Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
News: Aktuelle News
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & ForexRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersInstitutionelle AnlegerTermineSektoren

Bransons Bank Virgin Money in Milliarden-Geschäft verkauft

18.06.2018 | 11:25
FILE PHOTO: Signage is see outside a branch of Virgin Money in Manchester

London (Reuters) - Die Bank des Milliardärs Richard Branson, Virgin Money, will es zusammen mit einem britischen Konkurrenten mit den vier Großbanken des Königreichs aufnehmen.

In der geplanten Allianz der beiden mittelgroßen Geldhäuser wird Virgin Money für umgerechnet rund 1,9 Milliarden Euro (1,7 Milliarden Pfund) von dem Institut CYBG übernommen, wie CYBG am Montag mitteilte. Damit handelt es sich um die größte Bankfusion in Großbritannien seit der Finanzkrise. Von dem Zusammenschluss versprechen sich Virgin Money und CYBG eine höhere Schlagkraft gegen die Branchengrößen Lloyds, HSBC, Barclays und RBS. Sie setzen zudem auf niedrigere Kosten, auch durch einen Abbau von 1500 Stellen. Das neue Institut wird dann noch rund 8000 Mitarbeiter beschäftigen.

Das neue Institut soll den bekannten Namen Virgin gegen eine Zahlung von Tantiemen beibehalten und von CYBG-Chef David Duffy geleitet werden. Dieser zeigte sich zuversichtlich, dass das neue Geldhaus genügend Schlagkraft habe, um den vier britischen Großbanken erstmals ernsthafte Konkurrenz machen zu können. Experten zufolge dürfte dies aber schwierig werden, weil die beiden mittelgroßen Institute zusammen immer noch klein sein werden im Vergleich zu den Branchenführern. Allerdings dürfte der Zusammenschluss CYBG und Bransons Virgin dabei helfen, sich im Konkurrenzkampf zu behaupten - auch gegen kleinere Rivalen aus dem Fintech-Bereich.


© Reuters 2018
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
BARCLAYS PLC 1.76%197.82 verzögerte Kurse.34.87%
HSBC HOLDINGS PLC 1.92%434.2 verzögerte Kurse.14.61%
LLOYDS BANKING GROUP PLC 1.39%49.115 verzögerte Kurse.34.78%
NATWEST GROUP PLC 1.92%233.9 verzögerte Kurse.39.52%
VIRGIN MONEY UK PLC 3.96%204.8 verzögerte Kurse.52.27%
Aktuelle Nachrichten "Unternehmen"
11:08CORONA-BLOG/RKI-Chef rechnet mit steigender Zahl an Corona-Infektionen nach den Herbstferien
DJ
11:07CORONA-BLOG/Bundesweite Sieben-Tage-Inzidenz auf 72,7 gestiegen
DJ
07:16HINWEIS/Abkürzungen bei Dow Jones Newswires Deutschland
DJ
07:01PROGRAMM/Dow Jones Compact
DJ
06:03NETCETERA : ACS sorgt für sichere Zahlungen bei American Express Middle East
EQ
05:46Die Schlagzeilen der Sonntagspresse vom Sonntag, 17. Oktober 2021
AW
00:16CEO der SocGen erwartet für 2022 ein moderateres Gewinnwachstum
MR
00:02WORLDSBK IN SAN JUAN : Top-6-Ergebnis für Michael van der Mark im Samstagsrennen.
PU
16.10.SPIELVEREINIGUNG UNTERHACHING FUSSBALL GMBH : Auswärts gegen Rain am Lech
PU
16.10.JANSSEN : erhält positive CHMP-Stellungnahme für RYBREVANT® (Amivantamab) zur Behandlung von Patienten mit fortgeschrittenem nichtkleinzelligem Lungenkrebs mit EGFR-Exon-20-Insertionsmutationen nach Versagen einer platinbasierten Therapie
BU
Aktuelle Nachrichten "Unternehmen"