Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  News  >  Indizes & Märkte

News : Aktuelle News
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & ForexRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersInstitutionelle AnlegerTermineSektoren 

Aktien Schweiz Eröffnung: SMI erneut schwächer

30.10.2020 | 09:31

Zürich (awp) - Die Märkte kommen auch zum Wochenschluss nicht zur Ruhe. Der Schweizer Aktienmarkt startet auch am Freitag mit Verlusten in den Handel. Damit folgt er den schwachen Vorgaben aus Asien. Angesichts der weiter rasant steigenden Corona-Infektionszahlen würden die wirtschaftlichen Aussichten immer unsicherer, heisst es von Händlerseite. Immerhin würden immer mehr Länder die Restriktionen verschärfen.

Zudem stehen in den USA am kommenden Dienstag die Präsidentschaftswahlen auf der Agenda. Mit Ergebnissen sei dann ab Mittwoch zu rechnen. Bis dahin dürften sich Investoren zurückhalten, meint ein Händler. In diesem Umfeld würden sich Anleger eher auf die Berichtssaison konzentrieren, womit es vor allem bei Einzelwerten zu stärkeren Ausschlägen kommen könnte. Auf Konjunkturseite stehen die BIP-Daten zum dritten Quartal im Mittelpunkt. Bereits am Vortag hatten die USA mit einer starken Erholung überrascht. Am heutigen Freitag stehen Daten aus Europa an.

Der SMI verliert gegen 9.10 Uhr 0,59 Prozent auf 9'499,70 Punkte. Der SLI, der die 30 wichtigsten Werte umfasst, fällt um 0,55 Prozent auf 1'464,38 und der umfassende SPI um 0,56 Prozent auf 11'883,93 Zähler. Unter den 30 SLI-Werten stehen 25 Verlierern vier Gewinner gegenüber. LafargeHolcim sind unverändert.

Zu diesen wenigen Gewinnern zählen auch die Aktien der Swiss Re (+1,9%). Der Rückversicherer hat in den ersten neun Monaten 2020 zwar einen Verlust geschrieben allerdings fiel dieser nicht so hoch aus, wie von einigen Analysten befürchtet. Vor allem der Gewinn im dritten Quartal wird als positive Überraschung gesehen.

Auch LafargeHolcim (unv.) stemmen sich nach Zahlen gegen den Markttrend. Der Baustoffkonzern habe sich deutlich besser als erwartet geschlagen, ist in den ersten Kommentaren zu lesen.

Dagegen werden Clariant (-3,6%) ans Index-Ende durchgereicht. Nach durchwachsenen Zahlen am Vortag folgen nun zurückhaltende Analystenkommentare.

hr/kw


© AWP 2020
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
CLARIANT AG -0.73%18.24 verzögerte Kurse.-14.93%
LAFARGEHOLCIM LTD -0.85%47.66 verzögerte Kurse.-10.48%
SMI -0.24%10476.43 verzögerte Kurse.-1.09%
SPI -0.29%13003.41 verzögerte Kurse.1.58%
SWISS RE LTD -0.86%83.02 verzögerte Kurse.-22.96%
SWITZERLAND SWISS LEADER -0.14%1651.7 verzögerte Kurse.1.28%
Aktuelle Nachrichten "Märkte"
30.11.INDEX-MONITOR : Tesla kommt zum 21.Dezember in den S&P 500
DP
30.11.KORREKTUR : MÄRKTE USA/Abgaben nach starkem Monat - Bitcoin auf Rekordhoch
DJ
30.11.Aktien New York Schluss: Dow verbucht stärksten Monat seit 1987
DP
30.11.NACHBÖRSE/XDAX +0,1% auf 13.306 Pkt - Hohe Umsätze
DJ
30.11.MÄRKTE USA/Abgaben nach starkem Monat - Bitcoin auf Rekordhoch
DJ
30.11.Aktien Osteuropa Schluss: Börsen schließen mit Verlusten
DP
30.11.MÄRKTE EUROPA/Börsen verzeichnen Verluste zum Wochenstart
DJ
30.11.AKTIEN WIEN SCHLUSS : ATX mit starkem Börsenmonat November
DP
30.11.Aktien Frankfurt Schluss: Dax im Minus - Aber hoher Gewinn im November
AW
30.11.Aktien Schweiz Schuss: SMI mit verhaltenem Wochenauftakt - Starkes Novemberplus
AW
Aktuelle Nachrichten "Märkte"