Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  News  >  Unternehmen  >  Alle News

News : Unternehmen
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & DevisenRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersTermineSektoren

dpa-AFX Überblick: ANALYSTEN-EINSTUFUNGEN der Woche vom 04. bis 08.12.2017

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
08.12.2017 | 21:36

MONTAG

Deutsche Bank hebt Evonik auf 'Buy' - Ziel 40 Euro

FRANKFURT - Die Deutsche Bank hat Evonik <DE000EVNK013> von "Hold" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel von 34 auf 40 Euro angehoben. Beim Spezialchemiekonzern kristallisiere sich eine Wachstumsstory heraus, schrieb Analyst Tim Jones in einer am Montag vorliegenden Studie. Ein Schlüssel dafür sein der neue Chef Christian Kullmann. Jones hob seine Gewinnschätzungen deutlich an.

Deutsche Bank hebt Ziel für Linde auf 227 Euro - 'Buy'

FRANKFURT - Die Deutsche Bank hat das Kursziel für Linde <DE0006483001> in einem Ausblick auf das kommende Jahr von 210 auf 227 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Die Prognosen für die europäische Chemiebranche seien "super", schrieb Analyst Tim Jones in einer am Montag vorliegenden Branchenstudie. Man befinde sich erst im zweiten Jahr eines langfristigen Aufwärtszyklus, der vor allem durch Disziplin auf der Angebotsseite geprägt sei.

Deutsche Bank senkt Lanxess auf 'Hold' - Ziel 69 Euro

FRANKFURT - Die Deutsche Bank hat Lanxess <DE0005470405> von "Buy" auf "Hold" abgestuft und das Kursziel von 79 auf 69 Euro gesenkt. Der Spezialchemiekonzern mache zwar gute Fortschritte, schrieb Analyst Martin Dunwoodie in einer am Montag vorliegenden Studie. 2018 werde aber wohl ein Übergangsjahr. Der Experte schraubte seine Gewinnschätzungen bis 2020 zurück./ag(zb

Deutsche Bank hebt Ziel für BASF auf 109 Euro - 'Buy'

FRANKFURT - Die Deutsche Bank hat das Kursziel für BASF <DE000BASF111> in einem Ausblick auf das kommende Jahr von 104 auf 109 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Die Prognosen für die europäische Chemiebranche seien "super", schrieb Analyst Tim Jones in einer am Montag vorliegenden Branchenstudie. Man befinde sich erst im zweiten Jahr eines langfristigen Aufwärtszyklus, der vor allem durch Disziplin auf der Angebotsseite geprägt sei.

Deutsche Bank hebt ABB auf 'Buy' - Ziel 29 Franken

FRANKFURT - Die Deutsche Bank hat ABB <CH0012221716> von "Hold" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel von 23,50 auf 29 Franken angehoben. Das Produktportfolio der Schweizer erscheine so attraktiv wie nie, schrieb Analyst Gael de-Bray in einer am Montag vorliegenden Studie zur Investitionsgüterbranche. Im kommenden Jahr dürfte der Konzern einigen verlorenen Boden wieder gutmachen.

Exane BNP senkt ProSiebenSat.1 auf 'Underperform' - Ziel 25 Euro

PARIS - Die französische Investmentbank Exane BNP Paribas hat ProSiebenSat.1 <DE000PSM7770> von "Neutral" auf "Underperform" abgestuft und das Kursziel von 27 auf 25 Euro gesenkt. Analyst Charles Bedouelle bevorzugt in einer am Montag vorliegenden Branchenstudie die Papiere des Konkurrenten RTL aufgrund des vergleichsweise sichereren Gewinnwachstums. Insgesamt ist der Experte aber für TV-Konzerne skeptisch.

Commerzbank senkt Ziel für Dialog Semiconductor - 'Buy'

FRANKFURT - Die Commerzbank hat das Kursziel für Dialog Semiconductor <GB0059822006> nach einer Telefonkonferenz von 58 auf 35 Euro gekappt, die Einstufung aber auf "Buy" belassen. Das Management des Chipkonzerns scheine sich aktuell noch nicht sicher zu sein, welche Rolle es bei den Planungen für das neue iPhone für 2019 spiele, schrieb Analyst Thomas Becker in einer Studie vom Montag. Becker rechnet nun konservativ damit, dass Dialog bis 2020 rund 40 Prozent seines Geschäfts mit Apple verlieren könnte. Damit reduzierte er seine Prognosen für den Umsatz und das bereinigte operative Ergebnis (Ebit). Der jüngste Kursrutsch angesichts der Sorgen vor einem Wegbruch des wichtigen Geschäfts mit Apple sei derweil übertrieben hoch ausgefallen. Panik sei jetzt nicht die richtige Reaktion.

DIENSTAG

Deutsche Bank hebt Evotec auf 'Buy' - Ziel 17 Euro

FRANKFURT - Die Deutsche Bank hat Evotec <DE0005664809> von "Hold" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel auf 17 Euro belassen. Analyst Falko Friedrichs sieht in einer am Dienstag vorliegenden Studie nach dem jüngsten Kursrutsch eine attraktive Einstiegsgelegenheit in die Papiere des Wirkstoffforschers. Evotec sei ausgezeichnet positioniert und die Anleger müssten auf dem aktuellen Bewertungsniveau für die Produktpipeline praktisch nichts bezahlen.

SocGen hebt Symrise auf 'Buy' - Ziel hoch auf 85 Euro

PARIS - Die französische Großbank Societe Generale (SocGen) hat Symrise <DE000SYM9999> von "Hold" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel von 62 auf 85 Euro angehoben. Die jüngsten Investitionen des Duftstoff- und Aromenherstellers dürften ab 2019 für zunehmende Volumina sowie steigende Gewinne und Barmittel sorgen, schrieb Analyst Thomas Swoboda in einer am Dienstag vorliegenden Studie. Er erhöhte folglich die Gewinnschätzungen für 2018 und 2019.

Jefferies hebt McDonalds auf 'Buy' und Ziel auf 200 US-Dollar

NEW YORK - Das Analysehaus Jefferies hat McDonalds <US5801351017> von "Hold" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel von 150 auf 200 US-Dollar angehoben. Die Fastfood-Kette sei gut positioniert, um sich weiterhin besser als die Branche zu entwickeln, schrieb Analyst Andy Barish in einer am Dienstag vorliegenden Studie. Der Experte erhöhte seine Gewinnprognose (EPS) für 2018.

Barclays senkt Siemens auf 'Underweight' - Ziel 110 Euro

LONDON - Die britische Investmentbank Barclays hat Siemens <DE0007236101> von "Equal Weight" auf "Underweight" abgestuft und das Kursziel von 125 auf 110 Euro gesenkt. Das Geschäftsjahr 2017/2018 werde für die Münchner ein Übergangsjahr mit hohen Kosten, schrieb Analyst James Stettler in einer am Dienstag vorliegenden Studie. Für eine Aufspaltung, den besten Weg der Wertschöpfung, sei der Konzern noch nicht reif. Stettler rechnet nicht mit einer Beschleunigung des Gewinnwachstums, die für eine überdurchschnittliche Kursentwicklung nötig wäre.

Deutsche Bank senkt LVMH auf 'Hold' - Ziel hoch auf 270 Euro

FRANKFURT - Die Deutsche Bank hat LVMH <FR0000121014> nach dem starken Kursanstieg in den vergangenen Monaten von "Buy" auf "Hold" abgestuft, das Kursziel aber von 250 auf 270 Euro angehoben. Die Bewertung der Aktie räume ihr nicht mehr viel Aufwärtspotenzial ein, schrieb Analystin Francesca Di Pasquantonio in einer am Dienstag vorliegenden Branchenstudie. Der Hersteller von Luxusgütern bleibe jedoch gut platziert im Verhältnis zu den meisten Wettbewerbern. Die Franzosen seien stets vorn dran und setzten die strategischen Trends in der Branche.

JPMorgan senkt AB Inbev auf 'Underweight'

NEW YORK - Die US-Bank JPMorgan hat AB Inbev <BE0003793107> von "Neutral" auf "Underweight" abgestuft. Bei dem Bierbrauer sei die Ära überdurchschnittlichen Wachstums zu Ende, schrieb Analyst Komal Dhillon in einer am Dienstag vorliegenden Studie. Zudem seien die Anleger zum Beispiel mit Blick auf die Trendwende in Brasilien zu optimistisch. Der Wettbewerber Diageo biete bessere Wachstumsperspektiven.

MITTWOCH

JPMorgan hebt Easyjet auf 'Overweight' - Ziel 1550 Pence

NEW YORK - Die US-Bank JPMorgan hat Easyjet <GB00B7KR2P84> von "Underweight" auf "Overweight" hochgestuft und das Kursziel von 1330 auf 1550 Pence angehoben. Die Preissaussichten für 2018 seien inzwischen deutlich besser geworden, schrieb Analyst Christopher Combe in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. Zudem zahlten sich die von Air Berlin erworbenen Verkehrsrechte ab 2019 aus.

Kepler fürchtet bei Steinhoff weiteres Ungemach - 'Under Review'

FRANKFURT - Das Analysehaus Kepler Cheuvreux hat die Bewertung der Aktien von Steinhoff <NL0011375019> nach dem Rauswurf des Unternehmenschefs und der Verschiebung der Bilanzvorlage zunächst eingestellt. Der Ausgang der eingeleiteten Untersuchung der Bilanzen der vergangenen Jahre sei völlig unklar, schrieb Analyst Jürgen Kolb in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. Wegen des starken Wachstums mittels zahlreicher Übernahmen sei die Transparenz der Geschäftszahlen äußerst gering gewesen. Kolb fürchtet zudem, dass die Ermittlungen auf den Interimschef Christo Wiese ausgedehnt werden, der als Aufsichtsratschef eng mit der Entwicklung verbunden gewesen sei.

Merrill Lynch senkt Sanofi auf 'Neutral' und Ziel auf 83 Euro

NEW YORK - Die US-Investmentbank Merrill Lynch hat Sanofi <FR0000120578> von "Buy" auf "Neutral" abgestuft und das Kursziel von 95 auf 83 Euro gesenkt. Die Aktie des Pharmakonzerns sei zwar nicht gerade herausfordernd bewertet, die Aussichten für eine Neubewertung aber auch begrenzt, argumentierte Analyst Graham Parry in einer Studie vom Mittwoch für sein neutrales Votum. Er kürzte seine Gewinnschätzungen je Aktie für 2018 und die Folgejahre.

JPMorgan senkt Steinhoff NV auf 'Neutral' und Ziel auf 3 Euro

NEW YORK - JPMorgan hat die Aktie des Möbelkonzerns Steinhoff <NL0011375019> nach dem Rücktritt des Konzernchefs wegen weiterer Unregelmäßigkeiten von "Overweight" auf "Neutral" abgestuft und das Kursziel von 5,88 auf 3,00 Euro gesenkt. Dies sei die Konsequenz aus den negativen Nachrichten samt des verschobenen Geschäftsjahresberichts, schrieb Analyst Stephen Carrott in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. Carrott warnte allerdings, dass der Aktienpreis derzeit schwer einzuschätzen sei und schlechtere Gewinnschätzungen drohten, "je nachdem wie sich die Dinge entwickeln".

Deutsche Bank hebt Ziel für RWE auf 27 Euro - 'Buy'

FRANKFURT - Die Deutsche Bank hat das Kursziel für RWE <DE0007037129> von 25 auf 27 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Mit Blick auf 2018 sollten Anleger die billigen Aktien klassischer Kohleverstromer wie RWE kaufen, empfahl Analyst Martin Brough in einer am Mittwoch vorliegenden Studie zur europäischen Energieversorgerbranche. Der Experte erhöhte seine RWE-Gewinnprognosen (EPS) für 2018 und 2019 um 4 beziehungsweise 8 Prozent und bezeichnete die Aktie als seinen "Key Pick" im Sektor.

Merrill Lynch senkt Merck KGaA auf 'Neutral' - Ziel 95 Euro

NEW YORK - Die US-Investmentbank Merrill Lynch hat Merck KGaA <DE0006599905> von "Buy" auf "Neutral" abgestuft und das Kursziel von 105 auf 95 Euro gesenkt. Das laufende Jahr sei eine Enttäuschung gewesen - wohl mit Blick auf die Gewinnentwicklung als auch die Wirkstoffpipeline, schrieb Analyst Sachin Jain in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. ES sei unklar, wann das Wachstum der Darmstädter wieder Fahrt aufnehme. Auch das Kurs/Gewinn-Verhältnis spreche derzeit nicht für eine Neubewertung.

DONNERSTAG

Exane BNP senkt Dialog Semiconductor auf 'Neutral' - Ziel 22 Euro

PARIS - Die französische Investmentbank Exane BNP Paribas hat Dialog Semiconductor <GB0059822006> von "Outperform" auf "Neutral" abgestuft und das Kursziel von 44 auf 22 Euro halbiert. Die jüngsten Aussagen des Apple-Zulieferers deuteten darauf hin, dass der amerikanische iPhone-Konzern bereits an einer eigenen Lösung für Chips zur Stromsteuerung (PMIC) arbeite, schrieb Analyst David O'Connor in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. Es sei aber nicht klar, ob Dialogs Bauteile damit ersetzt werden oder neue Produkte damit bestückt werden sollen. Auch der Zeitpunkt sei bislang unklar. Die Wahrscheinlichkeit für das beste Szenario für Dialog sei aber gesunken.

Citigroup sieht neues Sanofi-Ziel bei 80 Euro - 'Neutral'

LONDON - Die US-Bank Citigroup hat die Einstufung für Sanofi <FR0000120578> vor einer Investorenveranstaltung auf "Neutral" belassen und ein neues Kursziel von 80 Euro genannt. Der anstehende Kapitalmarkttag zum Bereich Forschung und Entwicklung dürfte die Markterwartungen hinsichtlich der Wirkstoffentwicklung des Pharmakonzerns nicht signifikant ändern, schrieb Analyst Peter Verdult in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. Er reduzierte seine Gewinnprognosen (EPS) um bis zu 13 Prozent.

Independent Research startet Axel Springer mit 'Halten'

FRANKFURT - Das Analysehaus Independent Research hat Axel Springer <DE0005501357> mit "Halten" und einem Kursziel von 73 Euro in die Bewertung aufgenommen. Die Ergebnisse zum dritten Quartal seien erfreulich gewesen, schrieb Analyst Markus Friebel in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. Als Digitalverlag habe Springer langfristig solide Wachstumsaussichten. Die Bewertung lasse allerdings momentan kaum Luft nach oben.

Kepler Cheuvreux hebt Ziel für Airbus auf 90 Euro - 'Hold'

FRANKFURT - Das Analysehaus Kepler Cheuvreux hat das Kursziel für Airbus <NL0000235190> von 77 auf 90 Euro angehoben, aber die Einstufung auf "Hold" belassen. Das neue Kursziel resultiere aus der Verlagerung des Bewertungszeitraums auf die Periode 2018 bis 2020, schrieben die Analysten in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. Dies stehe im Zusammenhang mit der Erwartung, dass der Luftfahrt- und Rüstungskonzern sein ehrgeiziges Flugzeug-Auslieferungsziel für 2017 erreichen dürfte.

Kepler Cheuvreux senkt Ziel für BMW auf 77 Euro - 'Reduce'

FRANKFURT - Das Analysehaus Kepler Cheuvreux hat das Kursziel für BMW <DE0005190003> von 80 auf 77 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Reduce" belassen. Das neue Kursziel reflektiere sinkende Erwartungen, schrieben die Analysten in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. Der neue Produktlebenszyklus dürfte anfangs von steigenden Fixkosten für Zukunftstechnologien und Anlaufkosten für das neue Werk in Mexiko überschattet werden.

Kepler Cheuvreux hebt Ziel für VW-Vorzüge auf 220 Euro - 'Buy'

FRANKFURT - Das Analysehaus Kepler Cheuvreux hat das Kursziel für Volkswagen-Vorzugsaktien <DE0007664039> von 190 auf 220 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Mit Blick auf 2018 vereine der Autokonzern einige hochattraktive Attribute, schrieben die Analysten in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. Neue Fahrzeugmodelle sowie Kostensenkungserfolge dürften die Gewinne antreiben und die Profitabilität der Kernmarke VW steigern.

Kepler Cheuvreux senkt MTU auf 'Hold' - Ziel hoch auf 147 Euro

FRANKFURT - Das Analysehaus Kepler Cheuvreux hat MTU <DE000A0D9PT0> von "Buy" auf "Hold" abgestuft, das Kursziel aber von 145 auf 147 Euro angehoben. Die Aktie des Triebwerkherstellers habe sich 2017 überdurchschnittlich gut entwickelt und berge kaum noch Aufwärtspotenzial, schrieben die Analysten in einer am Donnerstag vorliegenden Studie.

UBS senkt Evonik auf 'Sell' und Ziel auf 27 Euro

ZÜRICH - Die Schweizer Großbank UBS hat Evonik <DE000EVNK013> von "Neutral" auf "Sell" abgestuft und das Kursziel von 31,60 auf 27,00 Euro gesenkt. Eine Kombination aus Kosteninflation und sich abschwächenden Margen für Tierfutter-Eiweiß (Methionin) und den synthetischen Kunststoff Polymethylmethacrylat (PMMA) dürfte während der nächsten drei Jahre das Wachstum des operativen Ergebnisses des Spezialchemiekonzerns dämpfen, schrieb Analyst Andrew Stott in einer am Donnerstag vorliegenden Studie.

SocGen hebt Ziel für Vinci auf 95,40 Euro - 'Hold'

PARIS - Die französische Großbank Societe Generale (SocGen) hat das Kursziel für Vinci <FR0000125486> von 85,90 auf 95,40 Euro angehoben, die Einstufung aber auf "Hold" belassen. Für den Baukonzern gebe es aktuell durchaus Rückenwind, wie aus einer am Donnerstag vorliegenden Studie hervorgeht. Das Kurspotenzial halten die Experten aber für begrenzt.

Goldman hebt Ziel für Deutsche Post - Weiter 'Conviction Buy'

NEW YORK - Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat das Kursziel für Deutsche Post <DE0005552004> von 47 auf 48 Euro angehoben und die Aktie auf der "Conviction Buy List" belassen. Das Wachstumspotenzial im Paketgeschäft, die Erholung der weltweiten Speditionsaktivitäten sowie das hohe Wertsteigerungspotenzial des Logistikkonzerns seien im Aktienkurs noch nicht eingepreist, schrieb Analyst Matija Gergolet in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. Der Experte erhöhte seine Gewinnprognosen (EPS) für die Jahre 2017 bis 2019.

FREITAG

NordLB hebt Ziel für TLG Immobilien auf 21 Euro - 'Halten'

HANNOVER - Die NordLB hat das Kursziel für TLG Immobilien <DE000A12B8Z4> von 18,50 auf 21,00 Euro angehoben, die Einstufung aber auf "Halten" belassen. Aufgrund von Zukäufen sowie einer positiven Geschäftsentwicklung habe der Immobilienkonzern sein operatives Ergebnis in den ersten drei Quartalen dieses Jahres deutlich verbessert, schrieb Analyst Michael Seufert in einer am Freitag vorliegenden Studie. Zugleich verwies Seufert darauf, dass die Jahresziele für 2017 daher erneut angehoben wurden und setzte sein Kursziel hoch.

Deutsche Bank hebt Ziel für CRH auf 32 Euro - 'Hold'

FRANKFURT - Die Deutsche Bank hat das Kursziel für CRH <IE0001827041> von 31,70 auf 32,00 Euro angehoben und die Einstufung auf "Hold" belassen. Die Aktie dürfte auch weiterhin zu den Favoriten für langfristig orientierte Anleger gehören, schrieb Analystin Glynis Johnson in einer am Freitag vorliegenden Studie. Sie nannte dabei potenzielle Übernahmen, ein gutes Management sowie ein lediglich begrenztes Engagement in den Schwellenländern als Gründe.

NordLB senkt Patrizia Immobilien auf 'Halten'

HANNOVER - Die NordLB hat Patrizia Immobilien <DE000PAT1AG3> nach dem jüngsten Kursanstieg von "Kaufen" auf "Halten" abgestuft und das Kursziel auf 20 Euro belassen. Nach einer guten Geschäftsentwicklung in den ersten drei Quartalen habe Patrizia den Ausblick für das operative Ergebnis 2017 erhöht, schrieb Analyst Michael Seufert in einer am Freitag vorliegenden Studie. Auch für 2018 erwartet er noch positive Effekte.

UBS hebt Inditex auf 'Buy' - Ziel hoch auf 35 Euro

ZÜRICH - Die Schweizer Großbank UBS hat Inditex <ES0148396007> von "Neutral" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel von 32,50 auf 35,00 Euro angehoben. Die Investitionen in die RFID-Technologie wirkten sich günstig auf die Margen des Modehändlers aus, schrieb Analyst Andrew Hughes in einer am Freitag vorliegenden Studie. Der Experte stockte neben den Gewinnschätzungen auch seine Dividendenprognosen auf.

Baader Bank senkt Ziel für Dialog Semiconductor auf 25,50 Euro

MÜNCHEN - Die Baader Bank hat das Kursziel für Dialog Semiconductor <GB0059822006> von 47,00 auf 25,50 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf "Hold" belassen. Ein Verlust von Apple als Kunden sei ein großes Risiko für das Halbleiter-Unternehmen, schrieb Analyst Günther Hollfelder in einer am Freitag vorliegenden Studie. Der US-Konzern stehe für rund 74 Prozent der Dialog-Umsätze. Da Apple offenbar die Fähigkeit besitze, die benötigten Chips für seine Geräte in absehbarer Zeit selbst herzustellen, dürfte dies das Geschäft von Dialog von 2019 an beeinträchtigen. Als positiv sah der Experte die Anteilsaufstockung des chinesischen Großaktionärs Tsinghua. Das weise auf ein Interesse der Chinesen an Dialogs Technologie hin.

Goldman hebt Ziel für Renault auf 96 Euro - 'Neutral'

NEW YORK - Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat das Kursziel für Renault <FR0000131906> von 88 auf 96 Euro angehoben und die Einstufung auf "Neutral" belassen. Wegen des weltweiten erfreulichen Wirtschaftsausblicks sehe er auch für 2018 beträchtlichen Wert in einigen Aktien europäischer Autohersteller und -zulieferer, schrieb Analyst Stefan Burgstaller in einer am Freitag vorliegenden Branchenstudie.

Goldman hebt Ziel für Continental AG auf 270 Euro - 'Buy'

NEW YORK - Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat das Kursziel für Continental <DE0005439004> von 230 auf 270 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Wegen des weltweiten erfreulichen Wirtschaftsausblicks sehe er auch für 2018 beträchtlichen Wert in einigen Aktien europäischer Autohersteller und -zulieferer, schrieb Analyst Stefan Burgstaller in einer am Freitag vorliegenden Branchenstudie. Das 2017 beschleunigte Wachstum aus eigener Kraft in der Autosparte von Conti dürfte sich auch 2018 fortsetzen. Dazu sollte vor allem das Geschäft mit dem Antriebsstrang beitragen.

JPMorgan senkt Ziel für Eni auf 12,50 Euro - 'Underweight'

NEW YORK - Die US-Bank JPMorgan hat das Kursziel für Eni <IT0003132476> von 13 auf 12,50 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Underweight" belassen. Dies schrieb Analyst Christyan Malek in einer am Freitag vorliegenden Branchenstudie zu europäischen Ölkonzernen. Die Italiener gehörten zu den schwächsten Werten mit deutlichen Problemen bei niedrigeren Ölpreisen.

Goldman senkt Schaeffler auf 'Neutral' - Ziel 16,50 Euro

NEW YORK - Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat Schaeffler <DE000SHA0159> von "Buy" auf "Neutral" abgestuft, das Kursziel aber von 15,10 auf 16,50 Euro angehoben. Die Papiere des Autozulieferers seien aus Bewertungssicht zwar relativ attraktiv, schrieb Analystin Lucile Leroux in einer am Freitag vorliegenden Studie. Mehr Potenzial sieht sie aber bei anderen Werten. Die Profitabilität im Autogeschäft werde sich im kommenden Jahr möglicherweise abschwächen.

Goldman senkt BMW auf 'Sell' - Ziel runter auf 85 Euro

NEW YORK - Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat die Aktie von BMW <DE0005190003> von "Neutral" auf "Sell" abgestuft und das Kursziel von 86 auf 85 Euro gesenkt. Der Autobauer sei zwar ein qualitativ hochwertiges Unternehmen, doch in den kommenden zwölf Monaten erscheine das Wertschöpfungspotenzial im Branchenvergleich begrenzt, schrieb Analyst Stefan Burgstaller in einer am Freitag vorliegenden Studie. Zudem bestehe die Gefahr, dass neue Fahrzeuge der Münchener die Anleger im kommenden Jahr enttäuschen könnten.

KUNDENHINWEIS: Sie lesen eine Auswahl der Analysten-Umstufungen von dpa-AFX

/stw

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
BAYERISCHE MOTOREN WERKE AG -2.00%43.04 verzögerte Kurse.-21.82%
BNP PARIBAS -0.89%36.28 Realtime Kurse.-31.33%
CONTINENTAL AG -1.60%86.36 verzögerte Kurse.-25.07%
EURO / BRAZILIAN REAL (EUR/BRL) 0.07%5.989 verzögerte Kurse.33.67%
EVOTEC SE -0.57%24.29 verzögerte Kurse.5.38%
INDUSTRIA DE DISEÑO TEXTIL, S.A. -1.36%24 Schlusskurs.-23.69%
MCDONALD'S CORPORATION -0.62%183.52 verzögerte Kurse.-7.13%
MERCK KGAA -0.14%106.85 verzögerte Kurse.1.42%
RENAULT -1.37%22.295 Realtime Kurse.-47.14%
THE GOLDMAN SACHS GROUP, INC. -0.09%197.4 verzögerte Kurse.-14.15%

© dpa-AFX 2017
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
Aktuelle Nachrichten "Unternehmen"
00:57ONLINE-SEMINAR : Warenursprung und Präferenzen kompakt
PU
00:57NEXUS AG : Veröffentlichung einer Kapitalmarktinformation
PU
05.07.'FT' : Wirecards Kerngeschäft seit Jahren mit Verlusten
DP
05.07.Presseschau vom Wochenende 27 (04./05. Juli)
AW
05.07.Gerresheimer rüstet sich für Corona-Impfstoff
DP
05.07.L'OREAL-CHEF : Schnelle Belebung bei Kosmetik
DP
05.07.Nur 7 Millionen verfolgen das DFB-Pokalfinale live in ARD
DP
05.07.Tote und Verwüstungen nach schweren Unwettern in Japan
DP
Aktuelle Nachrichten "Unternehmen"