Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  News  >  Indizes & Märkte

News : Aktuelle News
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & ForexRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersInstitutionelle AnlegerTermineSektoren 

Aktien Schweiz: SMI erobert die 10'500er Marke zurück

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
15.09.2020 | 11:47

Zürich (awp) - Den schwergewichtigen Pharmawerten verdankt der Schweizer Aktienmarkt am Dienstag seine Kursgewinne. Nach einem zunächst noch richtungslosen Start ist der Markt dann sukzessiv weiter nach oben geklettert und hat zuletzt die Marke von 10'500 Punkten überwunden. So hoch hat er letztmals vor dem Corona-Einbruch im März gestanden.

Schon am Vortag hatten Händler auf die Corona-Hoffnungen verwiesen. Nachrichten von Konzernen wie Pfizer oder AstraZeneca über ihre laufenden Forschungsbemühungen schürten die Hoffnung an den Märkten, dass bis Ende des Jahres doch noch ein Impfstoff gegen das Virus auf den Markt kommen könnte. Als Stütze werden zudem die aktuellen Konjunkturdaten aus China gesehen. Nach und nach dürfte sich dann aber die Aufmerksamkeit der Anleger auf die Zinsentscheidung der US-Notenbank Fed am morgigen Mittwochabend richten.

Der SMI gewinnt gegen 11.15 Uhr um 0,74 Prozent hinzu auf 10'534,39 Punkte. Der SLI, in dem die 30 wichtigsten Aktien enthalten sind, steigt um 0,53 Prozent auf 1'595,51 und der breite SPI um 0,68 Prozent auf 13'049,76 Punkte. Von den 30 SLI-Titeln gewinnen 23 hinzu und sieben fallen.

Die Gewinnerliste wird denn auch vor allem von den unterschiedlichen Vertretern der Gesundheitsbranche dominiert. Auf Vifor (+2,9%) folgen Roche, Alcon, Novartis und Lonza mit Aufschlägen zwischen 2,0 und 0,9 Prozent. Dabei ist es Novartis gelungen, in den USA einen weiteren Bestechungsfall über einen Vergleich beizulegen. Der Pharmakonzern zahlt dafür 11,8 Millionen US-Dollar.

Lonza wiederum punkten einmal mehr mit einer Covid-19-Vereinbarung. Für ein weiteres Unternehmen stellt der Zulieferer einen Wirkstoff zur Verfügung.

Die Präferenz für Pharma- und Gesundheitswerte setzt sich auch in den hinteren Reihen fort. Siegfried (+4,3%) haben sich mit einem Produktionsvertrag ebenfalls ein Stück des Corona-Kuchens gesichert. Es folgen weitere unterschiedliche Branchen-Mitglieder wie HBM Healthcare, Tecan, Medacta, Bachem, Idorsia und Zur Rose, die allesamt stärker als der Markt zulegen.

Darüber hinaus greifen Investoren auch bei Zyklikern wie SGS, ABB oder Schindler zu, die alle jeweils mehr als 1 Prozent hinzugewinnen.

Die immer kürzer werdenden verliererliste führen derweil AMS-Aktien mit -2,4 Prozent an. Vor der "Apple Show", die am Abend anstehe, seien viele Investoren vorsichtig, ist zu hören. Von Experten werden nämlich eher keine bahnbrechenden News im Bereich iPhone erwartet, worin bekanntlich AMS-Sensoren verbaut werden.

Nachdem sie am Vortag noch das Thema Nummer eins am Markt waren, kommen die Aktien der beiden Grossbanken CS (-2,0%) und UBS (-1,5%) nun wieder klar zurück. Am Montag hatten Spekulationen über eine Fusion die Grossbankentitel angetrieben. Analysten zeigen sich allerdings skeptisch, und ein erneuter Bericht lässt Zweifel am Vorhaben aufkommen.

Die Neuaufstellung von Leclanché im breiten Markt scheint denn auch nicht alle zu überzeugen, wie das Minus von 2,0 Prozent zeigt. Helvetia (-1,2%) wiederum können mit den vorgelegten Zahlen nicht überzeugen.

Am anderen Ende der Kurstafel ziehen Aryzta nach einer Wende im Machtkampf um das Backwarenunternehmen um 9,0 Prozent an.

hr/rw


Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
APPLE INC. 1.08%117.3387 verzögerte Kurse.57.98%
ARYZTA AG -2.10%0.607 verzögerte Kurse.-42.70%
ASTRAZENECA PLC 0.35%8123 verzögerte Kurse.6.60%
BACHEM HOLDING AG -0.38%391 verzögerte Kurse.153.88%
HELVETIA HOLDING AG 1.70%80.6 verzögerte Kurse.-42.03%
IDORSIA LTD 1.83%23.28 verzögerte Kurse.-23.31%
MEDACTA GROUP SA -0.93%85.3 verzögerte Kurse.18.78%
NOVARTIS AG -0.74%77.99 verzögerte Kurse.-14.48%
PFIZER INC. -0.52%37.585 verzögerte Kurse.-3.14%
PFIZER LIMITED 0.43%4992.35 Schlusskurs.18.19%
SCHINDLER HOLDING LTD. 0.65%247.4 verzögerte Kurse.3.71%
SGS AG -1.24%2397 verzögerte Kurse.-8.37%
SMI -0.13%10168.09 verzögerte Kurse.-4.07%
SPI 0.03%12700.15 verzögerte Kurse.-1.03%
SWITZERLAND SWISS LEADER 0.42%1574.09 verzögerte Kurse.-3.99%
TECAN GROUP LTD. 0.53%458.2 verzögerte Kurse.67.79%
UBS GROUP AG 3.61%11.315 verzögerte Kurse.-10.59%
ZUR ROSE GROUP AG -4.67%214.5 verzögerte Kurse.110.28%
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
Aktuelle Nachrichten "Märkte"
15:05Aktien Frankfurt: Dax knickt weiter ein
AW
14:40Aktien New York Ausblick: US-Börsen nach schwachem Vortag etwas erholt
AW
14:10BÖRSE WALL STREET : Corona-Sorgen und Zweifel an US-Hilfspaket belasten Börsen
RE
12:13AKTIEN IM FOKUS : Krisenverlierer gefragt - MTU an Dax-Spitze
DP
11:55Aktien Frankfurt: Uneinheitliche Tendenz
AW
11:54Aktien Europa: Börsen treten vor US-Weichenstellung auf der Stelle
AW
11:31Aktien Schweiz: Entgegengesetzte Kräfte zerren am SMI
AW
11:27BÖRSE ZÜRICH : Schweizer Fondsmarkt nimmt im September geringfügig zu
AW
10:10Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax bleibt unter Druck
AW
09:39UBS-Aktien nach Quartalszahlen an SMI-Spitze
AW
Aktuelle Nachrichten "Märkte"