Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
News: Aktuelle News
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & ForexRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersInstitutionelle AnlegerTermineSektoren 

Aktien Osteuropa Schluss: Kursverluste vor allem in Warschau und Budapest

09.07.2019 | 18:33

MOSKAU/BUDAPEST/PRAG/WARSCHAU (dpa-AFX) - Osteuropas Börsen haben sich am Dienstag den schwachen Vorgaben der europäischen Leitindizes angeschlossen. Warschau und Budapest meldeten die größten Verluste, in Moskau und Prag hielten sich die Abgaben dagegen in Grenzen.

In Warschau fiel der Wig-30 um 1,11 Prozent auf 2660,29 Punkte. Es war der dritte Handelstag in Folge mit Verlusten. Der breiter gefasste Wig verlor 0,63 Prozent auf 60 199,83 Zähler. Während die als vergleichsweise sicher geltenden Versorgeraktien PGE, Enea, Energea und Tauron Gewinne verbuchten, verloren die Finanztitel Bank Millennium, Alior Bank und Bank Pekao zwischen 2,8 und 3,6 Prozent.

Die Budapester Börse gab ihre im Juli angesammelten Gewinne wieder ab. Der Leitindex Bux fiel um 1,10 Prozent auf 40 327,45 Punkte. Damit schloss der Index auf dem Niveau von Anfang des Monats. Unter den Schwergewichten weitete die Pharmaaktie Gedeon Richter die Vortagesverluste um 0,78 Prozent aus. Die Mol-Aktien verloren 2,69 Prozent. Hingegen legten Magyar Telekom um 1,92 Prozent zu.

In Prag gab der Leitindex PX mit 0,35 Prozent auf 1048,44 Punkte weniger stark nach. Finanzwerte gaben ihre Vortagesgewinne teilweise wieder ab. Vor allem die Papiere der Erste Group verloren 1,26 Prozent. Auf der Gewinnerseite standen die Anteilscheine von Vienna Insurance Group. Sie legten um 1,61 Prozent zu.

In Moskau schloss der RTSI Index 0,34 Prozent niedriger auf 1394,86 Zählern. Hier dürften Anleger Gewinne eingestrichen haben, war der Index doch am Freitag auf den höchsten Stand seit rund fünf Jahren geklettert./mad/APA/bek/he


© dpa-AFX 2019
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ALIOR BANK S.A. -3.95%44.71 Schlusskurs.163.46%
BANCO COMERCIAL PORTUGUÊS, S.A. -0.84%0.1294 Realtime Kurse.5.03%
BANK MILLENNIUM S.A. 0.30%6.58 Schlusskurs.101.22%
BANK POLSKA KASA OPIEKI S.A. -2.13%103.35 Schlusskurs.69.15%
ENEA AB (PUBL) 1.60%222 verzögerte Kurse.17.09%
ENEA S.A. -4.23%9.855 Schlusskurs.50.80%
POWSZECHNY ZAKLAD UBEZPIECZEN SA -0.92%37.72 Schlusskurs.16.56%
VIENNA INSURANCE GROUP AG -0.40%24.85 verzögerte Kurse.19.47%
Aktuelle Nachrichten "Märkte"
17.09.NACHBÖRSE/XDAX unv. bei 15.483 Pkt - Ruhiger Wochenausklang
DJ
17.09.Aktien New York Schluss: Triste Börsenwoche endet mit Verlusten
DP
17.09.MÄRKTE USA/Leichter - Zwischen China-Sorgen und "Hexensabbat"
DJ
17.09.Aktien New York: Kursverluste - Grosser Verfall und Fed-Sitzung voraus
AW
17.09.Aktien Schweiz: SMI schliesst am Hexensabbat deutlich tiefer
AW
17.09.Aktien Osteuropa Schluss: Moskau und Warschau melden Verluste
DP
17.09.MÄRKTE USA/Wall Street im Bann von China und "Hexensabbat"
DJ
17.09.Aktien Europa Schluss: Zum großen Verfall verfallen die Kurse
DP
17.09.MÄRKTE EUROPA/Aktien drehen am Verfallstag nach unten ab
DJ
17.09.Aktien Europa Schluss: Zum grossen Verfall verfallen die Kurse
AW
Aktuelle Nachrichten "Märkte"