Einloggen
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
News: Aktuelle News
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & ForexRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersInstitutionelle AnlegerTermineSektoren

DGAP-News: Mister Spex SE plant Börsengang -2-

14.06.2021 | 08:05
Technologien wie einem branchenweit führenden Online-Sehtest oder der virtuellen Brillen-Anprobe auf der Grundlage 
erweiterter Realität (Augmented Reality) hat Mister Spex seine Innovationsführerschaft gezielt ausgebaut. 
Langjährige zweistellige Wachstumsraten und nachgewiesene Profitabilität 
"Durch den konsequenten Omnichannel-Ansatz ist es uns in den vergangenen Jahren gelungen, stets deutlich stärker zu 
wachsen als der vergleichbare Brillenmarkt. Unsere Profitabilität haben wir dabei kontinuierlich verbessert. Selbst in 
dem aktuell schwierigen Marktumfeld der Corona-Pandemie konnten wir uns von der allgemeinen Entwicklung abkoppeln und 
in den vergangenen fünf Quartalen jeweils ein stetig steigendes, zweistellig-prozentuales Umsatzwachstum ausweisen. Das 
ist ein klarer Beleg dafür, dass unsere Strategie stimmt", sagt Dr. Sebastian Dehnen, Chief Financial Officer der 
Mister Spex SE. 
Mister Spex erzielt seit vielen Jahren zweistellige Wachstumsraten. Zwischen 2008 und 2020 lag das durchschnittliche 
jährliche Umsatzwachstum (CAGR) bei rund 65 %. Auch im Corona-Krisenjahr 2020, als der Umsatz mit Brillenprodukten in 
Deutschland um 8 % und in Europa sogar um 13 % zurückging, konnte Mister Spex den Umsatz um 18 % steigern - von 139 
Millionen EUR im Jahr 2019 auf 164 Millionen EUR im Jahr 2020. Im selben Jahr konnte Mister Spex mehr als 700.000 
Neukundinnen und -kunden gewinnen. Zu diesem Wachstum haben vor allem die Steigerung des Online-Umsatzes und die 
Eröffnung neuer Filialen beigetragen. Im gleichen Zeitraum stieg der Bruttogewinn von 65 Millionen EUR auf rund 81 
Millionen EUR. Auch die adjustierte EBITDA-Marge steigerte sich auf 4 %. 
Im ersten Quartal 2021 steigerte Mister Spex den Umsatz um 27 % Prozent auf 44 Millionen EUR (Q1 2020: 35 Millionen EUR) 
und setzte damit den positiven Trend der vergangenen Quartale fort. Gleichzeitig steigerte Mister Spex das adjustierte 
EBITDA auf 0,7 Millionen EUR, was eine deutliche Steigerung gegenüber dem Vorjahresquartal (-0,9 Millionen EUR) darstellt. 
Auf Basis des nachweislichen Erfolgs des Omnichannel-Geschäftsmodells geht Mister Spex für den mittel- bis 
langfristigen Ausblick ab 2022 von einer weiteren Wachstumsbeschleunigung im mittleren 20-Prozentbereich aus. Neben dem 
Ausbau der Führungsrolle im Online-Vertrieb plant Mister Spex eine weitere, beschleunigte Filial-Expansion in den 
beiden Segmenten Deutschland und International. 
Barclays, Berenberg und Jefferies fungieren als Joint Global Coordinators und Joint Bookrunners. Bryan Garnier und 
COMMERZBANK wurden als weitere Joint Bookrunners und Quirin Privatbank als Co-Lead Manager mandatiert. 
 
Über Mister Spex: 
Die 2007 gegründete Mister Spex SE (zusammen mit ihren Tochtergesellschaften "Mister Spex") ist ein mehrfach 
ausgezeichnetes Unternehmen, das sich zum führenden, digital getriebenen Omnichannel-Optiker in Europa entwickelt hat. 
Mister Spex war an der Spitze des Wandels der Branche und hat sich von einem reinen Online-Player zu einem 
erfolgreichen Omnichannel-Optiker mit mehr als 5 Millionen Kunden, 10 Online-Shops in ganz Europa und stationären 
Einzelhandelsfilialen entwickelt. Als Digital Native waren Technologie und Innovation schon immer ein wesentlicher 
Bestandteil der Entwicklung des Unternehmens, von digitalen 2D- zu 3D-Werkzeugen für die Rahmenanpassung bis hin zu 
intelligenten Browse-Funktionalitäten. Der Fokus von Mister Spex liegt darin, den Brillenkauf für Kundinnen und Kunden 
zu einem einfachen, transparenten und spaßigen Einkaufserlebnis zu machen, indem ein umfassendes und vielfältiges 
Sortiment an hochwertigen Produkten mit Optiker-Expertise und Leistungen durch ihren Kundenservice, eigenen Filialen 
und einem umfangreiches Partnernetzwerk aus Optikern kombiniert wird. 
 
Medienkontakt: 
Katharina Berlet 
VP Unternehmenskommunikation 
Telefon: + 49 (0) 175 3596922 
E-Mail: Katharina.Berlet@misterspex.de 
 
Unternehmenswebsite: https://corporate.misterspex.com/de/ 
Investor Relations: https://ir.misterspex.com 
WICHTIGER HINWEIS 
Diese Mitteilung darf nicht in den Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada, Australien oder Japan veröffentlicht, 
verteilt oder übermittelt werden. Diese Mitteilung stellt weder ein Angebot zum Kauf von Wertpapieren noch die 
Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf von Wertpapieren (die "Wertpapiere") der Mister Spex SE (die " 
Gesellschaft") in den Vereinigten Staaten von Amerika, in Australien, Kanada, Japan oder anderen Jurisdiktionen, in 
denen ein Angebot gesetzlich unzulässig ist, dar. Die Wertpapiere der Gesellschaft dürfen in den Vereinigten Staaten 
von Amerika nur nach vorheriger Registrierung oder ohne vorherige Registrierung nur aufgrund einer Ausnahmeregelung von 
dem Registrierungserfordernis nach den Vorschriften des U.S. Securities Act von 1933 in der geltenden Fassung (der 
"Securities Act") verkauft oder zum Kauf angeboten werden. Es wird kein öffentliches Angebot der in dieser Mitteilung 
genannten Wertpapiere in den Vereinigten Staaten von Amerika stattfinden. Die Wertpapiere der Gesellschaft sind nicht 
und werden nicht unter dem Securities Act registriert. Die in dieser Mitteilung genannten Wertpapiere dürfen in 
Australien, Kanada oder Japan, oder an oder für Rechnung von in Australien, Kanada oder Japan ansässigen oder 
wohnhaften Personen, weder verkauft noch zum Kauf angeboten werden, vorbehaltlich bestimmter Ausnahmen. 
Diese Mitteilung stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren dar. Ein 
öffentliches Angebot in Deutschland erfolgt ausschließlich auf Basis eines noch zu veröffentlichenden 
Wertpapierprospekts. Eine Anlageentscheidung hinsichtlich der öffentlich angebotenen Wertpapiere der Mister Spex SE 
sollte nur auf der Grundlage des Wertpapierprospekts erfolgen. Der Wertpapierprospekt wird unverzüglich nach Billigung 
durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) veröffentlicht werden und auf der Webseite der Mister 
Spex SE kostenfrei erhältlich sein. 
In einem anderen EWR-Mitgliedstaat als Deutschland sind diese Materialien nur an "qualifizierte Anleger" in diesem 
Mitgliedstaat im Sinne von Artikel 2(e) der Verordnung (EU) 2017/1129 gerichtet und richten sich nur an diese. 
Im Vereinigten Königreich wird die Mitteilung nur an Personen verteilt und richtet sich nur an Personen, die 
"qualifizierte Anleger" im Sinne von Artikel 2 der Verordnung (EU) 2017/1129 sind, wie sie aufgrund des European Union 
(Withdrawal) Act 2018 Bestandteil des nationalen Rechts sind, und die außerdem (i) professionelle Anleger im Sinne von 
Artikel 19 (5) des Financial Services and Markets Act 2000 (Financial Promotion) Order 2005 in seiner geänderten 
Fassung (die "Order"), (ii) Personen im Sinne von Artikel 49 (2) (a) bis (d) der Order (high net worth companies, 
unincorporated associations, etc. ), oder (iii) Personen, an die eine Aufforderung oder ein Anreiz zu einer 
Anlagetätigkeit (im Sinne von Section 21 des Financial Services and Markets Act 2000) in Verbindung mit der Emission 
oder dem Verkauf von Wertpapieren anderweitig rechtmäßig übermittelt oder übermittelt werden darf (alle diese Personen 
werden zusammen als "Relevante Personen" bezeichnet). Diese Mitteilung sind nur an Relevante Personen gerichtet und 
dürfen von Personen, die keine Relevanten Personen sind, nicht als Grundlage für Handlungen oder als Grundlage für 
Entscheidungen verwendet werden. Jede Anlage oder Anlagetätigkeit, auf die sich dieses Dokument bezieht, steht nur 
Relevanten Personen zur Verfügung und wird nur mit Relevanten Personen getätigt. 
Bestimmte in diesen Materialien enthaltene Aussagen können "zukunftsgerichtete Aussagen" darstellen, die eine Reihe von 
Risiken und Ungewissheiten beinhalten. Zukunftsgerichtete Aussagen sind im Allgemeinen an der Verwendung der Wörter 
"können", "werden", "sollten", "planen", "erwarten", "antizipieren", "schätzen", "glauben", "beabsichtigen", 
"projizieren", "Ziel" oder "anvisieren" oder der Verneinung dieser Wörter oder anderer Variationen dieser Wörter oder 
vergleichbarer Terminologie erkennbar. Zukunftsgerichtete Aussagen beruhen auf Annahmen, Prognosen, Schätzungen, 
Projektionen, Meinungen oder Plänen, die naturgemäß mit erheblichen Risiken sowie Ungewissheiten und Eventualitäten 
behaftet sind, die sich ändern können. Die Gesellschaft gibt keine Zusicherung ab und wird keine Zusicherung abgeben, 
dass eine zukunftsgerichtete Aussage erreicht wird oder sich als richtig erweist. Die tatsächliche künftige Geschäfts-, 
Finanz- und Ertragslage sowie die Aussichten können erheblich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen 
prognostizierten oder vorausgesagten Ergebnissen abweichen. Weder die Gesellschaft noch Barclays Bank Ireland PLC, Joh. 
Berenberg, Gossler & Co. KG, Jefferies GmbH, Jefferies International Limited, Bryan Garnier Securities SAS, COMMERZBANK 
Aktiengesellschaft und Quirin Privatbank AG (zusammen die "Konsortialbanken") noch eines ihrer jeweiligen verbundenen 
Unternehmen im Sinne von Rule 501(b) der Regulation D des Securities Act ("verbundene Unternehmen") übernehmen eine 
Verpflichtung zur Aktualisierung der in dieser Mitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen oder anderen 
Informationen und erwarten auch nicht, diese öffentlich zu aktualisieren oder zu revidieren, sei es aufgrund neuer 
Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen, sofern dies nicht gesetzlich vorgeschrieben ist. 
Die Konsortialbanken handeln im Zusammenhang mit dem geplanten Angebot von Aktien der Gesellschaft (das "Angebot") 
ausschließlich für die Gesellschaft und niemanden sonst. Sie betrachten keine anderen Personen als ihre jeweiligen 

(MORE TO FOLLOW) Dow Jones Newswires

June 14, 2021 02:04 ET (06:04 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
BARCLAYS PLC -0.98%174.5 verzögerte Kurse.20.14%
DJ INDUSTRIAL -0.36%34964.14 verzögerte Kurse.14.13%
Aktuelle Nachrichten "Unternehmen"
19:51RBC hebt Ziel für Renault auf 32 Euro - 'Sector Perform'
DP
19:49EBA-STRESSTEST 2021 : Deutsche Institute erweisen sich in einem harten Stressszenario als robust
PU
19:49TUBESOLAR : für den Deutschen Nachhaltigkeitspreis (DNP) nominiert
PU
19:49AUTOBANK AG : FMA untersagt Geschäftsbetrieb der Autobank und bestellt Regierungskommissärin
EQ
19:49AUTOBANK AG : FMA untersagt Geschäftsbetrieb der Autobank und bestellt Regierungskommissärin
DP
19:49DGAP-ADHOC : AutoBank AG: FMA untersagt Geschäftsbetrieb der Autobank und bestellt Regierungskommissärin
DJ
19:47CORONA-BLOG/EMA genehmigt Moderna-Produktionsausbau in den USA
DJ
19:43SCHLUMBERGER : gibt Finanzergebnisse des zweiten Quartals 2021 bekannt
BU
19:33UPDATE/Deutsche Bank und Commerzbank robust in EU-Stresstest
DJ
19:31EZB bescheinigt Euroraum-Banken nach Stresstest Widerstandsfähigkeit
DP
Aktuelle Nachrichten "Unternehmen"