Einloggen
Einloggen
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
Registrieren
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
News
Alle NewsUnternehmenIndizesDevisen / ForexRohstoffeKryptowährungenETFZinssätzeWirtschaftThemenSektoren 

Dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN vom 14.11.2022 - 15.15 Uhr

14.11.2022 | 15:21

ROUNDUP 2: Morphosys-Partner Roche erleidet Rückschlag mit Alzheimerprogramm

BASEL - Alzheimer gilt bis heute als eine riskante Wette in der Forschung. Das hat an diesem Montag auch der Pharmakonzern Roche zu spüren bekommen. Das Alzheimer-Programm mit dem Kandidaten Gantenerumab hat die gesteckten Ziele verfehlt, wie das Unternehmen mitteilte. Roche ist dabei Lizenzpartner des deutschen Biotechunternehmens Morphosys. Die Aktien beider Unternehmen gerieten vorbörslich unter Druck, vor allem Morphosys brach ein.

ROUNDUP: Rheinmetall kauft spanischen Munitionshersteller - Aktie steigt

DÜSSELDORF - Der Automobilzulieferer und Waffenhersteller Rheinmetall will das Munitionsgeschäft mit einer Übernahme in Spanien ausbauen. Gekauft werden soll das spanische Unternehmen Expal Systems, teilte Rheinmetall am Sonntagabend in Düsseldorf mit. Verkäufer sei der spanische Konzern Maxam. Die Transaktion soll bis Sommer 2023 abgeschlossen sein, nachdem die kartellrechtlichen und sonstigen regulatorischen Prüfungen erfolgt sind. Dem vereinbarten Kaufpreis, der nach dem Abschluss der Transaktion fällig wird, liege ein Unternehmenswert von 1,2 Milliarden Euro zugrunde. Bei Anlegern kam der Zukauf im Handel am Montag gut an.

ROUNDUP 2: Vitesco hebt Umsatzausblick und schränkt bei Marge ein - Aktie fällt

REGENSBURG - Der Autozulieferer Vitesco rechnet unter anderem dank einer besseren Automobilproduktion in diesem Jahr mit mehr Umsatz als bisher. Auch die Euroschwäche und höhere Preise tragen zu dem etwas aufgebesserten Ziel bei - allerdings wird die Profitabilität durch die gestiegenen Kosten für Material, Energie und Frachten belastet, was die Aussichten für die operative Marge einschränkt. Im dritten Quartal konnte Vitesco den operativen Gewinn fast verdoppeln - unter dem Strich standen aber erneut Verluste. Die in diesem Jahr gut gelaufene Aktie fiel.

ROUNDUP: Talanx erwartet trotz Katastrophen Milliardengewinn

HANNOVER - Ein Jahr nach der teuren Flutkatastrophe in Deutschland hat der Versicherungskonzern Talanx (HDI) seinen Gewinn im dritten Quartal deutlich gesteigert. Trotz Belastungen durch Hurrikan "Ian" und Russlands Angriffskrieg in der Ukraine rechnet Vorstandschef Torsten Leue für 2022 daher weiterhin mit einem Überschuss zwischen 1,05 und 1,15 Milliarden Euro. So will der Vorstand die Prämieneinnahmen noch stärker nach oben treiben als zuletzt geplant. HDI-Kunden müssen derweil mit deutlichen Preiserhöhungen rechnen - wegen der hohen Inflation.

ROUNDUP: Deutsche Pfandbriefbank dämpft Gewinnerwartungen - Aktie sackt ab

MÜNCHEN - Die Deutsche Pfandbriefbank (pbb) dämpft angesichts trüberer Wirtschaftsaussichten die Gewinnerwartungen für das laufende Jahr. Er erwarte derzeit eher ein Ergebnis am unteren Ende der bisherigen Zielspanne von 200 bis 220 Millionen Euro, erklärte Vorstandschef Andreas Arndt in einer Videokonferenz zu den Quartalszahlen am Montag. So beobachte er im Neugeschäft weiterhin eine deutliche Zurückhaltung der Investoren. Jetzt setzt der Gewerbeimmobilien-Finanzierer auf den Erhalt seines Vertragsbestands. Ausbauen will der Vorstand indes das Direktbankgeschäft mit Tages- und Festgeldern von Privatkunden.

ROUNDUP: IT-Dienstleister Adesso verdient im Quartal deutlich mehr

DORTMUND - Der anhaltende Digitalisierungstrend treibt den IT-Dienstleister Adesso weiter an. Umsatz und Ergebnis legten im dritten Quartal deutlich zu. Für das Gesamtjahr zeigte sich der Vorstand um Unternehmenschef Michael Kenfenheuer am Montag etwas zuversichtlicher und peilt nun das obere Ende der Umsatzprognose an. Am Aktienmarkt kam die Quartalsbilanz gut an.

Konsumgüterkonzern Henkel trennt sich von Klebstoff-Chef

DÜSSELDORF - Der Konsumgüterkonzern Henkel und der Chef der Klebstoffsparte Jan-Dirk Auris gehen getrennte Wege. Es sei sich darauf geeinigt worden, den Ende 2023 auslaufenden Vertrag von Auris nicht zu verlängern, teilte Henkel am frühen Freitagabend mit. Der Manager werde nach mehr als drei Jahrzehnten bei Henkel bis zum Ablauf seines Mandats die Übergabe der Verantwortung an seine Nachfolge begleiten. Dem "Handelsblatt" (Montag) zufolge gab es allerdings einen Machtkampf zwischen Henkel-Chef Carsten Knobel.

ROUNDUP: Bundesregierung verstaatlicht frühere Gazprom-Tochter

BERLIN - Die Bundesregierung verstaatlicht das angeschlagene Gasunternehmen Securing Energy for Europe (Sefe), eine frühere Tochtergesellschaft des russischen Staatskonzerns Gazprom. Das Wirtschaftsministerium begründete entsprechende Kapitalmaßnahmen in einer Mitteilung vom Montag mit einer drohenden Insolvenz der Sefe, die die Versorgungssicherheit in Deutschland gefährden würde.

Maschinenbauer Dürr will mit neuen Geschäftsfeldern stärker wachsen

BIETIGHEIM-BISSINGEN - Der Maschinenbauer Dürr steckt sich bis zum Ende des Jahrzehnts höhere Ziele. Der Umsatz soll jährlich durchschnittlich um fünf bis sechs Prozent steigen und 2030 über 6 Milliarden Euro erreichen, wie das im MDax notierte Unternehmen am Montag in Bietigheim-Bissingen mitteilte. Bisher hatte Dürr jährliche Zuwächse von zwei bis drei Prozent veranschlagt, wenn Zukäufe herausgerechnet werden. Neue Geschäftsfelder rund um klimafreundliche Holzhäuser, Beschichtungstechnik für Batteriezellen und Automatisierung sollen das Wachstum nun beschleunigen. Ab 2024 will das Management vor Sondereffekten, Zinsen und Steuern dauerhaft mindestens eine operative Gewinnmarge von 8 Prozent erzielen. Die Dürr-Aktie lag am Nachmittag knapp ein Prozent im Plus.

Hypoport setzt auf schnelle Erfolge der Sparmaßnahmen - Weiter keine Prognose

BERLIN - Der Baufinanzierungsexperte Hypoport wagt weiter keine Prognose für die erwartete Erholung des Immobilienmarkts. Zugleich sieht das Unternehmen schon bald erste Erfolge der vor kurzem eingeleiteten Sparmaßnahmen. Konzernchef und Großaktionär Ronald Slabke rechnet nach dem Rückgang des Geschäfts in den vergangenen Monaten zwar weiter fest mit einer Erholung und Marktanteilsgewinne. Die Geschwindigkeit der Marktnormalisierung sei jedoch schwer prognostizierbar, sagte er bei der Vorlage der detaillierten Quartalszahlen am Montag in Berlin laut Mitteilung.

^

Weitere Meldungen

-ROUNDUP/Hohe Energiepreise: Chemieindustrie drosselt Produktion weiter

-60 Prozent der Kläger nehmen Vergleich zu Telekom-Börsengang an

-Infineon soll Opel-Mutter mit Chips beliefern

-Twitter pausiert Abo-Verifizierung nach vielen Fake-Accounts

-Weniger Gewinn trotz höherer Umsätze beim Hafenlogistiker HHLA

-Novartis verkauft Fabrik in Singapur an deutsche Biontech

-IG Metall: Bisher mehr als 500 000 Teilnehmer an Warnstreiks

-Preisanstieg bei Agrarprodukten beschleunigt sich im September weiter

-Smartwatches und Robotik - Medizinmesse Medica öffnet in Düsseldorf

-Noch-Vodafone-Tochter Vantage Towers steigert Umsatz und operativen Gewinn

-EU-Kommission billigt deutsche Übernahme von Gazprom-Tochter

-Anlagenleiter von Isar 2: Technologie agiert mit langen Vorlaufzeiten

-Bahn: Rekordzahl an verkauften Interrail-Tickets

-Ronaldo fühlt sich von Manchester United 'verraten'

-Energiekontor warnt bei Jahresprognose vor Übergewinnsteuer

-KWS Saat erhöht Umsatzprognose für Gesamtjahr

-MDR-Intendantin hört 2023 auf

-Musk in Streit mit US-Senator nach Fake-Account-Chaos

-Intel-Chef in Magdeburg - Haseloff: Ansiedlung auf gutem Weg

-Nasa: 'Capstone'-Satellit hat Umlaufbahn am Mond erreicht°

Kundenhinweis:

ROUNDUP: Sie lesen im Unternehmens-Überblick eine Zusammenfassung. Zu diesem Thema gibt es mehrere Meldungen auf dem dpa-AFX Nachrichtendienst.

/jha


© dpa-AFX 2022
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
BIONTECH SE -2.21%140.49 verzögerte Kurse.-4.37%
DEUTSCHE PFANDBRIEFBANK AG -0.35%8.585 verzögerte Kurse.18.09%
ENERGIEKONTOR AG -1.64%78.1 verzögerte Kurse.1.43%
HENKEL AG & CO. KGAA 0.90%65.1 verzögerte Kurse.0.12%
HYPOPORT SE -3.58%129.2 verzögerte Kurse.32.65%
INFINEON TECHNOLOGIES AG -3.08%33.17 verzögerte Kurse.16.67%
INTEL CORPORATION -0.75%27.95 verzögerte Kurse.5.75%
KWS SAAT SE & CO. KGAA -0.96%62.1 verzögerte Kurse.-3.12%
MANCHESTER UNITED PLC -0.97%22.56 verzögerte Kurse.-3.30%
MDAX -0.71%28869.14 verzögerte Kurse.14.94%
MEDICA S.P.A. -1.43%24.05 verzögerte Kurse.-6.51%
MORPHOSYS AG -0.83%18 verzögerte Kurse.36.26%
NOVARTIS AG 0.71%83.17 verzögerte Kurse.-1.21%
RHEINMETALL AG -0.44%227.2 verzögerte Kurse.22.12%
TALANX AG -0.26%45.36 verzögerte Kurse.2.35%
UK 10Y CASH 0.00%3.3404 verzögerte Kurse.-9.43%
VODAFONE GROUP PLC 0.14%93.55 verzögerte Kurse.11.05%
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft"
05:28Zahl der Todesopfer der Explosion in einer pakistanischen Moschee steigt auf 83 - Sprecher des Krankenhauses
MR
05:25Verkauf des britischen Portfolios von CNOOC im Wert von 3 Milliarden Dollar wegen Bewertungslücke gestoppt - Bloomberg
MR
05:02Anwärter auf den Posten des BOJ-Chefs Yamaguchi warnt vor dem Risiko einer Einmischung der Regierung
MR
04:26Gold legt zu und ist auf dem Weg zum dritten Monatsgewinn in Folge
MR
04:24FTSE Russell prüft Informationen über Adani Group wegen Hindenburg-Bericht
MR
04:10Rupie wird aufgrund der risikoarmen Stimmung vor dem Haushalt und der Fed etwas schwächer gesehen
MR
04:08Indische Aktien steigen, Adani Group, Haushalt, Fed im Blick
MR
03:43Indische Adani-Dollar-Anleihen steigen nach starkem Einbruch an
MR
03:29Australien: Einzelhandelsausgaben im Dezember brechen ein und warnen die Wirtschaft
MR
03:22Chinesischer Industriegewinn schrumpft 2022 aufgrund der COVID-Krise
MR
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft"