Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Watchlisten für Ihre Werte
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
News: Aktuelle News
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & ForexRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersInstitutionelle AnlegerTermineSektoren 
Alle NewsWirtschaftDevisen & ForexKryptowährungenCybersicherheitPressemitteilungen

++ Analysen des Tages von Dow Jones Newswires (17.11.2021) +++

17.11.2021 | 17:19

FRANKFURT (Dow Jones)--Dow Jones Newswires hat im Tagesverlauf folgende Analysen und Hintergrundberichte gesendet, die in dieser Übersicht thematisch mit Sendezeiten und Originalüberschriften zusammengestellt sind:

++++++++++++++++ ÜBERSICHT HEADLINES (Details weiter unten) ++++++++++++++++ 

17:16 ANALYSE/Mit Paytm steht in Indien diese Woche ein Mega-IPO an

16:44 ANALYSE/Nicht nur Tesla-Aktie braucht eine Tempo-Drosselung

10:28 ANALYSE/Lebensader der chinesischen Bauunternehmen bricht zusammen

10:20 ANALYSE/Trübsinn im US-Weihnachtsgeschäft scheint übertrieben

09:09 ANALYSE/Qualcomm rüstet sich für eine Zukunft ohne Apple

++++++++++++++++ Unternehmen & Branchen ++++++++++++++++ 
16:44 ANALYSE/Nicht nur Tesla-Aktie braucht eine Tempo-Drosselung 

Ein Punkt liegt bei der Automobilbranche derzeit kristallklar auf der Hand. Wie auch immer die Anleger zu Tesla stehen, es ergibt Sinn, jetzt Geld aus der Autoindustrie abzuziehen. Vor zwei Jahren waren die zehn größten Autohersteller der Welt nach Marktwert außerhalb Chinas zusammen gerade einmal etwa 680 Milliarden US-Dollar wert. Jetzt werden sie mit mehr als 2 Billionen Dollar bewertet. Tesla ist vom dritten Platz zu einem Unternehmen mit enormen Vorsprung aufgestiegen. Und in diesem Monat haben die Elektroautohersteller Rivian und Lucid die Wettbewerber Honda und Ferrari in der Rangliste abgelöst. Die Aktien von Rivian haben sich seit ihrem Börsengang in der Vorwoche mehr als verdoppelt. Dieser außergewöhnliche Anstieg des Marktwerts, der nach den Veränderungen in der Rangfolge zu urteilen hauptsächlich für Elektrofahrzeuge gilt, lässt sich kaum rational erklären.

10:28 ANALYSE/Lebensader der chinesischen Bauunternehmen bricht zusammen 

Chinesische Bauträger haben in den vergangenen Jahren viel mehr Häuser verkauft, als sie gebaut haben. Mit diesem Modell, sind sie eine Zeit lang äußerst gut gefahren. Doch jetzt horchen die besorgten Kommunalverwaltungen sehr viel kritischer als zuvor auf. Das könnte die ohnehin schon angespannte Finanzierungslage der Bauträger noch weiter verschärfen. Der chinesische Wohnungsmarkt steckt nach wie vor in einer tiefen Krise. Die Verkäufe neuer Häuser rauschten im vergangenen Monat um 22,6 Prozent gegenüber dem Vorjahr nach unten und damit noch stärker als im September, wo es um 15,8 Prozent in den Keller gegangen war. Derweil bröckelten die Preise für neue Eigenheime um 0,2 Prozent gegenüber dem Vormonat ab, was den zweiten Rückgang in Folge markiert.

09:09 ANALYSE/Qualcomm rüstet sich für eine Zukunft ohne Apple 

Als florierendes Unternehmen stand Qualcomm zu Beginn des neuen Geschäftsjahres vor einem einzigartigen Problem. Die Investoren mussten davon überzeugt werden, dass der Konzern in seinem Überleben nicht von einem seiner größten Kunden abhängt. Das ist keine Kleinigkeit, wenn man bedenkt, dass Qualcomm den Großteil seines Gelds mit Smartphones verdient und Apple das größte Smartphone-Unternehmen der Welt ist. Die beiden Unternehmen sind seit Jahren zerstritten, pflegen aber derzeit eine Beziehung, die man am ehesten als widerwillig bezeichnen könnte und die sich dennoch für beide Seiten als vorteilhaft erweist. Chips von Qualcomm haben es Apple ermöglicht, seine ersten 5G-iPhones mit großem Erfolg zu verkaufen, während das Apple-Geschäft den Chipsatz-Verkäufen von Qualcomm einen starken Schub verlieh. Beide Unternehmen meldeten für das im September zu Ende gegangene Geschäftsjahr Rekordumsätze und Betriebsgewinne.

++++++++++++++++ Konjunktur ++++++++++++++++ 
10:20 ANALYSE/Trübsinn im US-Weihnachtsgeschäft scheint übertrieben 

Das beste Mittel gegen trübe Gedanken ist eine Shoppingtour. Und so meldete dann auch das US-Handelsministerium am Dienstag, dass die Umsätze in Geschäften, Restaurants und Internet im Oktober um 1,7 Prozent gegenüber dem Vormonat gestiegen sind. Das war mehr als die von Ökonomen erwarteten 1,5 Prozent. Außerdem wurden die Schätzungen der Einzelhandelsumsätze für August und September nach oben korrigiert. Die Umsätze stiegen in den meisten Kategorien, insbesondere in Kaufhäusern, Elektronik- und Haushaltswarengeschäften sowie im Online-Handel. Das deutet darauf hin, dass viele Menschen der Empfehlung folgen, Weihnachtsgeschenke frühzeitig zu besorgen, um am Ende nicht mit leeren Händen dazustehen. Die Inflation hat zwar eine gewisse Rolle bei den Umsatzsteigerungen gespielt, aber dennoch sieht es so aus, als würden die Menschen beherzter zugreifen.

++++++++++++++++ Märkte ++++++++++++++++ 
17:16 ANALYSE/Mit Paytm steht in Indien diese Woche ein Mega-IPO an 

Der chinesische Milliardär Jack Ma könnte endlich durch den Börsengang eines Giganten für mobile Zahlungen zu Geld kommen. One97 Communications - zu dem Konzern gehört mit Paytm eines der führenden indischen Unternehmen für mobile Zahlungen - strebt diese Woche im Rahmen des bisher größten IPO des Landes an die Börse. Die chinesische Ant Group, hinter der Ma steht, ist mit einem Anteil von rund 28 Prozent größter Aktionär des Unternehmens. Ants Tochtergesellschaft Alibaba besitzt ebenfalls einen Anteil von etwa 7 Prozent. Beide Unternehmen hoffen auf einen Geldregen. Der Angebotspreis von Paytm bewertet das Unternehmen mit fast 20 Milliarden US-Dollar.

Wir freuen uns über Ihr Feedback an topnews.de@dowjones.com.

DJG/kla

(END) Dow Jones Newswires

November 17, 2021 11:18 ET (16:18 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
APPLE INC. 0.51%173.07 verzögerte Kurse.-2.53%
FERRARI N.V. -2.24%245.39 verzögerte Kurse.-5.19%
FORD MOTOR COMPANY 0.68%25.19 verzögerte Kurse.21.28%
GENERAL MOTORS COMPANY -1.08%61.1 verzögerte Kurse.4.21%
HONDA MOTOR CO., LTD. -1.19%3473 verzögerte Kurse.7.52%
LUCID GROUP, INC. 1.96%42.22 verzögerte Kurse.10.96%
QUALCOMM INCORPORATED 2.61%188.69 verzögerte Kurse.3.18%
RIVIAN AUTOMOTIVE, INC. -0.45%79.95 verzögerte Kurse.-22.90%
TESLA, INC. 1.75%1049.61 verzögerte Kurse.-0.68%
TOYOTA MOTOR CORPORATION -0.91%2390 verzögerte Kurse.13.51%
VOLKSWAGEN AG 1.60%193.1 verzögerte Kurse.8.80%
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"
22:36GSK und Pfizer halten sich mit 60 Mrd. Stg Angebot für Consumer Health Unit zurück - FT
MR
22:36Investoren drängen auf höheren preis oder abspaltung, nachdem sie das 50-mrd.-£-angebot von unilevers abgelehnt haben - ft
MR
22:33Gsk und pfizer halten an 60 milliarden pfund angebot für consumer health unit fest - ft
MR
21:48Unilever will Angebot für GSKs Vermögenswerte im Verbrauchergeschäft erhöhen - Bloomberg
MR
21:22Unilever hat Gespräche mit Banken über zusätzliche Finanzierung für ein mögliches Angebot für die Konsumgütersparte von GSK geführt - Bloomberg News
MR
21:22Unilever hat mit banken gespräche über zusätzliche finanzierung für ein mögliches aufgestocktes angebot für die gsk-verbraucherproduktsparte geführt - bloomberg news
MR
21:05FOREIGN OFFICE OF FEDERAL REPUBLIC OF GERMANY : Staatsministerin Anna Lührmann reist zu politischen Gesprächen nach Nordmazedonien und Albanien
PU
20:36DPA-AFX-ÜBERBLICK : UNTERNEHMEN - Die wichtigsten Meldungen vom Wochenende
DP
19:31Frankreichs Parlament billigt Einschränkungen für Ungeimpfte
DP
19:12WOCHENEND-ÜBERBLICK Unternehmen/15. und 16. Januar 2022
DJ
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"