Einloggen
Einloggen
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
Registrieren
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
News
Alle NewsUnternehmenIndizesDevisen / ForexRohstoffeKryptowährungenETFZinssätzeWirtschaftThemenSektoren 

Arbeitsagentur: stufenweise Einführung der neuen Bürgergeldregeln

30.09.2022 | 06:07

BERLIN (dpa-AFX) - Die Bundesagentur für Arbeit hat sich für eine stufenweise Einführung der neuen Bürgergeld-Regeln bis Juli 2023 ausgesprochen. "Davon nehme ich den höheren Regelsatz explizit aus, das werden wir zum Januar umsetzen", sagte die Finanzvorständin der Bundesagentur für Arbeit, Christiane Schönefeld, der "Rheinischen Post" (Freitag). Man begrüße die "Neuausrichtung, seien es bessere Fördermöglichkeiten, das partnerschaftliche Miteinander oder den Entfall der Vorrangvermittlung", sagte sie. Aber man werde nicht alles zum 1. Januar 2023 umsetzen können, dafür fehle die Zeit. Die geplante Anhebung des Regelsatzes hält sie für richtig, "denn die Preise steigen enorm."

Millionen Menschen in Deutschland sollen mit dem Bürgergeld ab 1. Januar mehr Geld und eine bessere Betreuung erhalten. Das Bundeskabinett hatte bereits grünes Licht für die Sozialreform der Ampel-Koalition gegeben, sie muss aber noch im Parlament beschlossen werden. Das Bürgergeld soll Hartz IV für die mehr als fünf Millionen Betroffenen in seiner heutigen Form ablösen./htz/DP/zb


© dpa-AFX 2022
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft"
12:28Britischer Einkaufsverkehr am Schwarzen Freitag steigt um 3,7% - Sensormatic
MR
11:23Oyo Hotels in Indien meldet geringeren Verlust im Juli-Sept. gegenüber dem Vorquartal
MR
11:00Wohnungsbrand in Chinas Region Xinjiang tötet 10 Menschen
MR
10:03BPs Rotterdamer Raffinerie-Management und Gewerkschaft sprechen am Montag
MR
07:40Elfenbeinküste stellt zweites Containerterminal fertig
MR
06:11Südkoreas Verkehrsministerium trifft sich am Montag mit streikenden Truckern - Beamter des Ministeriums
MR
04:25Präsidentin: Substanzlose Beschwerden beim Presserat nehmen zu
AW
03:33Musk sagt, er werde DeSantis 2024 unterstützen, falls der Gouverneur von Florida für das Präsidentenamt kandidiert
MR
02:31Impressum
DJ
01:00Telefonica Deutschland: flächendeckender 5G-Ausbau unter Bedingungen
DJ
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft"