Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
News: Aktuelle News
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & ForexRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersInstitutionelle AnlegerTermineSektoren 

Aktien Osteuropa Schluss: Börsen schließen mehrheitlich im Plus

24.08.2021 | 18:39

PRAG/BUDAPEST/WARSCHAU (dpa-AFX) - Die wichtigsten Börsen Osteuropas haben am Dienstag mehrheitlich mit Gewinnen geschlossen. Sie folgten damit einer meist soliden Tendenz an den westeuropäischen Handelsplätzen.

Einzig an der Budapester Börse ging es bergab. Der Bux-Index büßte dort 0,75 Prozent auf 51 633,85 Punkte ein. Beim Baustoffhändler Masterplast ging es um 2,2 Prozent nach unten. Üppig gehandelt wurden die Aktien der Bank OTP, die 1,1 Prozent tiefer schlossen. Auch jene des Pharmakonzerns Gedeon Richter gaben mit minus 1,3 Prozent nach. Die Titel des Ölkonzerns Mol schlossen außerdem 0,3 Prozent tiefer, obwohl das Branchenumfeld für Ölwerte in Gesamteuropa positiv war.

In Warschau konnte die Börse an ihre Vortagesgewinne anschließen, der Wig-20 legte 0,58 Prozent auf 2300,90 Punkte zu. Der breiter gefasste Wig stieg um 0,48 Prozent auf 69 093,64 Zähler. Stark gefragt waren die 3,6 Prozent höheren Papiere des Medien- und Telekommunikationsanbieters Cyfrowy Polsat. Für die Titel des Ölkonzerns PKN Orlen ging es im guten Branchenumfeld um 2,6 Prozent nach oben. Einen dreiprozentigen Abschlag mussten hingegen die Aktionäre des Einzelhändlers Dino Polska hinnehmen.

Auch der Prager PX-Index zeigte sich freundlich, er ging 0,24 Prozent höher bei 1286,18 Punkten aus dem Handel. Positiv wirkte sich dabei angehobene Prognosen für das tschechische Wirtschaftswachstum durch das Finanzministerium aus. 1,3 Prozent fester gingen die Aktien von CEZ aus dem Handel. Im Bankensektor war das Bild durchwachsen, wie Gewinne von maximal einem halben Prozent bei Komercni Banka und Moneta Money Bank aber Verluste bei Erste Group zeigen. Die in Prag zweitnotierten Aktien der Österreicher büßten 0,7 Prozent ein.

Mit Kursgewinnen schloss ferner die Moskauer Börse. Der RTS-Index stieg dort um 0,66 Prozent auf 1660,90 Punkte./kat/spo/APA/tih/jha/


© dpa-AFX 2021
Aktuelle Nachrichten "Märkte"
09:38MÄRKTE EUROPA/Freundlich - Berichtssaison läuft gut an
DJ
09:36Aktien Schweiz Eröffnung: SMI zum Wochenschluss wenig verändert
AW
09:34Dax : startet mit Schwung in den Handel
RE
09:21Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax legt moderat zu
DP
08:44Aktien Schweiz Vorbörse: SMI zum Wochenschluss im Plus erwartet
AW
08:42AKTIEN ASIEN/PAZIFIK : Evergrande sorgt für Entspannung
AW
08:37TRENDUMFRAGE/DAX 0,1 Prozent höher erwartet
DJ
08:36PUMA IM FOKUS : Behält der Dax-Neuling seine Lieferketten im Griff?
DP
08:22Aktien Frankfurt Ausblick: Dax bleibt auf Richtungssuche
AW
08:16EUREX/DAX-Futures leicht im Plus
DJ
Aktuelle Nachrichten "Märkte"