Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  News  >  Indizes & Märkte

News : Aktuelle News
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & ForexRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersInstitutionelle AnlegerTermineSektoren 

Aktien Schweiz Eröffnung: Schwächer - Warten auf US-Rettungspaket und Beige Book

21.10.2020 | 09:37

Zürich (awp) - Die Schweizer Börse tendiert nach zwei schwächeren Sitzungen am Mittwoch im frühen Geschäft wenig verändert. Die Anleger hielten sich zurück, heisst es am Markt. Sie seien verunsichert wegen der rasanten Ausbreitung der Corona-Pandemie. Zudem veröffentlicht die US-Notenbank Fed am Abend ihren Konjunkturbericht, das "Beige Book", das Aufschluss über die konjunkturelle Entwicklung in den USA gibt.

Derweil gibt es noch immer eine leise Hoffnung, dass in den USA doch noch vor den Präsidentenwahlen ein Konjunkturpaket verabschiedet werden könnte. Die demokratische Sprecherin des Repräsentantenhauses, Nancy Pelosi, sagte zuletzt, die Demokraten und das Weisse Haus hätten sich einem erfolgreichen Abschluss der Verhandlungen genähert. Bis hierzu konkrete Fortschritte zu vermelden sind, wollen die Anleger scheinbar abwarten.

Der SMI notiert gegen 09.18 Uhr um 0,31 Prozent tiefer bei 10'114,96 Punkten. Der SLI, der die 30 wichtigsten Werte umfasst und in dem die Gewichtung der drei Schwergewichte stärker gekappt ist, sinkt um 0,39 Prozent auf 1'563,72 und der umfassende SPI 0,23 Prozent auf 12'650,21 Zähler. 22 der 30 SLI-Werte geben nach, sechs legen zu und Swiss Life und Zurich sind unverändert.

Im Fokus stehen Nestlé (+0,8% auf 108,26 Fr.), die nach einer starken Eröffnung einen Grossteil der Gewinne wieder einbüssen. Der weltgrösste Nahrungsmittelhersteller ist im dritten Quartal vor allem dank Tierfutter, Gesundheitsprodukte und Kaffee schneller als erwartet gewachsen und traut sich auch im Gesamtjahr mehr Wachstum zu.

Den stärksten Anstieg verbucht der Personaldienstleister Adecco (+1,7%).

Um 1,5 Prozent steigen UBS. Mehrere Analysten haben nach dem starken Quartalsbericht vom Vortag ihr Kursziel für die Aktien der Grossbank erhöht. In ihrem Sog gewinnen CS ebenfalls 1,1 Prozent. CS legt den Quartalsbericht kommende Woche vor.

Verluste verbuchen wie bereits am Vortag die Aktien von Lonza (-2,2%), Temenos (-2,0%) und Alcon (-1,5%). Die Schwergewichte Novartis (-0,6%) und Roche (-0,4%) geben ebenfalls nach.

Am breiten Markt steigen Zur Rose um 7,8 Prozent. Die Versandapotheke hat im den ersten neun Monaten mehr Umsatz als erwartet erwirtschaftet und die Ziele für 2020 bestätigt. Am Vortag hatte die Aktie allerdings 5,8 Prozent eingebüsst.

Dagegen verlieren die Anteile von Inficon aktuell 5,3 Prozent. Die Technologiefirma hat im dritten Quartal einen Gewinneinbruch erlitten.

pre/ys


© AWP 2020
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ADECCO GROUP AG 2.12%55.04 verzögerte Kurse.-11.96%
INFICON HOLDING AG 2.53%769 verzögerte Kurse.-2.41%
NOVARTIS AG 1.49%82.27 verzögerte Kurse.-11.80%
SMI -0.24%10476.43 verzögerte Kurse.-1.09%
SPI -0.29%13003.41 verzögerte Kurse.1.58%
SWISS LIFE HOLDING AG -0.81%405.8 verzögerte Kurse.-15.79%
SWITZERLAND SWISS LEADER -0.14%1651.7 verzögerte Kurse.1.28%
UBS GROUP AG -2.05%12.89 verzögerte Kurse.7.65%
ZUR ROSE GROUP AG 1.30%273 verzögerte Kurse.151.87%
Aktuelle Nachrichten "Märkte"
18:02MÄRKTE USA/Wall Street baut Verluste aus
DJ
18:01Aktien Frankfurt Schluss: Dax im Minus - Aber hoher Kursgewinn im November
DP
18:00XETRA-SCHLUSS/Etwas leichter - Wacker Chemie/Siltronic fest
DJ
17:43Aktien Schweiz schließen knapp behauptet - Lonza vorn
DJ
17:16BÖRSE ZÜRICH : Schweizer Börse legt zu - hinkt anderen Märkten im November hinterher
RE
16:17Aktien New York: Starker Monat endet wohl mit Gewinnmitnahmen
AW
16:04MÄRKTE EUROPA/Börsen drehen ins Plus - Anleger setzen auf EZB
DJ
15:56MÄRKTE USA/Wall Street startet leichter in die neue Woche
DJ
15:06BLICKPUNKT/LBBW sieht DAX Ende 2021 bei 14.500 Punkten
DJ
14:52Börse Frankfurt-News: pfp Advisory: "Gibt es bei der Volatilität ein 'new normal'?
DP
Aktuelle Nachrichten "Märkte"