Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  News  >  Wirtschaft & Forex

News : Aktuelle News
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & ForexRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersInstitutionelle AnlegerTermineSektoren 
Alle NachrichtenWirtschaftDevisen & ForexKryptowährungenCybersicherheitPressemitteilungen

Auch SPD-Fraktion fordert: Bundesländer an Corona-Kosten beteiligen

26.11.2020 | 15:12

BERLIN (dpa-AFX) - Nach der Union macht auch die SPD-Bundestagsfraktion eine stärkere Beteiligung der Bundesländer an den Kosten der Corona-Hilfsmaßnahmen zum Thema. "Die Verlängerung der Novemberhilfe in den Dezember ist richtig. Sollten auch im Januar solche massiven Hilfen nötig werden, stellt sich natürlich die Frage, ob der Bund weiter fast alleine die Kosten stemmt", sagte Parlamentarische Geschäftsführer der Fraktion, Carsten Schneider, der "Welt" (Freitag).

Zuvor hatte Unionsfraktionschef Ralph Brinkhaus eine Beteiligung der Bundesländer an den Kosten gefordert. "Ich finde das nicht in Ordnung, wie die Lastenteilung im Bereich Finanzen zwischen Bund und Ländern ist", sagte er am Donnerstag im Bundestag. Die Länder bekämen über die Hälfte der Steuereinnahmen mit den Kommunen, und er erwarte, dass sie sich jetzt auch endlich finanziell in dieser Sache einbrächten.

Der stellvertretende Unionsfraktionsvorsitzende Andreas Jung pflichtete Brinkhaus in der "Welt" bei: "Werden Maßnahmen gemeinsam vereinbart, müssen auch die Kosten zusammen getragen werden." Mit dem neuen Jahr brauche es auch eine neue Partnerschaft von Bund und Ländern bei der Finanzierung der Corona-Aufgaben./gba/DP/eas


© dpa-AFX 2020
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"
18:56WDH/Merkel mahnt zu größter Vorsicht selbst bei 50er-Corona-Inzidenz
DP
18:46BIDEN : Der Mob wird unsere Demokratie nicht stoppen
DP
18:45Twitter stellt offizielle Accounts auf Biden und Harris um
DP
18:45EU-Ratschef Michel gratuliert Biden und Harris zur Vereidigung
DP
18:44Oetker legt Flaschenpost und Durstexpress zusammen
DP
18:43LATE BRIEFING - Unternehmen und Märkte -2-
DJ
18:43Studierende in Frankreich prangern schwierige Lage wegen Corona an
DP
18:43LATE BRIEFING - Unternehmen und Märkte
DJ
18:38NETANJAHU GRATULIERT BIDEN UND HARRIS : 'Bündnis weiter stärken'
DP
18:36Nato sieht in Amtseinführung von Biden Beginn eines neues Kapitels
DP
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"