Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  News  >  Indizes & Märkte

News : Aktuelle News
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & ForexRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersInstitutionelle-anlegerTermineSektoren 

Aktien New York Ausblick: Dow behält 28 000-Punkte-Marke im Blick

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
12.08.2020 | 14:48

NEW YORK (awp international) - Nach dem kleineren Vortagesrücksetzer winken der Wall Street am Mittwoch wieder Gewinne. Der Broker IG taxierte den Dow Jones Industrial knapp eine Stunde vor Handelsbeginn 1,07 Prozent höher auf 27 982 Punkte. Damit bliebe der US-Leitindex in Blickweite der 28 000-Punkte-Marke, die er am Dienstag erstmals seit Februar geknackt hatte, sich aber nicht dauerhaft darüber hatte behaupten können und schliesslich ins Minus gerutscht war.

Die vorbörsliche Tendenz könnte als ermutigendes Zeichen gedeutet werden, schrieb Analyst Craig Erlam vom Broker Oanda. Charttechnisch sei die Lage aber nicht einfach. Um das Vertrauen der Anleger zu stärken, brauche es neue Höchststände für den Dow und den marktbreiten S&P 500 sowie idealerweise ein Ende der jüngsten Verlustserie bei der Technologiebörse Nasdaq. Der Leitindex hatte zuletzt in einer Rally seit Ende Juli rund 2000 Punkte gewonnen.

Positive Nachrichten kamen von Tesla . Die Aktien zogen vorbörslich um sechseinhalb Prozent an, nachdem der Elektroautobauer einen Aktiensplit angekündigt hatte. Die Aktionäre erhalten demnach für je ein Papier vier weitere Anteilscheine. Damit solle es mehr Angestellten und Investoren ermöglicht werden, Aktionär zu werden. Wirksam werden soll das Verfahren am 31. August. Der Schritt komme genau richtig, da der Appetit auf die Aktie und das Thema Elektromobilität weiter zunehme, sagte ein US-Analyst.

Derweil will der Kabelkonzern Liberty Global den Schweizer Telekomkonzern Sunrise, an dem er bereits beteiligt ist, komplett übernehmen. Der deutsche Mobilfunkkonzern Freenet will ihm seine Beteiligung in Höhe von 24 Prozent komplett andienen. Die Liberty-Titel gewannen vorbörslich fast vier Prozent./gl/mis

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
DJ INDUSTRIAL 1.34%27173.96 verzögerte Kurse.-4.78%
FREENET AG -0.09%17.565 verzögerte Kurse.-14.07%
LIBERTY GLOBAL PLC 1.24%20.83 verzögerte Kurse.-8.40%
NASDAQ 100 2.34%11151.132967 verzögerte Kurse.24.77%
NASDAQ COMP. 2.26%10913.561787 verzögerte Kurse.21.63%
S&P 500 1.60%3298.46 verzögerte Kurse.0.49%
TESLA, INC. 5.04%407.34 verzögerte Kurse.386.86%
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
Aktuelle Nachrichten "Märkte"
25.09.Aktien New York Schluss: Comeback der Tech-Werte stützt die US-Börsen
DP
25.09.Aktien New York: Dow weiter stabilisiert - Tech-Werte rücken wieder vor
AW
25.09.Aktien Osteuropa: Überwiegend im Plus - Nur Moskau auf Talfahrt
DP
25.09.AKTIEN WIEN SCHLUSS : Sechster Verlusttag in sieben Sitzungen
DP
25.09.Aktien Frankfurt Schluss: Coronavirus brockt Dax sehr schwache Woche ein
AW
25.09.Aktien Schweiz Schluss: SMI stabilisiert sich am Freitag
AW
25.09.Aktien Europa Schluss: Erneute Verluste wegen anhaltender Corona-Sorgen
DP
25.09.BÖRSE WALL STREET : Corona-Sorgen bremsen Europas Börsen aus
RE
25.09.BÖRSE ZÜRICH : Schweizer Börse findet nach Talfahrt Halt
RE
25.09.Aktien Frankfurt Schluss: Coronavirus brockt Dax sehr schwache Börsenwoche ein
DP
Aktuelle Nachrichten "Märkte"