Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  News  >  Indizes & Märkte

News : Aktuelle News
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & ForexRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersInstitutionelle AnlegerTermineSektoren 

Aktien Osteuropa Schluss: Uneinheitlich

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
13.08.2020 | 18:55

PRAG/BUDAPEST/WARSCHAU (dpa-AFX) - Die Börsen in Mittel- und Osteuropa sind am Donnerstag uneinheitlich aus dem Handel gegangen. Etwas besser als erwartete wöchentliche Daten vom US-Arbeitsmarkt brachten keine nennenswerten Impulse. In der vergangenen Woche war die Zahl der Erstanträge auf US-Arbeitslosenhilfe erstmals seit März unter eine Million gefallen, was deutlich unter der Expertenschätzungen lag.

Der Prager PX ging 1,16 Prozent tiefer aus dem Handel bei 916,77 Punkten. Tschechische Konsumentenpreise für Juli wurden am Markt ebenfalls wenig beachtet. Klare Verluste verbuchten die Aktien von Komercni Banka mit minus 2,2 Prozent und CEZ mit minus 2,1 Prozent

Mit minus 0,08 Prozent auf 36 756,82 Punkten schloss der Bux-Index in Budapest fast unverändert. Die schwer gewichteten Titel von Mol gaben um 1,3 Prozent nach, wohingegen MTelekom um 0,8 Prozent und Richter Gedeon um 0,3 Prozent zulegten.

In Warschau gewann der Wig-20 0,13 Prozent auf 1858,35 Einheiten. Für den breiter gefassten Wig ging es um 0,42 Prozent auf 52 706,25 Zähler hinauf. Die Aktien von Dino Polska waren besonders gefragt. Die Wertpapiere der Supermarktkette stiegen um mehr als 4 Prozent. Auch die Anteilscheine von mBank legten deutlich zu: Sie gewannen 3,8 Prozent. Dagegen verloren CD Projekt 1,8 Prozent und PKO Bank 1,0 Prozent.

Deutlich legte unterdessen der Moskauer RTS-Index zu. Er stieg um 1,45 Prozent auf 1326,13 Punkte./sto/APA/ck/he

© dpa-AFX 2020

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
CD PROJEKT S.A. -1.74%372 Schlusskurs.33.09%
DINO POLSKA S.A. -1.93%234.2 Schlusskurs.62.64%
MBANK S.A. 0.88%149.7 Schlusskurs.-61.56%
RICHTER GEDEON VEGYÉSZETI GYÁR NYILVÁNOSAN MUKÖDO RT. 2.05%6735 Schlusskurs.4.99%
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
Aktuelle Nachrichten "Märkte"
22:49Aktien New York Schluss: Leichte Erholung nach Kursrutsch am Montag
AW
22:33Aktien New York Schluss: Leichte Erholung nach Kursrutsch zu Wochenbeginn
DP
20:01Aktien New York: Erholung setzt sich fort - Hoffnung auf Corona-Hilfpaket
AW
18:46Aktien Osteuropa Schluss: Überwiegend Gewinne - Nur Prag leicht im Minus
DP
18:28Aktien Europa Schluss: Wenig Bewegung vor US-Weichenstellung
AW
18:16Aktien Schweiz Schluss: Schwächer - Pharmaschwergewichte bremsen SMI
AW
18:10Aktien Europa Schluss: Anleger scheuen vor US-Weichenstellung weiter das Risiko
DP
18:09AKTIEN WIEN SCHLUSS : ATX mit plus 0,04 Prozent gut behauptet
DP
17:47Aktien Frankfurt Schluss: Schwacher Dax von Corona-Sorgen belastet
DP
16:45Aktien New York: Leichte Erholung nach schwachem Wochenbeginn
AW
Aktuelle Nachrichten "Märkte"