Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
News: Aktuelle News
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & ForexRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersInstitutionelle AnlegerTermineSektoren 
Alle NewsWirtschaftDevisen & ForexKryptowährungenCybersicherheitPressemitteilungen

Devisen: EZB-Entscheidungen bewegen Euro nur kurzzeitig

22.07.2021 | 17:32

FRANKFURT (awp international) - Der Euro hat am Donnerstag nur vorübergehend auf die geldpolitischen Entscheidungen der Europäischen Zentralbank (EZB) reagiert. Am Nachmittag kostete die Gemeinschaftswährung 1,1784 US-Dollar. Sie notierte damit etwas niedriger als am Morgen. Wenig Bewegung gab es unter dem Strich auch bei den Währungspaaren EUR/CHF (1,0826) und USD/CHF (0,9189).

Die Geldschleusen der Notenbank bleiben weit geöffnet. In der ersten Zinssitzung nach der Verabschiedung einer neuen geldpolitischen Strategie bekräftigten die Währungshüter am Donnerstag ihren expansiven Kurs mit Zinsen auf Rekordtief und milliardenschweren Anleihekäufen. Sie änderten jedoch ihren Zinsausblick (Forward Guidance). Dieser deutet darauf hin, dass die Zinsen noch länger niedrig bleiben, da die Voraussetzungen für eine Zinserhöhung verschärft wurden.

"Mit ihrer geänderten Forward Guidance zu den Leitzinsen signalisiert die EZB, dass sie noch sehr lange an ihrer sehr expansiven Geldpolitik festhalten dürfte", kommentierte Michael Schubert, Volkswirt bei der Commerzbank. Er erwartet im Gegensatz zu anderen Ökonomen sogar, dass die EZB ihre Anleihekäufe künftig noch ausweiten wird.

Der Euro reagierte kurzzeitig mit Kursgewinnen. Er gab diese jedoch rasch wieder ab. Offenbar hatten viele Anleger mit weitergehenden Änderungen gerechnet.

Zu anderen wichtigen Währungen legte die EZB die Referenzkurse für einen Euro auf 0,85563 (0,86363) britische Pfund und 129,83 (129,63) japanische Yen fest.

Die Feinunze Gold wurde am Nachmittag in London mit 1805 Dollar gehandelt. Das waren ein Dollar mehr als am Vortag.

jsl/he/rw


© AWP 2021
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
AUSTRALIAN DOLLAR / EURO (AUD/EUR) 0.13%0.6207 verzögerte Kurse.-1.41%
BRITISH POUND / AUSTRALIAN DOLLAR (GBP/AUD) -0.31%1.88608 verzögerte Kurse.6.24%
BRITISH POUND / CANADIAN DOLLAR (GBP/CAD) -0.23%1.74554 verzögerte Kurse.0.54%
BRITISH POUND / EURO (GBP/EUR) -0.09%1.17112 verzögerte Kurse.4.71%
BRITISH POUND / JAPANESE YEN (GBP/JPY) 0.09%151.491 verzögerte Kurse.7.36%
BRITISH POUND / NEW ZEALAND DOLLAR (GBP/NZD) -0.15%1.94808 verzögerte Kurse.2.12%
BRITISH POUND / SWISS FRANC (GBP/CHF) -0.05%1.27794 verzögerte Kurse.5.37%
BRITISH POUND / US DOLLAR (GBP/USD) -0.01%1.37941 verzögerte Kurse.1.27%
CANADIAN DOLLAR / EURO (CAD/EUR) 0.11%0.670902 verzögerte Kurse.4.18%
EURO / BRITISH POUND (EUR/GBP) 0.07%0.85384 verzögerte Kurse.-4.48%
INDIAN RUPEE / EURO (INR/EUR) -0.02%0.01156 verzögerte Kurse.2.75%
US DOLLAR / EURO (USD/EUR) -0.08%0.848983 verzögerte Kurse.3.34%
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"
09:07CORONA-BLOG/IFO : Homeoffice-Angebot in Stellenanzeigen mehr als verdreifacht
DJ
09:05WAHLUMFRAGE/Union kommt in Wählergunst nicht voran
DJ
09:02WAHL21/Lindner will Steuersenkungen über ein Jahrzehnt strecken
DJ
09:00ÜBERBLICK am Morgen/Konjunktur, Zentralbanken, Politik
DJ
08:43Morning Briefing - Markt Schweiz
AW
08:40IPO : Speziallogistiker Trans-o-flex will in diesem Jahr an die Börse
DP
08:32CORONA-BLOG/Ärztepräsident kritisiert Pläne für 2G-Regelung
DJ
08:31WAHL21/LASCHET : Ich will kein Rückfahrticket
DJ
08:27Britischer Einzelhandel verliert erneut Umsätze
AW
08:22Banken aufgepasst, Außenseiter knacken den Code für Finanzen
MR
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"