Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
News: Aktuelle News
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & ForexRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersInstitutionelle AnlegerTermineSektoren 

Aktien Frankfurt Eröffnung: Moderate Gewinne vor US-Inflationsdaten

14.09.2021 | 10:13

FRANKFURT (dpa-AFX) - Am deutschen Aktienmarkt warten die Anleger gespannt auf wichtige US-Inflationsdaten. Nach der Kurserholung am Vortag hielten sich die Investoren am Dienstagmorgen daher zurück. Der deutsche Leitindex Dax legte um 0,13 Prozent auf 15 721,92 Punkte zu. Der MDax der 60 mittelgroßen Börsenwerte, konnte sein anfänglichen moderaten Gewinne nicht halten, hier stand zuletzt ein Verlust von 0,09 Prozent auf 35 767,29 Punkte zu Buche. Für den europäischen Leitindex EuroStoxx 50 ging es nach den Vortagesgewinnen um 0,33 Prozent nach unten auf 4175,76 Zähler.

Noch am Montag hatten sich die Börsen von der durch Konjunktursorgen geprägten Vorwoche überwiegend erholen können. Auch der Dax hatte am Vortag zugelegt. Beobachter rechnen bis zu den am Nachmittag anstehenden US-Inflationsdaten jedoch nur mit wenig Bewegung an den Märkten. Die Verbraucherpreise sind ein wichtiges Kriterium für die US-Währungshüter, die in der kommenden Woche zusammentreffen. Die Sitzung gilt als besonders wichtig, da die Fed zuletzt eine Drosselung ihrer Anleihekäufe signalisiert hatte.

Am Markt herrscht laut Börsianern derzeit Konsens, dass der Preisauftrieb im August zumindest nicht weiter Fahrt aufgenommen hat. "Eine Stabilisierung der Inflationsrate würde die Fed zumindest nicht zusätzlich unter Druck bringen", glaubt Marktbeobachter Thomas Altmann vom Vermögensverwalter QC Partners.

Am Dax-Ende lastete am Morgen eine skeptische Analystenstudie auf den Merck-Papieren: Die Aktien des Pharma- und Spezialchemiekonzerns rutschten nach einer Verkaufsempfehlung durch die Schweizer Bank UBS mit mehr als drei Prozent ab. Erst kürzlich hatten sie einen weiteren Rekord markiert. Analyst Michael Leuchten hält jedoch die hohe Bewertung für überzogen und glaubt nicht daran, dass das von den Darmstädtern angestrebte mittelfristige Wachstum in gleichem Maß auf die Ergebnisentwicklung durchschlägt.

Delivery Hero rutschten um mehr als ein Prozent ab, hier war eine gestrichene Kaufempfehlung von Oddo ausschlaggebend. Die Experten der Investmentbank sehen beim Essenslieferanten einen langen Weg zur Profitabilität.

Im MDax gehörten Siemens Healthineers mit einem Aufschlag von mehr als ein Prozent zu den Favoriten. Börsianer verwiesen auf die allgemein gute Stimmung für die Aktie mit dem bevorstehenden Dax-Aufstieg und die Aussicht auf eine Erhöhung der Mittelfristziele. Zudem äußerten sich die Berenberg-Analysten positiv.

Aktien der Immobiliengesellschaft Deutsche Wohnen verteuerten sich um rund 0,7 Prozent auf 53 Euro und notierten damit exakt auf dem Niveau des vom Konkurrenten Vonovia gebotenen Angebotspreis. Vonovia hatte zuletzt die Mindestanahmeschwelle für den Kauf gestrichen.

Eine angehobene Jahresprognose von Deutz zog unterdessen die Investoren in die Papiere des Motorenherstellers. Mit einem Kursplus von mehr als fünfeinhalb Prozent eroberten sie den Spitzenplatz im Index der kleineren Werte SDax./tav/jha/


© dpa-AFX 2021
Aktuelle Nachrichten "Märkte"
19:56Aktien New York: Weitere Rekorde jetzt auch für den Nasdaq 100
AW
19:29Aktien Osteuropa Schluss: Börsen ohne einheitliche Tendenz
DP
18:20MÄRKTE USA/Rekordjagd hält an - Berichtssaison überzeugt weiter
DJ
18:16Aktien Schweiz Schluss: Positive Unternehmensupdates geben Auftrieb
AW
18:16Aktien Europa Schluss: Börsen dank Berichtssaison im Vorwärtsgang
AW
18:13Aktien Frankfurt Schluss: Optimismus der Unternehmen zieht Dax nach oben
DP
18:12Aktien Europa Schluss: Börsen bleiben dank Berichtssaison im Vorwärtsgang
DP
17:55EUROPA : Gute Gewinne treiben europäische Aktien auf Sieben-Wochen-Hochs
MR
17:55XETRA-SCHLUSS/Starke Unternehmensgewinne treiben DAX an
DJ
17:44Aktien Schweiz etwas fester - Zahlen von Novartis und UBS überzeugen
DJ
Aktuelle Nachrichten "Märkte"