Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  News  >  Indizes & Märkte

News : Aktuelle News
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & ForexRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersInstitutionelle AnlegerTermineSektoren 

Aktien Frankfurt Ausblick: Zäher Start erwartet vor Fed-Entscheidung am Abend

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
16.09.2020 | 08:12

FRANKFURT (awp international) - Vor der Zinsentscheidung der US-Notenbank Fed am Abend dürfte der Dax wie schon in den vergangenen Tagen um die Marke von 13 200 Punkten pendeln. "Das ist heute wieder einer dieser Tage, die erst abends richtig losgehen. Alle warten auf die Fed", sagte der Portfolio-Manager Thomas Altmann von QC Partners.

Knapp eine Stunde vor Handelsbeginn lag der X-Dax als Indikator für den deutschen Leitindex bei 13 207 Punkten und indizierte für den Dax ein Minus von 11 Punkten. Im Blick stehen laut Altmann bei wohl unverändertem Zins zwei Themen: Details zur neuen Inflationsstrategie der Fed sowie der Ausblick auf die Wirtschaft. "Die Börsianer werden genau hinhören, ob die Fed eine Verlangsamung der wirtschaftlichen Erholung sieht", so Altmann.

Im vorbörslichen Handel auf Tradegate tat sich am Morgen nur wenig. Aktien von Grenke stabilisierten sich, nachdem sie am Vortag in Folge einer sogenannten Short-Attacke um fast 20 Prozent eingebrochen waren. Grenke hatte am Vorabend die zuvor veröffentlichten Anschuldigungen wegen Bilanzfälschung durch den selbsternannten Research-Dienst Viceroy zurückgewiesen. Grenke-Aktien legten um 1,5 Prozent zu.

Händlern zufolge könnten starke Quartalszahlen des Kontrahenten Fedex auch den Kurs der Deutschen Post antreiben. Auf Tradegate tat sich für die Aktien bislang jedoch nicht viel. Aktien von Freenet legten um ein Prozent zu, nachdem die Berenberg Bank sie wegen hoher Ausschüttungen an die Aktionäre zum "Top Pick" erkoren hatte. Der Darmstädter Chemie- und Pharmakonzern Merck bestätigte am Morgen anlässlich des Kapitalmarkttages die Jahresziele. Der Kurs gab auf Tradegate um 0,7 Prozent nach./bek/stk


Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
DAX -2.08%12384.17 verzögerte Kurse.-4.55%
EURO STOXX 50 -1.45%3152.42 verzögerte Kurse.-14.59%
FEDEX CORPORATION 2.76%283.56 verzögerte Kurse.87.53%
FREENET AG -0.96%16.465 verzögerte Kurse.-18.62%
GRENKE AG -3.57%33.48 verzögerte Kurse.-62.36%
MDAX -0.48%27149.77 verzögerte Kurse.-3.65%
STOXX 50 0.62%2844.03 verzögerte Kurse.-15.74%
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
Aktuelle Nachrichten "Märkte"
11:34Börse Frankfurt-News: Richtung unentschieden (Wochenausblick)
DP
11:20Aktien Europa: SAP sorgt beim EuroStoxx für neuen Rücksetzer
AW
09:38Aktien Schweiz Eröffnung: Pandemie hält Märkte im Griff
AW
09:27Aktien Frankfurt Eröffnung: SAP-Kurseinbruch zieht Dax runter
DP
08:46Aktien Schweiz Vorbörse: Schwächer gesehen - Pandemie hält Märkte im Griff
AW
08:46AKTIEN ASIEN : Verluste vor allem in China - Corona-Sorgen dominieren
AW
08:13Aktien Frankfurt Ausblick: Corona-Furcht und SAP-Schwäche ziehen Dax nach unten
AW
07:32DPA-AFX BÖRSENTAG AUF EINEN BLICK : Deutliche Kursverluste erwartet
DP
07:09DAX-FLASH: Erneuter Rutsch Richtung 200-Tage-Linie - SAP enttäuscht mit Ausblick
DP
06:31BÖRSE ZÜRICH : 4-Wochenvorschau Schweiz
AW
Aktuelle Nachrichten "Märkte"