Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  News  >  Indizes & Märkte

News : Aktuelle News
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & ForexRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersInstitutionelle AnlegerTermineSektoren 

Börse Stuttgart-News: Euwax Trends

28.10.2020 | 15:08

STUTTGART (BOERSE STUTTGART GMBH) - Euwax Trends an der Börse Stuttgart

Corona-Panik - DAX stürzt weiter ab

Die Angst vor einem bevorstehenden Lockdown trübt die Stimmung der Anleger erheblich. Der deutsche Leitindex kennt auch heute nur eine Richtung und gibt rund 3,3% ab. Damit notiert er zum Mittag bei nur noch 11.670 Punkten und hat binnen weniger Tage über 1.000 Punkte verloren.

Die Papiere von SAP werden auch heute in Stuttgart rege gehandelt. Der Aktie des Software-Konzerns verliert über 3,6% und fällt deutlich unter die Marke von 100 Euro. Am Montag hatte das Unternehmen die Anleger mit schwachen Aussichten schockiert und den schwersten Kursrutsch seit über 20 Jahren hinnehmen müssen.

Analog zum schwachen Gesamtmarkt verlieren auch die Papiere der Allianz an Wert. Im Verhältnis zum DAX können die Verluste von 2,5% jedoch ein wenig begrenzt werden. Vor der Veröffentlichung der Quartalszahlen in der kommenden Woche scheinen die Anleger abwartend zu agieren und sich noch nicht so recht entscheiden zu können.

Der Ludwigshafener Chemie-Konzern BASF legte heute seine Quartalszahlen für das vergangene Quartal vor. Trotz einer Erholung im September und der Bekräftigung der Jahresprognose kann die Aktie davon nicht profitieren und verliert 4,5%. Angesichts eines ungewissen Ausblicks scheinen bei Anlegern die Bedenken zu überwiegen.

Börse Stuttgart TV

Da haben Dow Jones, S&P 500 und Nasdaq gerade ganz schön was zu verdauen: Die US-Wahl 2020, steigende Zahlen beim Coronavirus, eine Milliarden-Übernahme im Chip-Bereich und frisch eingetroffene Zahlen der Berichtssaison. Roland Hirschmüller, Auslandsaktienhändler an der Börse Stuttgart, ordnet die brandaktuellen News ein.

Video unter folgendem Link anschauen: https://www.youtube.com/watch?v=0u9rxZ9wwlc&utm_term=2400950453

Euwax Sentiment Index

Erneut ein herber Rückschlag für den DAX und auch die Derivateanleger in Stuttgart scheinen weiter pessimistisch gestimmt: So notiert der Euwax Sentiment beinahe den gesamten Handelstag im negativen Bereich. Am Mittag warten die Anleger wohl auf neue Nachrichten zu den geplanten Corona-Maßnahmen, das Stuttgarter Stimmungsbarometer schwankt rund um den neutralen Bereich.

Trends im Handel

Äußerst viele Orders geben die Stuttgarter Anleger heute bei einem Call-Optionsschein (WKN MC9PMX) auf Visa auf. Dabei verkaufen sie diesen Call und kaufen im Gegenzug einen neuen Optionsschein (WKN MC7X99). Vor der Veröffentlichung der Quartalszahlen am Abend verliert die Visa-Aktie rund 0,7%. Die Analysten rechnen im Vergleich zum Vorjahr mit Umsatzeinbußen von 18,5%.

Ebenfalls rege gehandelt wird an der Euwax ein Call-Optionsschein (WKN MC5D6E) auf Intel. Wurde der Call in den letzten Tagen nach dem Kurssturz der Intel-Aktie mehrheitlich verkauft, sorgen vereinzelte Käufer inzwischen wieder für ein ausgeglichenes Bild. Nach enttäuschenden Quartalszahlen fiel die Intel-Aktie letzten Freitag um 11% und gibt auch heute leicht ab.

Größtenteils verkauft wird von den Anlegern in Stuttgart heute ein Call-Optionsschein (WKN MC826E) auf Amazon. Der US-Konzern veröffentlicht morgen Abend frische Zahlen zum abgelaufenen Quartal. Im Vorfeld erneuerten die Analysten der Credit Suisse und der Deutschen Bank ihre Kaufempfehlungen und hoben die Kursziele nochmals an.

Disclaimer:

Der vorliegende Marktbericht dient lediglich der Information. Für die Vollständigkeit und Richtigkeit übernimmt die Boerse Stuttgart GmbH keine Gewähr. Insbesondere wird keine Haftung für die in diesem Marktbericht enthaltenen Informationen im Zusammenhang mit einem Wertpapierinvestment übernommen. Hiervon ausgenommen ist die Haftung für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit.

Quelle: Boerse Stuttgart GmbH, www.boerse-stuttgart.de

(Für den Inhalt der Kolumne ist allein Boerse Stuttgart GmbH verantwortlich. Die Beiträge sind keine Aufforderung zum Kauf und Verkauf von Wertpapieren oder anderen Vermögenswerten.)


© dpa-AFX 2020
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ALLIANZ SE 0.23%198.5 verzögerte Kurse.-9.28%
BASF SE 0.62%61.3 verzögerte Kurse.-9.55%
CREDIT SUISSE GROUP AG -1.07%11.59 verzögerte Kurse.-10.61%
DAX 0.25%13374.8 verzögerte Kurse.0.65%
DJ INDUSTRIAL 0.13%29910.37 verzögerte Kurse.4.81%
INTEL CORPORATION 0.85%47.45 verzögerte Kurse.-20.72%
NASDAQ 100 0.87%12258.211779 verzögerte Kurse.40.37%
NASDAQ COMP. 0.92%12205.846315 verzögerte Kurse.36.03%
S&P 500 0.24%3638.35 verzögerte Kurse.12.62%
Aktuelle Nachrichten "Märkte"
13:04MÄRKTE EUROPA/Börsen holen Verluste weitgehend auf
DJ
12:36S&P GLOBAL : MARKT USA/Wall Street leichter erwartet
DJ
12:22Aktien Europa: Anfangsverluste abgeschüttelt trotz starker Monatsbilanz
AW
12:15BÖRSE FRANKFURT : Dax tastet sich weiter vor - Goldener November an den Börsen
RE
11:39Aktien Frankfurt: Gewinne - Starke Monatsbilanz
AW
11:31Aktien Schweiz: Anfangsverluste wettgemacht
AW
10:04Börse Frankfurt-News: Wochenausblick: "Gemächlichere Gangart" nach oben
DP
09:58MÄRKTE EUROPA/Anfangsverluste aufgeholt - Siltronic im Fokus
DJ
09:30Aktien Schweiz Eröffnung: Leichter - Schwergewichte stützen
AW
09:26MÄRKTE ASIEN/Börsen durch die Bank im Minus
DJ
Aktuelle Nachrichten "Märkte"