Einloggen
Einloggen
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
Registrieren
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
News
Alle NewsUnternehmenIndizesDevisen / ForexRohstoffeKryptowährungenETFZinssätzeWirtschaftThemenSektoren 

Aktien Schweiz schließen etwas leichter - Novartis schwach

21.09.2022 | 17:39

ZÜRICH (Dow Jones)--Erneut abwärts ist es mit dem schweizerischen Aktienmarkt am Mittwoch gegangen. Wie bereits die gesamte Woche stand der Markt im Zeichen der Zinsentscheidung, die die US-Notenbank am heutigen Mittwoch nach Schweizer Handelsschluss mitteilen wird. Während ein Anziehen der Zinsschraube um mindestens 75 Basispunkte als gesichert gilt, spekulieren einzelne Teilnehmer auf einen noch größeren Schritt von einem Prozentpunkt.

Als belastend erwies sich daneben die weitere Eskalation im Ukraine-Krieg. Der russische Präsident Wladimir Putin hat eine Teilmobilmachung erklärt, 300.000 Reservisten sind davon betroffen.

Der SMI verlor 0,5 Prozent auf 10.429 Punkte. Bei den 20 SMI-Werten standen sich 13 Kursverlierer und 7 -gewinner gegenüber. Umgesetzt wurden 28,54 (zuvor: 28,39) Millionen Aktien.

Die kräftigen Abgaben in der Richemont-Aktie (-1,6%) gingen auf das Konto des Dividendenabschlags von 3,25 Franken. Rechnet man ihn heraus, lag die Aktie sogar im Plus. Bereits am Vortag hatte sie wie auch Swatch (+0,1%) nach starken Uhrenexportdaten der negativen Tendenz am Gesamtmarkt getrotzt.

Finanzwerte tendierten uneinheitlich. UBS fielen um 0,1 Prozent, Credit Suisse stiegen um 0,4 Prozent und Swiss Re verloren 1,2 Prozent. Einige Zykliker legten zu. So stiegen ABB um 0,5 Prozent und Geberit um 2 Prozent.

Novartis verbilligten sich im 1,4 Prozent. Der Pharmakonzern ist mit der Berufung im Rechtsstreit um die Exklusivität seines Multiple-Sklerose-Blockbuster-Medikaments Gilenya gescheitert, will aber eine höhere Instanz anrufen. Der US Court of Appeals for the Federal Circuit (CAFC), der Novartis' Patent auf Gilenya für ungültig erklärt hatte, lehnte eine erneute Anhörung ab. Novartis warnte vor Umsatzeinbußen, sollten in den USA Generika auf den Markt kommen. Seinen Ausblick für das Gesamtjahr bestätigte der Konzern, der nun vor den Supreme Court ziehen will. Für die Aktie des Wettbewerbers Roche ging es um 1 Prozent nach unten.

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/raz/ros

(END) Dow Jones Newswires

September 21, 2022 11:38 ET (15:38 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ABB LTD -0.24%29.36 verzögerte Kurse.-12.54%
COMPAGNIE FINANCIÈRE RICHEMONT SA 3.42%124.05 verzögerte Kurse.-12.41%
CREDIT SUISSE GROUP AG -2.76%2.822 verzögerte Kurse.-65.44%
GEBERIT AG 0.27%446.8 verzögerte Kurse.-40.20%
NOVARTIS AG 0.42%83.65 verzögerte Kurse.3.76%
ROCHE HOLDING AG -0.47%307.8 verzögerte Kurse.-18.43%
SMI 0.45%11127.77 verzögerte Kurse.-13.96%
SWISS RE LTD -0.35%84.22 verzögerte Kurse.-6.36%
THE SWATCH GROUP AG 1.75%249.8 verzögerte Kurse.-12.01%
UBS GROUP AG -0.72%17.225 verzögerte Kurse.5.66%
UK 10Y CASH -0.01%3.1651 verzögerte Kurse.243.73%
Aktuelle Nachrichten
21:43EU-Kommissar Breton mahnt Musk zur Einhaltung von EU-Recht
DP
21:42Bank of Mexico mit positiver Einschätzung von Inflation und Wachstum; Ende des Zinserhöhungszyklus in Sicht
MR
21:37Ammpower Corp. : Dr. Zhenyu Zhang, Mitbegründer und Chief Technologist von AmmPower, in die 30 Under 30 - Energy-Liste von Forbes für 2023 aufgenommen
DP
21:32Macron kritisiert US-Subventionen als "super aggressiv"
DJ
21:31Airbus zahlt Millionensumme wegen Korruptionsvorwürfen
DP
21:31Airbus zahlt Millionensumme wegen Korruptionsvorwürfen
AW
21:21Nie zu alt, um Englisch zu lernen, sagen Vietnams Großmütter
MR
21:18Macron besucht die NASA und spricht zu Beginn seines USA-Besuchs über die Zusammenarbeit im Weltraum
MR
21:17Devisen: Aussagen von Fed-Chef Powell belasten - USD fällt zu EUR und CHF
AW
21:02Berliner Messe-Chef hört auf
DP
Aktuelle Nachrichten