Einloggen
Einloggen
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
Registrieren
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
News
Alle NewsUnternehmenIndizesDevisen / ForexRohstoffeKryptowährungenETFZinssätzeWirtschaftThemenSektoren 

Aktienfonds erleiden größte wöchentliche Abflüsse seit drei Monaten - BofA

02.12.2022 | 10:02
FILE PHOTO: Person walks past a Bank of America sign in New York City

Aktienfonds mussten in der Woche bis Mittwoch Abflüsse in Höhe von 14,1 Milliarden Dollar hinnehmen, der größte Abgang seit drei Monaten, so BofA Global Research in einer Mitteilung vom Freitag.

US-Aktienfonds verzeichneten Abflüsse in Höhe von 16,2 Milliarden Dollar, die größten seit April, wie die jüngsten Daten der BofA ebenfalls zeigen.

Auch bei Rentenfonds gab es Abflüsse in Höhe von 2,4 Milliarden Dollar, während Bargeldfonds Zuflüsse in Höhe von 31,1 Milliarden Dollar und Goldfonds in Höhe von 59 Millionen Dollar verzeichneten, so die BofA unter Berufung auf EPFR-Daten.

In ihrer wöchentlichen Notiz stellte die BofA fest, dass die Abflüsse aus Kreditfonds im Jahr 2022 in Höhe von 316 Milliarden Dollar die gesamten Zuflüsse des Jahres 2021 zunichte gemacht haben. Die BofA fügte hinzu, dass Aktienfonds in diesem Jahr zwar Zuflüsse in Höhe von etwa 207 Milliarden Dollar verzeichneten, diese jedoch hinter den "euphorischen Zuflüssen" des letzten Jahres zurückblieben.

In den Schwellenländern verzeichneten Anleihen laut BofA in der 15. Woche Abflüsse in Höhe von 500 Millionen Dollar, während Aktien 1,1 Milliarden Dollar an Zuflüssen verzeichneten.

Der Bullen- und Bärenindikator der BofA stieg von 1,4 auf 2,0, was bedeutet, dass ein Kaufsignal für risikobehaftete Vermögenswerte kurz vor dem Ende steht.


© MarketScreener mit Reuters 2022
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft"
15:11Lindner hält mehr staatliches Geld für Aktienrente-Projekt für sinnvoll
DJ
15:11Ärger bei Journalistenvereinigung IFJ - Skandinavier treten aus
DP
15:07Schwedens Epiroc sagt, dass die Nachfrage nach Bergbauausrüstung hoch bleiben wird
MR
15:01Russland will Zinsen im Februar beibehalten, Wirtschaft schrumpft 2023 erneut - Reuters-Umfrage
MR
15:01Eba startet besonders harten Stresstest für Banken
DJ
15:01Höhere Preise lassen Kassen im Detailhandel klingen
AW
15:00PROGNOSE/US-Fed-Leitzinsen (1.2.; 20:00)
DJ
15:00PROGNOSE/US-Bauausgaben Dezember (1.2.; 16 :00)
DJ
15:00PROGNOSE/ISM-Index verarbeitendes Gewerbe Januar (1.2.; 16 :00)
DJ
15:00AUSBLICK/US-Jobwachstum verliert weiter an Dynamik
DJ
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft"