News: Aktuelle News
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & ForexRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersInstitutionelle AnlegerTermineSektoren 

Aktien Schweiz schließen etwas leichter - Zurich sehr fest

12.05.2022 | 17:42

ZÜRICH (Dow Jones)--Kleinere Verluste hat der Schweizer Aktienmarkt am Donnerstag verzeichnet. Damit folgte der Markt den Vorlagen aus den USA, wo es am späten Mittwoch nach unten gegangen war. Anlass waren Daten zu den US-Verbraucherpreisen am Vortag, die höher ausgefallen waren als erwartet. Abgemildert wurde die Sorgen von den US-Erzeugerpreisen am Berichtstag, die den Erwartungen entsprachen und in der Kernrate sogar niedriger ausfielen als prognostiziert. Dies brachte etwas Entspannung nach zuvor deutlich höheren Verlusten. Dennoch waren die Stagflationsängste nicht ausgeräumt, wie Teilnehmer sagten.

Der SMI verlor 0,4 Prozent auf 11.506 Punkte. Unter den 20 SMI-Werten standen sich elf Kursverlierer und neun -gewinner gegenüber. Umgesetzt wurden 43,57 (zuvor: 45,66) Millionen Aktien. Zurich Insurance (+1,5%) lagen im Plus. Die Versicherung hat im ersten Quartal von einem soliden Preisumfeld profitiert. Das Unternehmen erzielte ein Prämienwachstum über alle Sparten hinweg. Der Konzern geht davon aus, alle finanziellen Ziele für 2022 zu übertreffen.

Bankenwerte liefen nach unten, nachdem sie am Vortag deutlich gewonnen hatten. Teilnehmer verwiesen auf gesunkene Marktzinsen, die den Banken das Geschäft erschweren. Credit Suisse fielen um 0,8 Prozent und UBS um 1,1 Prozent. Auch die Luxusgüterwerte drehten ihren Vortagestrend um. Nach deutlichen Gewinnen ging es nun mit Richemont (-2,4%) und Swatch (-0,5%) nach unten.

Roche verloren 2,3 Prozent. Die Deutsche Bank hatte die Aktie auf "Hold" von "Buy" gesenkt. Gute Vorgaben der Nasdaq stützten die Technologiewerte. Logitech verteuerten sich um 0,5 Prozent und AMS-Osram um 0,7 Prozent.

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/raz/flf

(END) Dow Jones Newswires

May 12, 2022 11:41 ET (15:41 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
AMS-OSRAM AG 4.10%9.334 verzögerte Kurse.-43.75%
COMPAGNIE FINANCIÈRE RICHEMONT SA 4.28%102.15 verzögerte Kurse.-25.41%
CREDIT SUISSE GROUP AG 5.15%5.72 verzögerte Kurse.-35.53%
DEUTSCHE BANK AG 4.78%8.919 verzögerte Kurse.-19.05%
LOGITECH INTERNATIONAL S.A. 3.73%53.38 verzögerte Kurse.-30.57%
NASDAQ COMPOSITE 3.34%11607.62 Realtime Kurse.-28.21%
ROCHE HOLDING AG 4.08%318.8 verzögerte Kurse.-15.91%
SMI 3.54%10823.12 verzögerte Kurse.-15.94%
THE SWATCH GROUP AG 4.68%232.4 verzögerte Kurse.-16.70%
UBS GROUP AG 6.03%15.995 verzögerte Kurse.-2.59%
ZURICH INSURANCE GROUP LTD 4.21%418 verzögerte Kurse.4.40%
Aktuelle Nachrichten "Märkte"
15:30China schlägt Regeln zur Regulierung privater Renteninvestitionen über Investmentfonds vor
MR
24.06.Geprellte US-Aktienanleger stellen sich auf mehr Schmerz in der zweiten Hälfte des Jahres 2022 ein
MR
24.06.Aktien New York Schluss: Dow mit starker Woche - Zinskurs hinterfragt
AW
24.06.MÄRKTE USA/Börsen kräftig rauf - Hoffnung auf weniger harsche Fed
DJ
24.06.Aktien New York Schluss: Dow besiegelt starke Woche - Zinskurs wird hinterfragt
DP
24.06.Factbox-Die Antwort der SEC auf die "Meme-Aktien"-Rallye
MR
24.06.Aktien New York: Weiter erholt mit Schwung - Zinskurs wird hinterfragt
AW
24.06.Kupfer steuert auf den größten Wochenverlust seit einem Jahr zu, Nickel und Zinn stürzen ab
MR
24.06.Aktien Osteuropa Schluss: Börsen schließen ohne eindeutige Richtung
DP
24.06.Aktien Europa Schluss: Erholungsrally an den Aktienmärkten
DP
Aktuelle Nachrichten "Märkte"