News: Aktuelle News
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & ForexRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersInstitutionelle AnlegerTermineSektoren 

Börse Frankfurt-News: Und jetzt auch noch China (ETF-Handel)

12.07.2022 | 16:19

FRANKFURT (DEUTSCHE-BOERSE AG) - Inflations-, Zins- und Rezessionssorgen - das ist längst Alltag. Zuletzt hat sich aber auch die Stimmung bezüglich China wieder gedreht, denn die Corona-Zahlen steigen. Noch überwiegen unter dem Strich Zuflüsse in Aktien-ETFs.

12. Juli 2022. Frankfurt (Börse Frankfurt). Trotz vielerlei Sorgen sind ETFs noch gefragt. Hubert Heuclin von BNP Paribas meldet Zuflüsse in Aktien- und Anleihen-ETFs, allerdings keine großen. "Die unerwartet starken US-Arbeitsmarktzahlen haben zwar kurzzeitig für Erleichterung gesorgt, grundsätzlich mehren sich aber die Anzeichen für eine Rezession", bemerkt der Händler. Angesichts des deutlich nachlassenden US-Wachstums werde der Markt wohl schwierig bleiben, Verkaufswellen inklusive.

Klare Favoriten gibt es laut Heuclin bei Aktien-ETFs derzeit nicht: Die Handelsbewegugen verteilen sich auf die USA, die Eurozone und globale Aktien. Gut an kommen zum Beispiel der iShares Core S&P 500 (IE00B5BMR087) und der iShares S&P 500 Swap (IE00BMTX1Y45). In Sachen Eurozone wird etwa auf den iShares Euro Stoxx (DE000A0D8Q07) gesetzt. Nur aus Stoxx Europe 600-ETFs, die Gesamteuropa abbilden, verabschieden Anleger*innen sich - sei es mit dem Lyxor Core Stoxx Europe 600 (LU0908500753) oder dem Pendant von iShares (DE0002635307).

Chinas Aktien: Erste Käufe, dann Verkäufe

Laut Torben Bendt von Lang & Schwarz ist China aktuell großes Thema. Er berichtet von hohen Umsätzen mit dem Xtrackers MSCI China (LU0514695690). "Letzte Woche waren es sehr viele Käufe, diese Woche - mit der Abwärtsbewegung am Markt - mehr Verkäufe." BNP Paribas-Kund*innen setzen vor allem auf den iShares MSCI China UCITS (IE00BJ5JPG56, IE00BQT3WG13). Chinas Aktienmarkt war seit einigen Wochen auf Erholungskurs. Diese Woche geht es angesichts steigender Corona-Zahlen aber wieder nach unten.

Chinesische Aktien Top-Performer im Juni

Wie Morningstar berichtet, waren im Juni waren fast alle der fünfzehn ETFs mit der besten Kursentwicklung Produkte auf den chinesischen Markt. Angeführt wird die Rangliste vom Global X China Electric Vehicle and Battery (IE00094FRAA6). Der bildet chinesische Unternehmen aus den Bereichen Elektrofahrzeuge und Batterien ab.

Sehr gut entwickelt haben sich im Juni auch chinesische Tech-Aktien und die entsprechenden Indexfonds. Morningstar berichtet von einem "regelrechten Stimmungsumschwung", nachdem Branchenriesen wie Alibaba und Baidu besser als erwartete Quartalsergebnisse vorgelegt hatten. Anleger*innen würden angezogen von den niedrigen Bewertungen und der Suche nach Performance in einer Zeit der Baisse in den USA und Europa. "Das Schlimmste dürfte für chinesische Tech-Aktien vorbei sein", meint Chelsey Tam, Aktienanalystin bei Morningstar. Die Ergebnisse der großen Internetgiganten könnten positiv überraschen, da sie nun weniger auf Wachstum und mehr auf Rentabilität ausgerichtet seien.

Energie-ETFs: Plus 44 Prozent in diesem Jahr

Im Handel mit Branchen-ETFs dreht sich weiter viel um Gas- und Ölprodukte. Seit Montag fließt wegen Wartungsarbeiten kein russisches Gas mehr durch die Pipeline Nord Stream 1 nach Europa. Befürchtet wird, dass die Gaslieferungen nicht wieder aufgenommen werden.

Energie-Indexfonds verzeichnen erneut hohe Zuflüsse, wie Heuclin feststellt, etwa mit dem iShares S&P 500 Energy Sector (IE00B42NKQ00). Der schwächelt seit Mitte Juni zwar, kommt seit Jahresanfang aber immer noch auf ein Plus von 44 Prozent.

Kein Interesse an Inflationsschutz

Im Anleihenbereich sind laut Heuclin vor allem Staatsanleihen gesucht, weniger Unternehmensanleihen. In den Portfolios landen zum Beispiel europäische Staatsanleihen mit dem Lyxor EuroMTS Highest Rated Macro-Weighted Govt Bond 3-5Y (LU1829219713), US-Treasuries mit dem iShares USD Treasury Bond 3-7yr EUR Hedged (IE00BGPP6473) und deutsche Staatsanleihen mit dem iShares eb.rexx Government Germany 2.5-5.5yr (DE0006289481). Im Bereich Unternehmensanleihen steht der SPDR Bloomberg 0-3 Year Euro Corporate Bond (IE00BC7GZW19) in der Gunst der Anleger*innen weit oben.

Keine große Rolle mehr spielen inflationsgeschützte Anleihen: Hier meldet Heuclin Verkäufe, etwa des iShares USD TIPS (IE00B1FZSC47).

ETCs: Fokus auf Gas und Gold

Weiter sehr viel um geht bei Lang & Schwarz in Rohstoff-ETCs wie dem WisdomTree Natural Gas 3x Daily Leveraged (IE00BLRPRG98), der die Gaspreisentwicklung mit Hebel 3 widergibt. Auch für Gold-ETCs beobachtet er hohe Umsätze, speziell für Xetra-Gold (DE000A0S9GB0). Der Goldpreis war zuletzt gefallen, die Feinunze geht aktuell zu 1.735 US-Dollar über den Tisch. Im Allzeithoch im März waren es noch 2.069 US-Dollar.

von: Anna-Maria Borse, 12. Juli 2022, © Deutsche Börse AG

(Für den Inhalt der Kolumne ist allein Deutsche Börse AG verantwortlich. Die Beiträge sind keine Aufforderung zum Kauf und Verkauf von Wertpapieren oder anderen Vermögenswerten.)


© dpa-AFX 2022
Aktuelle Nachrichten "Märkte"
14:56Aktien Frankfurt: Dax verliert - Zinsangst kehrt zurück
AW
14:47MÄRKTE USA/Daten aus dem Einzelhandel und Fed-Protokoll im Blick
DJ
14:44Aktien New York Ausblick: Fed-Protokoll entscheidet über Rally-Fortgang
AW
14:12Börse Stuttgart-News: Euwax Trends
DP
13:36TSX-Futures fallen wegen Ölpreisrückgang aufgrund von Abschwächungsängsten
MR
13:34Aktien kämpfen nach hoher britischer Inflation und neuseeländischer Zinserhöhung
MR
13:31Futures fallen nach enttäuschenden Target-Ergebnissen, Wachstumswerte rutschen ab
MR
13:01Sanofi CFO sagt, dass der Kursanstieg der Aktie übertrieben ist
MR
12:56MÄRKTE EUROPA/Gewinnmitnahmen - Gaspreise verderben die Stimmung
DJ
12:21MARKETMIND : Die Angst vor der Inflation kehrt zurück
MR
Aktuelle Nachrichten "Märkte"