht für Gebührenerhöhung

-Regierung Merkel genehmigte kurz vor Schluss heikle Rüstungsexporte

-Veranstalter sagen ITB-Messe als Präsenzveranstaltung ab

-Daimler Truck, Traton und Volvo gründen Ladenetz-Gemeinschaftsunternehmen

-ROUNDUP: Verbraucher beschweren sich häufiger über Rufnummernmissbrauch°

Kundenhinweis:

ROUNDUP: Sie lesen im Unternehmens-Überblick eine Zusammenfassung. Zu diesem Thema gibt es mehrere Meldungen auf dem dpa-AFX Nachrichtendienst.

/mis


© dpa-AFX 2021
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
AB VOLVO 1.03%167.06 verzögerte Kurse.-21.16%
ADIDAS AG -0.19%175.14 verzögerte Kurse.-30.70%
AIRBUS SE -2.28%104.7 Realtime Kurse.-4.61%
COMPASS GROUP PLC 0.72%1743 verzögerte Kurse.4.82%
COMPASS, INC. 4.37%5.73 verzögerte Kurse.-36.96%
DAIMLER TRUCK HOLDING AG -0.98%28.22 verzögerte Kurse.-11.74%
DAX -0.56%14095.88 verzögerte Kurse.-10.76%
DERMAPHARM HOLDING SE -1.04%47.64 verzögerte Kurse.-46.09%
DEUTSCHE LUFTHANSA AG -2.17%6.754 verzögerte Kurse.11.70%
GERRESHEIMER AG -0.15%67.8 verzögerte Kurse.-19.78%
MDAX -0.33%29353.98 verzögerte Kurse.-16.15%
MERCEDES-BENZ GROUP AG 0.64%64.97 verzögerte Kurse.-4.48%
MODERNA, INC. 1.01%137.62 verzögerte Kurse.-45.81%
NOVARTIS AG 0.03%87.71 verzögerte Kurse.9.22%
NOVAVAX, INC. -3.78%51.4 verzögerte Kurse.-64.07%
THE BOEING COMPANY 2.79%124.07 verzögerte Kurse.-40.05%
VOLKSWAGEN AG 0.64%148.64 verzögerte Kurse.-16.71%
ZALANDO SE -3.14%34.63 verzögerte Kurse.-49.79%
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"
13:27LAUTERBACH : Affenpocken nicht Beginn einer neuen Pandemie
DP
13:26Stoltenberg bei Türkei-Blockade gegen Erweiterung weiter optimistisch
DP
13:25Türkei will am Mittwoch mit Finnland und Schweden über NATO-Bewerbungen sprechen
MR
13:23ELON MUSK : In einer Auseinandersetzung mit Elon Musk hat die SEC gezwinkert
MR
13:22Argentinische Geldscheine belasten die Brieftaschen (buchstäblich) inmitten der Inflation
MR
13:20LAUTERBACH : Mindestens 21 Tage Isolation bei Affenpocken
DP
13:18DEVISEN : Euro steigt über 1,07 US-Dollar - EUR/CHF weiter über 1,03
AW
13:14Russland zeigt sich nach drei Monaten Krieg siegesgewiss
DP
13:13Best Buy verzeichnet größeren Umsatzrückgang aufgrund der Inflation
MR
13:11APA OTS NEWS : Top-Rating für HYPO Oberösterreich bestätigt
DP
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"