Einloggen
Einloggen
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
Registrieren
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
News
Alle NewsUnternehmenIndizesDevisen / ForexRohstoffeKryptowährungenETFZinssätzeWirtschaftThemenSektoren 

Aktien Wien Schluss: ATX geht klar fester ins Wochenende

30.09.2022 | 18:16

WIEN (dpa-AFX) - Die Wiener Börse hat am Freitag mit deutlichen Kursgewinnen geschlossen. Der ATX stieg 44,52 Punkte oder 1,68 Prozent auf 2691,95 Einheiten. Auch das europäische Umfeld verabschiedete sich mit höheren Notierungen ins Wochenende.

Markteilnehmer sprachen von einer Erholung nach den zuletzt deutlichen Kurseinbußen. Anhaltende Inflations-, Zins- und Konjunktursorgen hatten die Märkte in den vergangenen Tagen deutlich belastet.

Entsprechend erhielten neue Preisdaten vor dem Wochenende viel Aufmerksamkeit: Die bereits hohe Inflation in der Eurozone steigt weiter an. Im September erhöhten sich die Verbraucherpreise gegenüber dem Vorjahresmonat um 10,0 Prozent. Es ist der stärkste Anstieg seit Einführung des Euro als Buchgeld im Jahr 1999. Analysten hatten mit einer Inflationsrate von 9,7 Prozent gerechnet.

Am Nachmittag rückten dann US-Daten in den Fokus: Der Preisauftrieb verstärkte sich wieder. Der auf den Konsumausgaben basierende Preisindex PCE stieg im Jahresvergleich um 6,2 Prozent und im Monatsvergleich um 0,3 Prozent. Das lag jeweils über den Erwartungen. Zudem sind die Einkommen und Ausgaben der US-Verbraucher im August weiter gestiegen.

Für Auftrieb beim ATX sorgten vor allem die Zugewinne bei den schwer gewichteten Bankwerten. So zogen Raiffeisen um 2,6 Prozent an und BAWAG gewannen gut vier Prozent. Erste Group schlossen um 1,9 Prozent höher. Unter den weiteren Indexschwergewichten stiegen Wienerberger um 3,3 Prozent und Voestalpine legten gut ein Prozent zu.

Etwas fester mit plus 1,17 Prozent auf 6,06 Euro gingen UNIQA aus dem Handel. Die Analysten der Erste Group haben ihr Kursziel von 9,60 auf 8,50 Euro gekürzt. Die Kaufempfehlung "Buy" wurde für den Versicherer in einem aktuellen Sektor-Report bestätigt.

Die Anteilsscheine der Vienna Insurance Group verbesserten sich leicht um 0,24 Prozent auf 20,90 Euro. Hier wurde von den Erste-Group-Experten das Kursziel von 32,0 auf 28,5 Euro gesenkt, die Kaufempfehlung "Buy" wurde beibehalten.

Flughafen Wien stiegen um 0,5 Prozent. Dank einer verbesserten Verkehrsentwicklung erwartet die Flughafen-Wien-Gruppe für das laufende Geschäftsjahr nun einen höheren Gewinn als noch Anfang August. Das Jahresergebnis soll nun über 115 Millionen Euro erreichen, statt über 100 Millionen Euro, wie das Unternehmen Donnerstagabend mitteilte.

UBM schlossen um 0,37 Prozent leichter bei 27,00 Euro. Die Analysten der Erste Group haben ihr Kursziel für die Aktien des Immobilienentwicklers von 54,00 auf 40,00 Euro gekürzt. Die Kaufempfehlung "Buy" hingegen unverändert belassen.

Zudem haben die Erste Group-Experten ihr Kursziel für die Aktien des Salzburger Kranherstellers Palfinger von 35,0 Euro auf 24,6 Euro nach unten revidiert und die Einstufung "Accumulate" bestätigt. Palfinger-Titel schlossen 0,20 Prozent befestigt bei 19,70 Euro./ger/kat/APA/nas


© dpa-AFX 2022
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ATX AUSTRIAN 0.21%3231.49 verzögerte Kurse.-16.48%
BAWAG GROUP AG 0.28%49.36 verzögerte Kurse.-9.19%
PALFINGER AG -0.59%25.1 verzögerte Kurse.-26.60%
RAIFFEISEN BANK INTERNATIONAL AG 1.49%15.03 verzögerte Kurse.-42.77%
UNIQA INSURANCE GROUP AG 0.14%7.13 verzögerte Kurse.-11.77%
VIENNA INSURANCE GROUP AG -1.11%22.3 verzögerte Kurse.-9.44%
VOESTALPINE AG -0.92%25.96 verzögerte Kurse.-18.13%
WIENERBERGER AG -1.10%25.18 verzögerte Kurse.-21.27%
Aktuelle Nachrichten
21:32Macron kritisiert US-Subventionen als "super aggressiv"
DJ
21:31Airbus zahlt Millionensumme wegen Korruptionsvorwürfen
DP
21:31Airbus zahlt Millionensumme wegen Korruptionsvorwürfen
AW
21:21Nie zu alt, um Englisch zu lernen, sagen Vietnams Großmütter
MR
21:18Macron besucht die NASA und spricht zu Beginn seines USA-Besuchs über die Zusammenarbeit im Weltraum
MR
21:17Devisen: Aussagen von Fed-Chef Powell belasten - USD fällt zu EUR und CHF
AW
21:02Berliner Messe-Chef hört auf
DP
20:59US-Notenbank-Chef signalisiert künftig kleinere Zinsschritte
DP
20:57US-Anleihen: Kursgewinne - Fed-Chef Powell signalisiert kleinere Zinsschritte
AW
20:56Meta's Zuckerberg sagt, dass einige von Elon Musks Twitter-Inhalten "funktionieren könnten".
MR
Aktuelle Nachrichten