Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  News  >  Indizes & Märkte

News : Aktuelle News
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & ForexRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersInstitutionelle-anlegerTermineSektoren 

Aktien Frankfurt Eröffnung: Schwunglos - US-Konjunkturpaket offen

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
12.08.2020 | 09:49

FRANKFURT (awp international) - Angesichts der bislang fehlenden Einigung in der US-Politik auf ein weiteres Konjunkturprogramm in der Corona-Krise fehlt dem Dax am Mittwoch der Schwung. Im frühen Handel sank der deutsche Leitindex um 0,16 Prozent auf 12 926,13 Punkte.

"Das Kursniveau um die 13 000 Punkte scheint eine echte Hürde zu sein", sagte Marktexperte Andreas Lipkow von der Comdirect Bank. Die runde Marke hatte der Dax am Vortag nach fast drei Wochen zeitweise wieder übersprungen.

Ein Minus mit 0,32 Prozent auf 27 521,75 Punkte verbuchte am Mittwoch im frühen Handel auch der MDax der mittelgrossen Werte. Der EuroStoxx 50 notierte kaum verändert.

In Deutschland stehen zur Wochenmitte nochmals diverse Quartalsberichte auf der Agenda, darunter jener von Eon aus dem Dax. Der Energiekonzern senkte wegen der Covid-19-Pandemie die Prognose. Die Titel gaben um 1,2 Prozent nach.

Freenet stehen im Fokus nach einer Offerte des US-Kabelkonzerns Liberty Global für das Schweizer Unternehmen Sunrise, an dem der deutsche Mobilfunker beteiligt ist. Die Amerikaner wollen 110 Schweizer Franken je Aktie zahlen und Freenet will seine Beteiligung in Höhe von 24 Prozent komplett andienen. Die Freenet-Aktien profitierten von diesen Nachrichten mit einem Kurssprung von fast 18 Prozent.

Der IT-Dienstleister Bechtle schnitt im zweiten Quartal trotz Corona-Krise besser als von Analysten erwartet ab. Die Aktien verloren jedoch 1,8 Prozent. Händler begründeten dies mit Gewinnmitnahmen.

Bergab mit 2,2 Prozent ging es auch für Evotec . Der Wirkstoffforscher erhöht die Ausgaben für die Forschung. Zudem sorgte die Corona-Krise für leichte Verzögerungen bei Meilensteinzahlungen und Vertragsabschlüssen.

Leoni schnellten nach Quartalszahlen im SDax um gut neun Prozent hoch. Der Autozulieferer prüft Verkäufe einzelner Bereiche der Kabelsparte.

Top-Wert im Dax waren Deutsche Bank mit plus 1,6 Prozent, gefolgt von der Deutschen Telekom , die sich im positiven Telekom-Sektor um 0,9 Prozent verteuerten./ajx/jha/

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
BECHTLE AG 0.89%171 verzögerte Kurse.35.38%
COMDIRECT BANK AG 0.00%13.84 verzögerte Kurse.6.46%
DAX -1.09%12469.2 verzögerte Kurse.-4.85%
DEUTSCHE BANK AG -2.49%6.774 verzögerte Kurse.0.43%
EURO STOXX 50 -0.71%3137.06 verzögerte Kurse.-15.63%
EVOTEC SE -0.05%22.01 verzögerte Kurse.-4.47%
FREENET AG -0.09%17.565 verzögerte Kurse.-13.99%
LIBERTY GLOBAL PLC 1.09%20.79 verzögerte Kurse.-9.52%
MDAX 0.11%26452.76 verzögerte Kurse.-6.67%
SDAX 0.23%12025.26 verzögerte Kurse.-4.11%
SDAX PERFORMANCE INDEX 9:00-20:00 0.27%11998.1 verzögerte Kurse.-4.37%
STOXX 50 -1.00%2882.03 verzögerte Kurse.-15.13%
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
Aktuelle Nachrichten "Märkte"
20:18Aktien New York: Dow weiter stabilisiert - Tech-Werte rücken wieder vor
AW
19:51Aktien Osteuropa: Überwiegend im Plus - Nur Moskau auf Talfahrt
DP
18:25AKTIEN WIEN SCHLUSS : Sechster Verlusttag in sieben Sitzungen
DP
18:16Aktien Frankfurt Schluss: Coronavirus brockt Dax sehr schwache Woche ein
AW
18:16Aktien Schweiz Schluss: SMI stabilisiert sich am Freitag
AW
18:05Aktien Europa Schluss: Erneute Verluste wegen anhaltender Corona-Sorgen
DP
18:02BÖRSE WALL STREET : Corona-Sorgen bremsen Europas Börsen aus
RE
17:53BÖRSE ZÜRICH : Schweizer Börse findet nach Talfahrt Halt
RE
17:50Aktien Frankfurt Schluss: Coronavirus brockt Dax sehr schwache Börsenwoche ein
DP
17:01WOCHENAUSBLICK: Beim Dax ist die Lage ernst - Aber nicht hoffnungslos
DP
Aktuelle Nachrichten "Märkte"