STUTTGART (BOERSE STUTTGART GMBH) - Euwax Trends an der Börse Stuttgart

Anlegertrends

1. Discount-Call-Optionsschein auf Tesla (WKN UL89QV)

Am Donnerstag hält Tesla seine Jahreshauptversammlung ab. Auf dieser soll unter anderem über das Gehaltspaket von Elon Musk abgestimmt werden. Der Tesla-CEO bezieht kein regelmäßiges Gehalt, stattdessen hat er die Möglichkeit, Aktien des E-Autobauers zu deutlich vergünstigten Konditionen zu erwerben. Diese Vereinbarung wurde allerdings zu Jahresbeginn von einem US-Gericht als nichtig erklärt. Nun steht diese Vereinbarung auf der Hauptversammlung erneut zur Abstimmung, zudem möchte Elon Musk über die Verlegung des Verwaltungssitzes nach Texas abstimmen lassen. Sollte das Gehaltspaket abgelehnt werden, droht ein Ausscheiden von Musk aus dem Unternehmen. Dies würde laut Analysten zu einem Crash der Tesla-Aktie führen. Diese notiert aktuell mit 170,66 US-Dollar rund 5,7 % tiefer als in der Vorwoche. Ein Discount-Call-Optionsschein auf Tesla ist heute gefragt.

2. Discount-Call-Optionsschein auf Rheinmetall (WKN MG39G8)

Nach ihrem im April erreichten Rekordhoch von 570,60 Euro verliert die Rheinmetall-Aktie derzeit ihren Schwung. In den letzten vier Wochen pendelt sie zwischen 510 und 535 Euro. Unterdessen eröffnete der Rüstungskonzern eine erste Reparaturstätte für den Schützenpanzer Marder in der Ukraine. Rheinmetall-CEO Armin Papperger, der bei der Eröffnung anwesend war, sagte dazu "Für uns ist es sehr wichtig, die Ukraine effizient und zuverlässig zu unterstützen". Heute kostet ein Anteilsschein am Düsseldorfer Konzern 514,60 Euro. Stuttgarter Anleger setzen auf eine Erholungsbewegung, sie kaufen einen Discount-Call-Optionsschein auf Rheinmetall.

3. Knock-out-Put auf DAX / XDAX (WKN MG4DWL)

Die bisherige Handelswoche verlief für den DAX mau, vor allem die Nachwirkungen der Europa-Wahl belasten die Stimmung auf dem Börsenparkett. Am heutigen Mittwoch richtet sich der Blick der Anleger in die USA, denn dort stehen zwei wichtige Termine an. Zunächst werden frische US-Inflationsdaten veröffentlicht, später trifft sich die Fed zu ihrer nächsten Sitzung. Experten gehen davon aus, dass die US-Notenbanker ihre Leitzinsen unverändert belassen. Allerdings erhoffen sich Marktteilnehmer Signale zur zukünftigen Zinspolitik. Im Vorfeld kann der DAX sich stabilisieren und notiert bei 18.450 Punkten rund 0,5 % im Plus. An der Euwax wird ein Knock-out-Put auf den DAX überwiegend gekauft.

Euwax Sentiment Index

Nach seinem schwachen Wochenauftakt erholt sich der DAX heute, aktuell stehen 18.450 Punkte und somit ein Plus von 0,5 % auf der Kurstafel. Vor den am Nachmittag anstehenden US-Inflationsdaten sowie der Fed-Sitzung am Abend zeigen sich Stuttgarter Anleger abwartend, der Euwax Sentiment pendelt um die Null-Linie, derzeit zeigt er -4 Punkte an.

Börse Stuttgart auf Youtube

Techaktien: Börsenpsychologie - Das hätte ich gerne früher gewusst | Invest 2024

Darum geht's im Video: Erlebe Stephan Müllers (Techaktien) fesselnden Vortrag auf der Invest 2024! Stephan gibt eine spannende Einführung in die Börsenpsychologie und Behavioral Finance, teilt seine Erfahrungen als Influencer und gibt wertvolle Tipps für den Umgang mit Social Media. Lernen Sie, wie ?"ngste und falsche Reaktionen Ihren Trading-Erfolg beeinträchtigen können und wie Sie typische Anlegerfehler, wie Bestätigungsverzerrung und Verlustaversion, vermeiden. Diskutiert werden auch aktuelle Trends wie AI, Elektromobilität und erneuerbare Energien sowie die Bedeutung fundierter Analysen und Selbstreflexion.

Video unter folgendem Link anschauen: https://www.youtube.com/watch?v=Wmx5JSQYP-M&ab_channel=B%C3%B6rseStuttgart

Disclaimer:

Der vorliegende Marktbericht dient lediglich der Information. Für die Vollständigkeit und Richtigkeit übernimmt die Boerse Stuttgart GmbH keine Gewähr. Insbesondere wird keine Haftung für die in diesem Marktbericht enthaltenen Informationen im Zusammenhang mit einem Wertpapierinvestment übernommen. Hiervon ausgenommen ist die Haftung für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit.

Quelle: Boerse Stuttgart GmbH, www.boerse-stuttgart.de

(Für den Inhalt der Kolumne ist allein Boerse Stuttgart GmbH verantwortlich. Die Beiträge sind keine Aufforderung zum Kauf und Verkauf von Wertpapieren oder anderen Vermögenswerten.)