Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
News: Aktuelle News
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & ForexRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersInstitutionelle AnlegerTermineSektoren 
Alle NewsWirtschaftDevisen & ForexKryptowährungenCybersicherheitPressemitteilungen

++ Analysen des Tages von Dow Jones Newswires (16.07.2021) +++

16.07.2021 | 16:45

FRANKFURT (Dow Jones)--Dow Jones Newswires hat im Tagesverlauf folgende Analysen und Hintergrundberichte gesendet, die in dieser Übersicht thematisch mit Sendezeiten und Originalüberschriften zusammengestellt sind:

++++++++++++++++ ÜBERSICHT HEADLINES (Details weiter unten) ++++++++++++++++ 

16:39 ANALYSE/Anleger sorgen sich so langsam um Ende der Chip-Aktien-Rally

15:45 ANALYSE/Turbinenhersteller spüren rauen Wind des Marktes

12:30 HINTERGRUND/Netflix nimmt Videospielemarkt ins Visier

11:32 ANALYSE/Trotz Nachfrageboom bleibt Industrie schwach ausgelastet

10:13 ANALYSE/Gesundheitsaktien werden vom Dauerläufer zum Sprinter

09:52 ANALYSE/Morgan Stanley hat noch Luft nach oben

09:52 HINTERGRUND/Peking wandelt auf einem schmalen Grat

09:20 ANALYSE/Erholung der amerikanischen Airlines zu US-lastig

++++++++++++++++ Unternehmen & Branchen ++++++++++++++++ 
15:45 ANALYSE/Turbinenhersteller spüren rauen Wind des Marktes 

Die Hersteller von Windkraftanlagen haben angesichts des boomenden Marktes für grüne Energie große Pläne. Aber steigende Nachfrage allein ist noch keine Garantie für anhaltende Rentabilität in der nahen Zukunft. Das zeigt die jüngste Gewinnwarnung von Siemens Gamesa, die auch andere Aktien der Branche in Mitleidenschaft gezogen hat. Die Probleme der Branche zeigen sich hier exemplarisch.

12:30 HINTERGRUND/Netflix nimmt Videospielemarkt ins Visier 

Netflix-Mitgründer Reed Hastings hat schon oft gesagt, dass er Videospiele im Kampf um Kunden als wichtigste Konkurrenz für den Streamingdienst betrachtet. Jetzt will er, dass Netflix seine eigenen Spiele macht. Dafür hat sich der Konzern die Dienste eines Branchenveteranen gesichert. Das Unternehmen will neue Kunden anlocken und seine Nutzer für längere Zeit auf seiner Plattform halten.

10:13 ANALYSE/Gesundheitsaktien werden vom Dauerläufer zum Sprinter 

Aktien aus dem Gesundheitswesen sind in diesem Jahr bisher ein Nachzügler gewesen. Das ist eine Chance für Investoren, da starke Gewinnkennziffern für das zweite Quartal erwartet werden.

09:52 ANALYSE/Morgan Stanley hat noch Luft nach oben 

Morgan Stanley hat hohe Gewinnerwartungen und liefert Anlegern gute Gründe, sich dieser Hoffnung anzuschließen. Die Verdopplung der Quartalsdividende nach dem Stresstest der Federal Reserve im Juni war ein deutliches Indiz für die Zuversicht der Bank, einen stetigeren Einkommensstrom aus der Vermögensverwaltung zu erzielen. Die Ergebnisse für das zweite Quartal, die am Donnerstag veröffentlicht wurden, erklären vieles. Es waren starke Resultate, die das Vermögensverwaltungsgeschäft von Morgan Stanley lieferte, darunter ein Nettoertragswachstum von 30 Prozent im Jahresvergleich und ein Wachstum der Netto-Neuanlagen von neun Prozent im ersten Halbjahr 2021. Bemerkenswert ist, dass das Geschäft über sämtliche Vermögensverwaltungskanäle zulegte.

09:20 ANALYSE/Erholung der amerikanischen Airlines zu US-lastig 

Die Erholung der US-Airlines ist für den Geschmack der Investoren möglicherweise zu sehr auf den Heimatmarkt bezogen. Am Mittwoch hatte Delta Air Lines als erste Fluggesellschaft, die Zahlen für das zweite Quartal vorlegte, das erste profitable Quartal seit Beginn der Pandemie gemeldet. American Airlines, die unter den US-Fluggesellschaften am härtesten getroffen wurde, kündigte einen möglichen kleinen Gewinn an für die Zahlenvorlage in der kommenden Woche. Oberflächlich sieht es nach einer guten Gelegenheit für Anleger aus.

++++++++++++++++ Konjunktur ++++++++++++++++ 
11:32 ANALYSE/Trotz Nachfrageboom bleibt Industrie schwach ausgelastet 

Die Industrieproduktion in den USA tut sich schwer damit, einen höheren Gang einzulegen. Das liegt nicht daran, dass die Hersteller nicht mehr wollen, sondern daran, dass sie es im Moment nicht können, Stichwort Lieferketten und Arbeitskräfte-Mangel. Betrachtet man die Schwankungen von Monat zu Monat, so ist die Produktion in der ersten Jahreshälfte nur um 1,1 Prozent gestiegen - ein glanzloser Wert, wenn man bedenkt, wie schnell die Nachfrage steigt. Und sie bleibt unter dem Niveau vor der Pandemie. Es wird einige Zeit dauern, bis die Einschränkungen in der Fertigung nachlassen, aber es scheint plausibel, dass dies irgendwann innerhalb des nächsten Jahres der Fall sein wird.

++++++++++++++++ Politik ++++++++++++++++ 
09:52 HINTERGRUND/Peking wandelt auf einem schmalen Grat 

Trotz einer soliden Wirtschaftsleistung im zweiten Quartal wandern die chinesischen Entscheidungsträger auf einem schmalen Grat. Sie müssen einerseits das Wirtschaftswachstum bei steigendem Abwärtsdruck stützen und auf der anderen Seite zulassen, dass die Wirtschaft ihren natürlichen Lauf nimmt. Zugleich ist essenziell, dass die Politiker in Peking sich auf die Bewältigung längerfristiger Herausforderungen konzentrieren.

++++++++++++++++ Märkte ++++++++++++++++ 
16:39 ANALYSE/Anleger sorgen sich so langsam um Ende der Chip-Aktien-Rally 

Die Chip-Unternehmen stehen vor der nächsten Runde der Quartalszahlen vor einer schwierigen Aufgabe. Überzeugende Zahlen könnten die Befürchtungen der Investoren, dass die Spitze kurz bevorsteht, nur noch verstärken. Die Chip-Verkaufszahlen sind in die Höhe geschnellt. Der Verband der Halbleiterindustrie (SIA) berichtete vergangene Woche, dass der weltweite Umsatz der Branche im Mai einen monatlichen Rekord von 43,6 Milliarden US-Dollar erreicht hat. Das ist ein Plus von 26 Prozent gegenüber dem gleichen Monat des Vorjahres. Und es ist der zweite Monat in Folge mit einem Wachstum von mehr als 20 Prozent - während einer weltweiten Knappheit, die wahrscheinlich einige Verkäufe in spätere Zeiträume verschoben hat.

Wir freuen uns über Ihr Feedback an topnews.de@dowjones.com.

DJG/sha

(END) Dow Jones Newswires

July 16, 2021 10:44 ET (14:44 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
AMERICAN AIRLINES GROUP INC. 0.37%21.47 verzögerte Kurse.36.14%
DELTA AIR LINES, INC. 0.57%43.78 verzögerte Kurse.8.88%
INTEL CORPORATION 0.81%54.66 verzögerte Kurse.9.72%
MORGAN STANLEY 2.13%105.1 verzögerte Kurse.53.36%
NETFLIX, INC. 0.04%592.64 verzögerte Kurse.9.60%
SIEMENS AG -0.46%147.28 verzögerte Kurse.25.32%
SIEMENS GAMESA RENEWABLE ENERGY, S.A. 0.48%22.93 verzögerte Kurse.-30.70%
UNITEDHEALTH GROUP -0.44%405.27 verzögerte Kurse.16.08%
VESTAS WIND SYSTEMS A/S 0.00%261.7 verzögerte Kurse.0.00%
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"
03:30China Aug. Industriegewinne +10,1% im Jahresvergleich - Statistisches Amt
MR
01:10Aurora Cannabis verzeichnet geringeren Kernverlust dank höherer Grasnachfrage und Kostensenkungen
MR
27.09.WAHL21/CDU-Ministerpräsident Günther fordert Personaldebatte - falls Jamaika scheitert
DJ
27.09.WAHL21/Klöckner kündigt Rückzug als CDU-Landesvorsitzende in RLP an
DJ
27.09.58% der Deutschen glauben nicht an Regierungsauftrag für Union
DJ
27.09.Kryptowährungen verzeichnen in der 6. Woche in Folge Zuflüsse, angeführt von Bitcoin - CoinShares-Daten
MR
27.09.Restaurantkette Portillo's meldet Umsatzsprung im IPO-Antrag
MR
27.09.WEISSES HAUS : Deal mit Huawei-Finanzchefin rein rechtlicher Entschluss
DP
27.09.GESAMT-Parteien ringen nach Bundestagswahl um Regierungsbildung
DP
27.09.WAHL21/HABECK : Scheitern von Koalitionsgesprächen -2-
DJ
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"