Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
News: Aktuelle News
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & ForexRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersInstitutionelle AnlegerTermineSektoren 
Alle NewsWirtschaftDevisen & ForexKryptowährungenCybersicherheitPressemitteilungen

APA ots news: HYPO NOE steigert im ersten Halbjahr 2021 erneut Kernerträge...

24.08.2021 | 08:36

    APA ots news: HYPO NOE steigert im ersten Halbjahr 2021 erneut Kernerträge und Gewinn

Zinsüberschuss um zehn Prozent auf 69,9 Millionen Euro,  
Provisionsergebnis um rund acht Prozent auf 9,8 Millionen Euro 
gestiegen 

St. Pölten (APA-ots) - "Das erste Halbjahr 2021 stand, wie auch schon im  
Vorjahr, ganz im Zeichen der Coronavirus-Pandemie und der Bekämpfung 
der Auswirkungen auf Weltwirtschaft und Gesellschaft und war auch für 
uns als Landesbank wieder herausfordernd. Im Mittelpunkt stand dabei 
vor allem, unsere Kundinnen und Kunden bestmöglich bei den 
Herausforderungen, die die Pandemie auch 2021 mit sich brachte, zu 
unterstützen. Umso mehr freut es mich, dass wir trotz der weltweiten, 
wirtschaftlich schwierigen Rahmenbedingungen auf ein gutes 
Geschäfts-Halbjahr zurückblicken können", erklärt HYPO NOE 
Marktvorstand und Sprecher des Vorstandes, Wolfgang Viehauser. 

Die HYPO NOE konnte im ersten Halbjahr 2021 erneut sehr 
erfolgreich wirtschaften. Die Kernerträge der Bank stiegen deutlich 
an: Der Zinsüberschuss stieg im Vergleich zum ersten Halbjahr 2020 um 
zehn Prozent auf rund 69,9 Millionen Euro, das Provisionsergebnis 
stieg um rund acht Prozent auf 9,8 Millionen Euro an. Das bewirkt 
auch einen deutlichen Anstieg des Periodenüberschusses vor Steuern, 
der auf rund 34 Millionen Euro anwuchs. 

"Unsere bereits 2019 begonnene Strategieschärfung im Rahmen des 
Unternehmensentwicklungsprozesses war ein wichtiger Baustein dafür, 
dass wir im ersten Halbjahr 2021 erfolgreich wirtschaften konnten. 
Gerade unsere Kernkompetenzen - soziale und öffentliche Infrastruktur 
und Wohnbau - wurden in den vergangenen Monaten stark nachgefragt und 
haben zu unserem sehr guten Halbjahresergebnis beigetragen. Auch der 
von uns angestrebte Mix aus neuen, modernen Digitalservices - wie 
beispielsweise wohnrechner.at - und der persönlichen Beratung in der 
Filiale, hat sich als absolut richtig erwiesen", analysiert 
Viehauser. 

Gleichzeitig konnte der Verwaltungsaufwand um 4,5 Prozent auf 57 
Millionen Euro gesenkt werden. "Der gestiegene Betriebsertrag wirkt 
sich auch positiv auf unsere Cost-Income-Ratio aus, die per 30. Juni 
2021 53,13 Prozent beträgt. Mit einer harten Kernkapitalquote von 
17,62 Prozent liegt die HYPO NOE weiterhin deutlich über dem 
Österreich-Durschnitt von 14,72 Prozent und weit über den 
regulatorischen Erfordernissen von 12,62 Prozent. Auch die NPL-Quote 
ist erneut gesunken und beträgt nunmehr niedrige 0,68 Prozent", 
informiert Udo Birkner, Marktfolgevorstand der HYPO NOE. 

Die HYPO NOE konnte im ersten Halbjahr 2021 nicht nur erfolgreich 
wirtschaften, sondern baute auch das Angebot für die Kundinnen und 
Kunden weiter aus. Mit der "Grünen Linie" bietet die 
niederösterreichische Landesbank nun ein Grünes Girokonto und drei 
Grüne Sparkonten an, die mit dem Umweltzeichen für nachhaltige 
Finanzprodukte ausgezeichnet sind und deren Einlagen zweckgewidmet 
nur zur Finanzierung von grünen und nachhaltigen Projekten in den 
Bereichen Energie- bzw. kommunaler Infrastruktur oder zur Bekämpfung 
der Auswirkungen des Klimawandels eingesetzt werden. Darüber hinaus 
wurde Ende Mai der neugestaltete Wiener Flagshipstore in der Wiener 
Innenstadt eröffnet. Die Filiale bietet nun Wohnzimmerfeeling in 
sechs individuell gestalteten Beratungsräumen, um bei Beratungen für 
die Kundinnen und Kunden zukünftig eine noch angenehmere Atmosphäre 
zu schaffen, einen Schalter sowie ein Empfangspult. Für die Kundinnen 
und Kunden steht wie gewohnt weiterhin ein rund um die Uhr 
zugänglicher Service Bereich mit Geräten, wie Bankomaten und 
Kontoauszugsdrucker, zur Verfügung. 

* * * 
    HYPO NOE Landesbank für Niederösterreich und Wien AG 

Die HYPO NOE Landesbank für Niederösterreich und Wien AG ist die 
größte und älteste Landesbank Österreichs. Seit über 130 Jahren ist

sie daher verlässliche Geschäftsbank, stabile Landesbank und 
spezialisierte Hypothekenbank. Mit dem Land Niederösterreich als 
100%-Eigentümer kann die Landesbank auf eine sichere Basis bauen. Die 
HYPO NOE setzt auf Regionalität, Kundennähe und Nachhaltigkeit. 
Wesentliche Bausteine der Strategie sind der weitere Ausbau moderner 
digitaler Services, die persönliche Beratungskompetenz im Filialnetz 
und die Finanzierung von Projekten mit gesellschaftlichem Mehrwert. 

Mit dem soliden Emittentenrating 'A' mit "stabilem" Ausblick durch 
Standard & Poors zählt das Institut zu den bestbewerteten und somit 
sichersten Banken Österreichs. Im Bereich Nachhaltigkeit 
unterstreicht der "Prime"-Status von ISS ESG, dass die HYPO NOE 
Landesbank zu den Besten der Branche gehört. 

Rückfragehinweis: 
   HYPO NOE Landesbank für Niederösterreich und Wien AG 
   Florian Liehr 
   Pressesprecher & Leitung Kommunikation HYPO NOE 
   +43 (0)5 90 910-1235 
   florian.liehr@hyponoe.at 
   www.hyponoe.at 
   FB: www.facebook.com/StarkverwurzeltbyHYPONOE/  
   Instagram: www.instagram.com/hypo.noe/ 

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/5667/aom 

*** OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER 
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT *** 

OTS0014    2021-08-24/08:30 








© dpa-AFX 2021
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"
06:36Neue Verhandlungen im NRW-Einzelhandel - Positionen weit auseinander
DP
06:36KANADA :  Trudeaus Liberale gewinnen Wahl - verpassen absolute Mehrheit
DP
06:36UN-Generaldebatte beginnt mit Biden-Premiere in New York
DP
06:33Bitcoin versucht sich zu erholen, während der von Evergrande ausgelöste Ausverkauf nachlässt
MR
06:30- Dienstag, 21. September 2021 -
AW
06:18Erste große Publikumsmesse nach Corona-Zwangspause in Leipzig
DP
06:17Gastgewerbe sucht händeringend Personal
DP
06:17TARIFKONFLIKT : Verdi ruft zu Streiktag bei Ikea im Norden auf
DP
06:14WDH/WOCHENVORSCHAU : Termine bis 4. Oktober 2021
DP
06:13WDH/TAGESVORSCHAU : Termine am 21. September 2021
DP
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"