News: Aktuelle News
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & ForexRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersInstitutionelle AnlegerTermineSektoren 

Aktien Osteuropa Schluss: Auf breiter Front abwärts

21.01.2022 | 18:22

PRAG/BUDAPEST/WARSCHAU (dpa-AFX) - Die Börsen in Mittel- und Osteuropa haben am Freitag dem globalen Börsentrend folgend einheitlich schwächer geschlossen. Die größten Kursverluste erlebten die Aktienmärkte in Moskau und Warschau.

In Polen ging es für den Leitindex Wig-20 um 1,52 Prozent auf 2273,81 Zähler nach unten, der breiter gefasste Wig verlor 1,64 Prozent auf 69 265,35 Punkte. Die kräftigsten Zugewinne verbuchten der Einzelhändler Dino Polska mit plus 3,55 Prozent. Orange Polska legten um 1,02 Prozent zu. Mercator hingegen rutschten um 13,19 Prozent ab. KGHM büßten 4,37 Prozent ein.

Die tschechische Börse ging ebenfalls tiefer in das Wochenende, an der Prager Börse schloss der PX 0,56 Prozent leichter bei 1418,01 Zählern. Erste Group verloren 1,57 Prozent, bei Komercni Banka fiel ein Minus von 0,31 Prozent an. Beide Finanztitel hatten bereits am Vortag Einbußen hinnehmen müssen. Moneta Money Bank legten hingegen um 0,33 Prozent zu.

In Ungarn gab der Leitindex Bux um 0,34 Prozent auf 52 169,80 Zähler nach. Die stärksten Umsätze verbuchten OTP bei gleichzeitigen Kursverlusten von 2,20 Prozent. Gedeon Richter legten um 1,38 Prozent zu. Mol gewannen 1,21 Prozent.

Am deutlichsten nach unten ging es an der Moskauer Börse. Der russische RTS-Index schloss mit einem Verlust von 3,36 Prozent auf 1401,88 Punkte.kat/pma/APA/bek/he


© dpa-AFX 2022
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
DINO POLSKA S.A. 2.10%300.9 verzögerte Kurse.-18.08%
ORANGE POLSKA S.A. 0.74%6.002 verzögerte Kurse.-28.97%
POLAND WIG 20 0.35%1782.66 verzögerte Kurse.-21.36%
RTS INDEX 0.00%Schlusskurs.-41.03%
WIG INDEX (PLN) 0.24%55687.59 verzögerte Kurse.-19.64%
Aktuelle Nachrichten "Märkte"
14:04Kaum Flüchtlinge in Dax-Unternehmen beschäftigt
DP
21.05.Vietnam entlässt den Chef der wichtigsten Börse des Landes wegen "Fehlverhaltens"
MR
20.05.Markt in Toronto beendet wöchentliche Verlustserie, da Versorgungsunternehmen steigen
MR
20.05.Bärenmarkt droht bei anhaltender Aktienvolatilität im Jahr 2022
MR
20.05.Globale Aktien erholen sich trotz Unruhe über die Wirtschaft; Dollar gewinnt
MR
20.05.Angesichts des drohenden Bärenmarktes sucht die angeschlagene Wall Street nach dem schwer fassbaren "Fed Put".
MR
20.05.Aktien New York Schluss: Positive Wende zum Handelsende
DP
20.05.Kanadischer Dollar gibt wöchentlichen Zuwachs wegen globaler Marktvolatilität auf
MR
20.05.Wall Street schließt nach einer strafenden Woche gemischt
MR
20.05.NACHBÖRSE/XDAX +0,5% auf 14.046 Punkte - Ruhiger Wochenausklang
DJ
Aktuelle Nachrichten "Märkte"