Einloggen
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
News: Aktuelle News
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & ForexRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersInstitutionelle AnlegerTermineSektoren 
Alle NewsWirtschaftDevisen & ForexKryptowährungenCybersicherheitPressemitteilungen

Deutsche Bahn muss sieben Zugstrecken im Hochwassergebiet komplett neu bauen

22.07.2021 | 08:26

KÖLN (AFP)--Nach der Hochwasserkatastrophe im Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen muss die Deutsche Bahn sieben Strecken komplett neu bauen oder sanieren. "Das wird eine Mammut-Aufgabe", sagte eine Bahn-Sprecherin am Mittwoch im Deutschlandfunk. Das gesamte Ausmaß der Schäden sei noch nicht zu ermessen; der Konzern schätzt die Schäden allein an der Infrastruktur aktuell auf 1,3 Milliarden Euro; dazu komme der fehlende Umsatz, sagte die Sprecherin.

Im Hochwassergebiet seien Strecken unterspült oder Schotter weggespült. "Wir können noch nicht ermessen, wann so eine Strecke wieder sicher befahrbar sein wird", sagte die Sprecherin. Insgesamt sind nach Angaben der Bahn 600 Kilometer Schiene zerstört und 80 Bahnhöfe teils schwer beschädigt.

Bei der Planung für den Bau neuer Strecken richte die Bahn sich auf zunehmende Extremwetterlagen ein, sagte die Sprecherin weiter. Der Konzern analysiere die Verkehrsregionen mit Blick auf das Jahr 2060. Vor dem Neubau einer Strecke gebe es "ganz gründliche Überprüfungen".

DJG/hab

(END) Dow Jones Newswires

July 22, 2021 02:25 ET (06:25 GMT)

Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"
14:07Karliczek will Bafög ausbauen - Kritik von GEW und Grünen
DP
14:03Bundesregierung will Anti-Geldwäsche-Pläne der EU-Kommission genau prüfen
RE
14:03VERBRAUCHERVERTRETER UND KONKURRENTEN :  Deutsche Bahn aufspalten
DP
14:02Weinlese in Italien startet früher
DP
13:52RENTENDEBATTE : Linke gegen längere Lebensarbeitszeit
DP
13:50Bundesregierung besorgt über Zusammenstöße bei Protesten in Berlin
DP
13:50CORONA-BLOG/Lauterbach bescheinigt Stiko "Außenseiterposition"
DJ
13:49Staatsanwaltschaft prüft Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Tötung im Ahrtal
DJ
13:47BERLINER POLIZEI-GEWERKSCHAFT : Verbot der Demonstrationen war richtig
DP
13:30ÜBERBLICK am Mittag/Konjunktur, Zentralbanken, Politik
DJ
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"