Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
News: Aktuelle News
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & ForexRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersInstitutionelle AnlegerTermineSektoren 
Alle NewsWirtschaftDevisen & ForexKryptowährungenCybersicherheitPressemitteilungen

Bitcoin auf höchstem Stand seit über einem Jahr

17.06.2019 | 11:50

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Euphorie um eine eigene Digitalwährung des sozialen Netzwerks Facebook sorgt bei bestehenden Kryptowährungen für deutlichen Kursauftrieb. Am Montag stieg die älteste und bekannteste Digitalwährung Bitcoin auf den höchsten Stand seit 13 Monaten. Auf der Handelsplattform Bitstamp wurde ein Bitcoin für bis zu 9265 US-Dollar gehandelt. Auch andere Kryptowährungen wie XRP oder Eos legten zu.

Fachleute führen die Kursgewinne vor allem auf das zunehmende Interesse professioneller Anbieter und Investoren zurück. Schon seit einigen Wochen sorgen Berichte für Auftrieb, wonach Facebook eine eigene Digitalwährung namens "Libra" plant. Allein wegen der Größe des Facebook-Netzwerks mit etwa 2,3 Milliarden Nutzerkonten wird dem Projekt große Bedeutung beigemessen.

Obwohl sich das Konzept von Facebook deutlich vom Bitcoin unterscheiden soll, profitieren auch bestehende Kryptowährungen von dem Hype. Der Libra-Kurs soll offenbar fest an einen Korb aus herkömmlichen Währungen gebunden sein, was starke Kursschwankungen wie von Bitcoin & Co. deutlich unwahrscheinlicher macht. Verwenden sollen ihn Facebook-Nutzer sowohl für netzwerkinterne Zahlungen als auch für externe Transaktionen etwa in Internetshops.

Zuletzt hatte das "Wall Street Journal" über ein Investment verschiedener Unternehmen wie Mastercard, Visa, Paypal und Uber in das Facebook-Projekt berichtet. Das zeigt, dass offenbar auch andere große Unternehmen Interesse an dem Projekt haben. Von einer ähnlichen Entwicklung hatte der Bitcoin vor einigen Wochen profitieren können, als Berichte die Runde machten, der große Vermögensverwalter Fidelity wolle seinen Profikunden den Handel mit Kryptowährungen anbieten.

Nach einem extrem schwachen Jahr 2018 steht der Bitcoin in diesem Jahr bisher auf der Gewinnerseite. Seite Jahresbeginn hat er in Dollar gerechnet 150 Prozent an Wert gewonnen. Von seinem Rekordhoch von 20 000 Dollar, das Ende 2017 erreicht wurde und dem ein heftiger Absturz folgte, ist er aber noch weit entfernt./bgf/jkr/jha/


© dpa-AFX 2019
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
BITCOIN - UNITED STATES DOLLAR -0.59%47938.59 Realtime Kurse.63.70%
EOS (EOS/ETH) -4.32%0.001528 Realtime Kurse.-56.16%
EOS (EOS/USD) -4.83%5.1819 Realtime Kurse.103.04%
EURO / US DOLLAR (EUR/USD) -0.32%1.1725 verzögerte Kurse.-3.67%
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"
12:28BUNDESWAHLLEITER : Gericht setzt Beschluss im Briefwahl-Streit mit Forsa aus
DJ
11:30Schäuble sieht Mitverantwortung Merkels für Laschets schlechte Umfragewerte
DJ
10:15WAHL21/Prominente CDU-Politiker müssen um Direktmandate bangen
DJ
09:22USA und EU werben für Initiative zur Reduktion von Methan-Emissionen
DJ
09:18Rechtsextremismus-Ermittlungen gegen weitere KSK-Soldaten - Zeitung
DJ
09:15WAHL21/Linke fordert Verbot von Stromsperren für Haushalte mit Kindern
DJ
09:12WAHL21/Scholz macht Mindestlohnerhöhung und Rentengarantie zu Kolations-Bedingung
DJ
09:07WAHL21/Baerbock wünscht sich Union in der Opposition
DJ
09:03WAHL21/FDP-Chef Lindner will die FDP auf Platz drei führen
DJ
08:59Holpriger Start bei erster Vorwahl von Oppositionsbündnis in Ungarn
DJ
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"