Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  News  >  Indizes & Märkte

News : Aktuelle News
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & ForexRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersInstitutionelle AnlegerTermineSektoren 

Aktien Schweiz Eröffnung: SMI wenig verändert - Novartis im Fokus

27.10.2020 | 09:36

Zürich (awp) - Der Schweizer Aktienmarkt ist am Dienstag per Saldo ohne grosse Bewegungen in den Handel gestartet. Die Unsicherheit der Investoren sei wegen der grassierenden Pandemie nach wie vor gross, heisst es am Markt. Deshalb würden viele Marktteilnehmer dem montäglichen Kursrutsch an diversen Handelsplätzen an der Seitenlinie verharren.

Es gebe nach wie vor einen klaren Überhang schlechter Nachrichten, auf welche die Märkte sensibler reagierten als zuletzt, heisst es zudem. Die Investoren in Europa fürchten sich konkret vor einem zweiten Lockdown. Im Sommer noch undenkbar, werde dies nun zum wahrscheinlichen Szenario. Abgesehen davon richtet sich das Augenmerk der Investoren nach der Zahlenvorlage auf das Schwergewicht Novartis.

Der SMI notiert um 09.15 Uhr 0,08 Prozent tiefer bei 9'977,28 Punkten. Der SLI, der die 30 wichtigsten Werte umfasst, büsst 0,15 Prozent auf 1'537,56 und der umfassende SPI ebenfalls 0,15 Prozent auf 12'417,31 Zähler ein. 23 der 30 SLI-Werte geben nach.

Bei den wenigen Gewinnern im Feld der Blue Chips haben sich Novartis (+0,2%) eingereiht. Beim Umsatz verfehlte der Pharmakonzern zwar auch im dritten Quartal die Analystenschätzungen leicht. Ein Lichtblick - so sind sich die Analysten einig - sind jedoch die Margenverbesserungen. Novartis übertraf hier selbst die optimistischsten Annahmen. Das wiederum erlaubt es dem Unternehmen, die Gewinnvorgaben für das Gesamtjahr zu erhöhen.

Noch stärker als Novartis legen Straumann (+0,7%), Lonza (+0,6%) und Kühne+Nagel (+0,4%) zu.

Auf der anderen Seite geben AMS mit 2,2 Prozent am stärksten nach. Für Analysten sind diese Einbussen eine Überraschung, weil der Sensorenhersteller mit einer optimistischen Guidance für das vierte Quartal eigentlich positiv überrascht habe. Klar im Minus sind ausserdem noch Adecco (-1,0%) und Swiss Life (-0,9%).

Am breiten Markt stechen MCH (2,6%) nach der Einigung in Sachen Murdoch, Idorsia (+1,2%) und SIG Combibloc (+1,70%) nach Zahlen sowie Schweiter (+5,3%) nach einem positiveren Ausblick positiv heraus.

Auf der anderen Seite geht es mit Implenia (-18%) nach der Ankündigung eines Grossumbaus steil bergab.

rw/uh


© AWP 2020
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ADECCO GROUP AG 0.15%53.9 verzögerte Kurse.-11.96%
IDORSIA LTD 0.30%26.94 verzögerte Kurse.-8.81%
IMPLENIA AG 1.07%22.74 verzögerte Kurse.-34.66%
NOVARTIS AG -0.25%81.06 verzögerte Kurse.-11.80%
SIG COMBIBLOC GROUP AG 1.30%20.32 verzögerte Kurse.31.44%
SMI 0.03%10501.18 verzögerte Kurse.-1.09%
SPI 0.15%13040.78 verzögerte Kurse.1.58%
SWISS LIFE HOLDING AG 0.07%409.1 verzögerte Kurse.-15.79%
SWITZERLAND SWISS LEADER 0.20%1653.95 verzögerte Kurse.1.28%
Aktuelle Nachrichten "Märkte"
07:32BÖRSE FRANKFURT : Dax niedriger erwartet - Opec-Beratungen im Blick
RE
07:05DAX-FLASH: Schwächer - Sprung über 13 300 Punkte bestätigt sich wieder nicht
DP
07:00MÄRKTE ASIEN/Börsen drehen nach unten ab
DJ
06:31BÖRSE ZÜRICH : 4-Wochenvorschau Schweiz
AW
06:31Tagesvorschau International
AW
05:52EUREX/DAX-Future im frühen Handel niedriger
DJ
05:51WOCHENAUSBLICK: Dax-Anleger bauen auf Prinzip Hoffnung und Konjunkturdaten
DP
29.11.GlobalWafers will MDax-Konzern Siltronic für 3,8 Milliarden Euro kaufen
DP
29.11.GlobalWafers will MDax-Konzern Siltronic für 3,75 Milliarden Euro kaufen
DP
27.11.NACHBÖRSE/XDAX +0,1% auf 13.349 Pkt - Keine auffälligen Aktien
DJ
Aktuelle Nachrichten "Märkte"