Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
News: Aktuelle News
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & ForexRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersInstitutionelle AnlegerTermineSektoren 

Deutsche Anleihen: Kaum verändert - Vielzahl von Konjunkturdaten bewegt kaum

30.07.2021 | 17:31

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Kurse deutscher Staatsanleihen haben sich am Freitag trotz einer Vielzahl wichtiger Konjunkturdaten nur wenig verändert. Der richtungweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future fiel leicht um 0,01 Prozent auf 176,45 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihen betrug minus 0,46 Prozent.

Enttäuschende Wachstumsdaten aus Deutschland stützten die Anleihen nicht. So ist die deutsche Wirtschaft im zweiten Quartal um 1,5 Prozent zum Vorquartal gewachsen. Volkswirte hatten mit 2,0 Prozent gerechnet. Die Commerzbank revidierte daraufhin ihre Wachstumsprognose für das laufende Jahr auf 3,3 Prozent nach unten. "Abwärtsrisiken sind mittlerweile auch dadurch entstanden, dass sich eine vierte Corona-Welle abzeichnet", kommentierte Chefvolkswirt Jörg Krämer. Er rechnet mit neuen Beschränkungen, aber nicht mit einem erneuten undifferenzierten Lockdown.

In der Eurozone ist die Inflationsrate unterdessen im Juli über die Marke von zwei Prozent gestiegen. Im Jahresvergleich legten die Verbraucherpreise um 2,2 Prozent zu. Dies ist die höchste Inflationsrate seit Oktober 2018. Getrieben wurde die Inflation durch steigende Energiepreise und Materialkosten. Die EZB strebt auf mittlere Sicht eine Inflationsrate von zwei Prozent an. "Von einem breit angelegten Preisauftrieb kann bislang nicht die Rede sein", kommentierte Ulrich Wortberg, Analyst bei der Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba). "Vor diesem Hintergrund gibt es für die EZB keinen Grund, von ihrer expansiven Geldpolitik abzurücken."/jsl/he


© dpa-AFX 2021
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
AUSTRALIAN DOLLAR / EURO (AUD/EUR) -0.02%0.6195 verzögerte Kurse.-1.62%
BRITISH POUND / EURO (GBP/EUR) -0.14%1.1711 verzögerte Kurse.4.81%
CANADIAN DOLLAR / EURO (CAD/EUR) -0.32%0.668177 verzögerte Kurse.4.14%
INDIAN RUPEE / EURO (INR/EUR) 0.14%0.011578 verzögerte Kurse.3.20%
US DOLLAR / EURO (USD/EUR) 0.32%0.852878 verzögerte Kurse.3.81%
Aktuelle Nachrichten "Zinssätze"
17.09.US-ANLEIHEN : Verluste ausgeweitet
AW
17.09.DEUTSCHE ANLEIHEN : Kursverluste
DP
17.09.Geschöntes Länder-Ranking bringt IWF-Chefin Georgieva unter Druck
AW
17.09.US-ANLEIHEN : Leichte Verluste zum Start
AW
17.09.DEUTSCHE ANLEIHEN : Zur Kasse gefallen - Umlaufrendite minus 0,35 Prozent
DP
17.09.Deutsche Anleihen geben geringfügig nach
DP
17.09.ANLEIHE : Inselspital-Stiftung nimmt 150 Mio Franken bis 2029 auf
AW
17.09.Deutsche Anleihen starten mit leichten Gewinnen
DP
17.09.NACH WAHLSCHLAPPE : Schwere Regierungskrise erschüttert Argentinien
DP
16.09.US-Anleihen schwach nach robusten Konjunkturdaten
AW
Aktuelle Nachrichten "Zinssätze"