Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
News: Aktuelle News
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & ForexRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersInstitutionelle AnlegerTermineSektoren 
Alle NewsWirtschaftDevisen & ForexKryptowährungenCybersicherheitPressemitteilungen

Dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN - Die wichtigsten Meldungen vom Wochenende

22.08.2021 | 23:11

Brandgefahr: E-Auto-Rückruf brockt GM Kosten in Milliardenhöhe ein

DETROIT/WASHINGTON - Das Debakel um Feuergefahr bei Elektrofahrzeugen vom Typ Chevrolet Bolt EV kommt den größten US-Autobauer General Motors (GM) immer teurer zu stehen. Das Unternehmen teilte am Freitag mit, dass nun alle Bolt-EV-Modelle zurückgerufen werden müssen - auch die der neuesten Jahrgänge.

Daimler Truck: Diesel-Lkw könnten in Europa rasch aus der Mode kommen

STUTTGART - Der Lastwagenhersteller Daimler Truck zeigt sich zuversichtlich, die herkömmliche Dieseltechnologie bei Lkw in der EU schneller als politisch angepeilt zu überwinden. Man strebe an, die CO2-Emissionen für die eigene Lkw-Flotte bis 2030 schon deutlicher zu reduzieren, als es die Staatengemeinschaft verlange, sagte der Technologievorstand des Unternehmens, Andreas Gorbach, der Deutschen Presse-Agentur. Es sei möglich, "dass wir bis 2030 schon einen Anteil von 40, 50 oder 60 Prozent an CO2-neutralen Batterie- oder Brennstoffzellen-Lkw bei unserem Absatz in der EU erreichen und dies dann auch entsprechend zur Reduktion an CO2-Emissionen beiträgt".

Richter erklärt Kaliforniens Referendum zu Uber-Fahrern für ungültig

SAN FRANCISCO - Den Fahrdienst-Vermittlern Uber und Lyft droht neue Unsicherheit beim Status der Fahrer in ihrem Heimat-Bundesstaat Kalifornien. Ein Richter erklärte am Freitag eine Volksabstimmung für ungültig, mit der der lange Streit um die Beschäftigung auf solchen Plattformen eigentlich beendet schien.

Leasinganbieter Grenke trennt sich von Beteiligung an Viafintech

BADEN-BADEN - Der Leasingspezialist Grenke verkauft seine Beteiligung am FinTech-Unternehmen Viafintech. Der Anteil in Höhe von 25,01 Prozent an dem Anbieter digitaler Zahlungsinfrastruktur gehe zu einem Preis im unteren zweistelligen Millionen-Euro-Bereich an die österreichische Paysafecard Wertkarten GmbH, teilte Grenke am Sonntag in Baden-Baden mit. Auch der japanische Mehrheitseigner Glory sowie die drei Gründer von Viafintech veräußerten ihre Anteile. Das Geschäft soll in einigen Monaten abgeschlossen sein.

Zorc schließt weitere Transfers beim BVB nicht aus

DORTMUND - Nach der ernüchternden 1:2-Niederlage in der Fußball-Bundesliga beim SC Freiburg hat Borussia Dortmunds Sportdirektor Michael Zorc weitere Neuzugänge nicht ausgeschlossen. "Wir bewerten die Situation immer wieder aufs Neue und schauen uns um. (Geschäftsführer) Aki Watzke hat klar gesagt, dass wir aus wirtschaftlichen Gründen nichts machen, wenn uns nicht noch ein Spieler verlässt. Aber natürlich schauen wir uns um. Wir haben noch ein paar Tage Zeit", sagte Zorc am Sonntag bei Sport1.

ROUNDUP: Streik im Personenverkehr kommt - Bahn scheitert mit Offerte

BERLIN - Zum zweiten Mal in diesem Monat müssen Fahrgäste der Deutschen Bahn an diesem Montag und Dienstag einen Streik aushalten. Die Lokführergewerkschaft GDL erhöht damit den Druck im Tarifkonflikt bei dem Staatskonzern. Die Bahn scheiterte am Sonntag mit dem Versuch, den Streik im Personenverkehr noch abzuwenden. Sie erklärte sich bereit, über eine Corona-Prämie für die Beschäftigten zu verhandeln. Die GDL sieht darin jedoch ein "Scheinangebot" und weitet ihren Streik wie geplant aus. Schon seit Samstag bestreikt sie den Güterverkehr.

ROUNDUP 2: Tropensturm 'Henri' trifft auf US-Küste in Rhode Island

NEW YORK (dpa-AFX) - Der Tropensturm "Henri" hat am Sonntagmittag (Ortszeit) die Nordostküste der USA erreicht und heftige Regenfälle mitgebracht. Das US-Hurrikanzentrum NHC meldete, dass der Sturm nahe der Stadt Westerly im Bundesstaat Rhode Island auf die Küste getroffen sei und dabei Geschwindigkeiten von rund 95 Stundenkilometer erreicht habe. Rhode Islands Gouverneur Dan McKee hatte am Morgen "schwere Auswirkungen hoher Windstärken, Stromausfälle und Überschwemmungen" erwartet.

^

Weitere Meldungen

-TV-Sender Bild gestartet - 'Hallo Deutschland, da sind wir'

-ROUNDUP: Klöckner gegen Kostendruck auf Bauern durch Billigangebote

-ROUNDUP: Arianespace: Sojus-Rakete mit 34 Internet-Satelliten gestartet

-ROUNDUP 2: Grünen-Politiker fordert 1000 Euro Zuschuss für Lastenfahrräder

-US-Regierung verpflichtet Airlines zur Unterstützung bei Evakuierung

-Arbeitsminister für Recht auf Corona-Impfung während Arbeitszeit

-Tarifverhandlungen für Banken gehen in die zweite Runde

-Übernachtungszahlen in Italien stark gestiegen - Streit in Südtirol°

Kundenhinweis:

ROUNDUP: Sie lesen im Unternehmens-Überblick eine Zusammenfassung. Zu diesem Thema gibt es mehrere Meldungen auf dem dpa-AFX Nachrichtendienst.

/mis


© dpa-AFX 2021
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"
18:56DIHK-Präsident warnt vor Schwenk zu autarker Nationalökonomie
DP
18:52Lockheed senkt Umsatzprognose wegen Problemen in der Lieferkette
MR
18:49US-Verbraucheraufsichtsbehörde nimmt Big Tech und Kreditvergabe im Zuge des Aufschwungs ins Visier - Zeugenaussage
MR
18:23VEGANZ GROUP AG : Vor-Stabilisierungs-Mitteilung
DP
18:13Berg für weitere zwei Jahre als Bitkom-Präsident gewählt
DJ
18:06Bafin fordert von Banken schnelle Umsetzung von Kontogebühren-Urteil
DP
17:58Schweiz empfiehlt Corona-Auffrischimpfung für Menschen ab 65
DP
17:54GROSSE LÜCKE : Klima-Versprechen laut UN nicht ausreichend
DP
17:50WDH/BREXIT : Brüssel und Paris verzichten auf mehrere Fisch-Lizenzen
DP
17:50HABECK : Grünen-Vorsitz unvereinbar mit Ministeramt
DJ
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"